Dienstleistungen der Stadtverwaltung

Bildungs- und Teilhabeleistungen

Beschreibung

Leistungen für Bildung und Teilhabe werden bewilligt für Kinder und Jugendliche aus Familien, die folgende Leistungen beziehen:

  • Arbeitslosengeld II
  • Sozialgeld
  • Hilfe zum Lebensunterhalt
  • Kinderzuschlag
  • Wohngeld
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

 

Die Bildungs- und Teilhabeleistungen gelten für Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre.

Die Leistungen zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben gibt es nur bis zum Alter von 18 Jahren.

 

Ab dem 01.08.2019 wurden die Leistungen für Bildung und Teilhabe erheblich vereinfacht. Zum einen ist vielfach keine gesonderte Antragstellung mehr erforderlich. Personen, die Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, können künftig einen Antrag auf Leistungen für Bildung und Teihabe formlos stellen, z.B. durch E-Mail. Zum anderen können die zuständigen Behörden  Sach- und Dienstleistungen, insbesondere in Form von personalisierten Gutscheinen oder Direktzahlungen an Anbieter oder auch Geldleistungen ermöglichen.


Welche Leistungen umfasst das Bildungs- und Teilhabepaket?

Mittagessen:

Wenn Schulen und Kindertageseinrichtungen ein gemeinschaftliches Mittagessen anbieten, können Schülerinnen und Schüler sowie Kinder, die eine Kindertageseinrichtung (z.B. Krippe, Kindergarten, Hort, Tagespflege) besuchen, einen Zuschuss zum Mittagessen bekommen. Ab dem 01.08.2019 entfällt der Eigenanteil des Kindes von 1 € pro Mittagessen.

Lernförderung:

Ein Anspruch auf angemessene Lernförderung besteht dann, wenn sie geeignet und erforderlich ist, um die wesentlichen Lernziele zu erreichen. Ab dem 01.08.2019 wird klargestellt, dass hierzu nicht zwingend eine Versetzungsgefährdung erforderlich ist. Voraussetzung ist, dass vorrangig in Anspruch zu nehmende schulische Angebote nicht ausreichen. Die Erforderlichkeit der Lernförderung ist von der Schule zu bestätigen. Zu den Lernzielen gehören nicht das Erreichen eines höherwertigen Schulabschlusses oder die Verbesserung des Notendurchschnitts.

 

Schulbedarf:

Für den persönlichen Schulbedarf wird ab dem 01.08.2019 grundsätzlich jährlich ein Zuschuss von 150 € in zwei Teilbeträgen berücksichtigt (grundsätzlich zum 1. August 100 € und zum Februar 50 €).


Ausflüge:

Für Schülerinnen und Schüler werden Kosten für eintätige Ausflüge sowie die Kosten für mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen übernommen. Dasselbe gilt für eintägige Ausflüge und mehrtägige Fahrten für Kinder, die eine Kindertageseinrichtung besuchen oder für die Kindertagespflege geleistet wird.

 

Schülerbeförderung:

Für Schülerinnen und Schüler, die für den Besuch der nächstgelegenen Schulde des gewählten Bildungsganges auf Schülerbeförderung angewiesen sind, werden die dafür erforderlichen tatsächlichen Aufwendungen berücksichtigt, soweit die Beförderungskosten nicht anderweitig abgedeckt sind. Anderweitig bedeutet in der Stadt Brandenburg an der Havel, dass die Kosten über die Schülerbeförderungssatzung gedeckt sein können.

Seit dem 01.08.2019 entfällt die regelhafte Eigenbeteiligung in Höhe von 5 € monatlich bzw. der in § 9 Absatz 2 des Regelbedarfs-Ermittlungsgesetzes genannte Betrag.

 

Teilhabeleistungen:

Zur Unterstützung zum Mitmachen in den Bereichen Kultur, Sport, Spiel, Geselligkeit und Freizeiten stehen ab dem 01.08.2019 leistungsberechtigten Kindern und Jugendlichen 15 € monatlich zur Verfügung. Mit diesem Betrag sollen z.B. die Beiträge oder Kosten für die Ausrüstung abgedeckt werden, wenn sie z.B. einen Sportverein oder eine Musikschule besuchen.

 

 

Wo wird der Antrag/ die Bedarfsermittlung gestellt?

 

Wichtig! Für jedes Kind ist ein eigener Antrag / eine eigene Bedarfsermittlung zu stellen!

 

Persönlich unter der Besucheranschrift:

Bürgerzentrum Hohenstücken

Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel
Fachbereich IV – Jugend, Soziales und Gesundheit
Fachgruppe 51 – Leistungen für Bildung und Teilhabe

Walther-Ausländer-Straße 1
14772 Brandenburg an der Havel

Sprechzeiten:
Dienstag: von 9.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag: von 7.30 - 12.00 und 13.00 - 15.00 Uhr

 

 

Postalisch unter der Postanschrift

Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel

Fachbereich IV - Jugend, Soziales und Gesundheit

Fachgruppe 51 - Leistungen für Bildung und Teilhabe

Wiener Straße 1

14772 Brandenburg an der Havel

 

Formulare

Wo sind die Formulare für den Antrag / die Bedarfsermittlung und die Bescheinigungen erhältlich?

 

oder hier als Download - bitte drucken Sie sich die Formulare aus und bringen sie ausgefüllt und unterschrieben mit:

Ansprechpartner

Verwaltungseinheit

Zurück zur Listenansicht