Dienstleistungen der Stadtverwaltung

Altlastenkataster, Auskunft (Bodenschutz)

Beschreibung

Das Kataster beinhaltet die im Stadtgebiet bekannten altlastverdächtigen Flächen, Altlasten und Altablagerungen. Bei Bau- oder Planvorhaben kann eine Auskunft aus dem Kataster beantragt werden.

Antrag auf Auskunft

Die Erteilung von Altlastenauskünften erfolgt auf schriftlichem Antrag. Als Mindestangaben sind Gemarkung, Flur und Flurstück(e), ggf. um einen Lageplan ergänzt, sowie die Eigenschaft des Anfragenden, z. B. ob Eigentümer des Grundstücks oder alternativ Vollmacht des Eigentümers, erforderlich. Je nach Umfang der Auskunft, kann diese gebührenpflichtig sein. Ein Formblatt zur Beantragung steht aktuell noch nicht zur Verfügung.

Unterlagen

  • Formloser schriftlicher Antrag auf Auskunft aus dem Altlastenkataster mit den Mindestangaben:

    • Gemarkung, Flur und Flurstück(e), ggf. um einen Lageplan ergänzt
    • Eigenschaft des Anfragenden, z. B. ob Eigentümer des Grundstücks oder alternativ Vollmacht des Eigentümers

Gebühren

Die Gebühren für die Auskunft aus dem Altlastenkataster werden gemäß der Gebührenordnung zum Umweltinformationsgesetz des Landes Brandenburg (BbgUIGGebO) in aktueller Fassung erhoben. Einfache schriftliche Auskünfte ergehen gebührenfrei.

Rechtsgrundlagen

  • Umweltinformationsgesetz des Landes Brandenburg (BbgUIG) in der aktuellen Fassung
  • Brandenburgisches Abfall- und Bodenschutzgesetz (BbgAbfBodG) in der aktuellen Fassung

Verwaltungseinheit

Zurück zur Listenansicht