Schulpsychologische Beratungsstelle

Comicfoto Schüler am roten Tisch der mit Stift etwas aufschreibt

Aufgabe der Schulpsychologischen Beratungsstelle ist es, die pädagogische Arbeit an den Schulen durch psychologische Erkenntnisse und Methoden zu unterstützen.

Dabei werden Eltern, Lehrern und Schülern Hilfen bei der Bewältigung von Problemen und beim Finden von Lösungsansätzen gegeben. Spezielle Angebote betreffen die Schullaufbahnberatung, die Feststellung sonderpädagogischen Förderbedarfs sowie die Schulfähigkeit eines Kindes.

Darüber hinaus wird je nach Fragestellung Gruppenarbeit für Schüler, Eltern und Lehrer zur Entwicklung sozialer Kompetenzen oder zum Training anderer spezieller Fähigkeiten angeboten.

Die Schulpsychologische Beratungsstelle arbeitet eng mit anderen Beratungseinrichtungen für die psychosoziale Betreuung, mit Vertretern verschiedener Fachdisziplinen und mit den Fachämtern der Stadt zusammen, um eine wirksame Beratung zu gewährleisten.

Die Inanspruchnahme der Einrichtung erfolgt auf der Basis der Freiwilligkeit. Die Mitarbeiter sind an die Schweigepflicht gebunden.

Ratsuchende haben die Möglichkeit, telefonisch oder zur Sprechzeit einen Termin für ein Aufnahmegespräch zu vereinbaren.

Psychologinnen:

  • Frau Wenke Haase

    Magdeburger Straße 45
    14770 Brandenburg an der Havel
    und
    (im Gesundheitsamt)
    Steinstraße 14
    14806 Bad Belzig

    Tel.: (03381) 39 75 64 (Brandenburg an der Havel)
    Tel.: (033841) 91 496 (Bad Belzig) 
    Fax: (0331) 27 54 84 979

    E-Mail: wenke.haase(at)schulaemter.brandenburg.de