Dienstleistungen der Stadtverwaltung

Familienpass

Beschreibung

für Jung und Alt, Singles und  Paare, Familien und Alleinerziehende

Mit dem Familienpass können Vergünstigungen, die bestimmte Einrichtungen gewähren, in Anspruch genommen werden. Der Familienpass dient als Nachweis zur Berechtigung für diese Vergünstigung. Er muss von den Einrichtungen akzeptiert werden.

Folgende Vergünstigungen gibt es zur Zeit: 

 

Einkommensgrenze

Den Familienpass erhalten Brandenburger Bürgerinnen und Bürger, wenn ihr Einkommen unter einer bestimmten Einkommensgrenze liegt - egal, ob sie allein oder in einer Familie leben. Die Einkommensgrenze setzt sich folgendermaßen zusammen (Januar 2020): 

  • 864,00 EUR für das Familienoberhaupt
  • zuzüglich 303,00 EUR für jedes weitere im Haushalt lebende Familienmitglied
  • zuzüglich angemessene Kosten der Unterkunft und Heizung.

Der Familienpass ist maximal 6 Monate gültig. Eine Verlängerung ist möglich und muss nach Ablauf des Gültigkeitszeitraumes neu beantragt werden.

 

Ausgabestellen

Kirchgasse 5/6

14776 Brandenburg an der Havel

Telefon: (03381) 793 8021

Montag bis Donnerstag: 10:00 bis 16:00 Uhr

Emsterstraße 9

14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: (03381) 31 59 147

Donnerstag: 09:00 bis 15:00 Uhr

  • Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel

Bürgerservice

Ortsteilverwaltung Plaue / Kirchmöser

Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit - Hinweis: Die Ausgabe erfolgt hier nur für Leistungsberechtigte des SGB XII und des Asylbewerberleistungsgesetzes. Sie erhalten den Familienpass direkt von Ihrer zuständigen Fachkraft.

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Hilfe zum Lebensunterhalt

Eingliederungshilfe

- Leistungen für Asylbewerber

Jobcenter Brandenburg an der Havel - Hinweis: Die Ausgabe erfolgt hier nur für Leistungsberechtigte des Jobcenters. Sie erhalten den Familienpass direkt von Ihrer zuständigen Fachkraft.

 

Hier gibt es den aktuellen Flyer zum Familienpass zum Herunterladen: Flyer - Familienpass, Stand März 2020

     

Unterlagen

Der Antrag auf Familienpass kann nur bearbeitet werden, wenn alle Ihre Einkünfte und die, der weiteren Familienmitglieder nachgewiesen wurden. Dies erfolgt durch:

  • Personalausweis oder Reisepass für den Antragsteller und für jede volljährige Person, die im Haushalt lebt
  • Kinderpass, Schülerausweis
  • Nachweis über Erwerbseinkommen (Lohn, Gehalt)
  • Bescheide / Nachweise zu folgenden Leistungen: 
  • Renten (BerufsunfähigkeitsR., ErwerbsunfähigkeitsR., AltersR., WitwenR., WaisenR.)
  • Leistungen nach den Sozialgesetzbüchern II und III
  • Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz
  • Unterhaltsgeld für Umschüler/-innen
  • Berufsausbildungsbeihilfe (BAB)
  • Kindergeld, Kinderzuschlag
  • Unterhalt, Unterhaltsvorschuss
  • Wohngeld (als Miet- oder Lastenzuschuss)

Rechtsgrundlagen

Formulare

Ansprechpartner

Verwaltungseinheit

Zurück zur Listenansicht