Dienstleistungen der Stadtverwaltung

Parkausweis für Handwerker

Beschreibung

Handwerkern kann auf Antrag für Werkstattwagen, die zur Ausübung eines Handwerks notwendig sind, eine Ausnahmegenehmigung erteilt werden.

Die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung für sogenannte "Werkstattwagen" setzt voraus, dass zur Durchführung Ihrer Arbeiten unbedingt eine ständige Verbindung zwischen dem Fahrzeug und der Einsatzstelle bestehen muss. Dies wäre der Fall, wenn ein Teil der Arbeiten im oder vom Fahrzeug her durchgeführt werden muss, insbesondere wenn sich im Fahrzeug fest eingebaute Maschinen (z. B. Bohr-, Schneidemaschinen, Generatoren, Fräsen, Prüf-/ Laborgeräte u. Ä.) befinden, deren Betrieb elektrische Kabelverbindungen zum Stromnetz erfordern.

Diese Ausnahmegenehmigung nach § 46 StVO ermöglicht das Parken (zur Durchführung von Handwerkerleistungen) für Werkstattwagen

  • werktags von 06.00 - 18.00 Uhr

  • in allen Bewohnerparkbereichen

  • auf Kurzzeitparkplätzen und gebührenpflichtigen Parkplätzen sowie

  • im eingeschränkten Haltverbot

     

Ein Anspruch auf Reservierung einer öffentlichen Parkfläche besteht hierdurch nicht. 

Die Ausnahmegenehmigung wird für 12 Monate erteilt.

Gebühren

Die Gebühr wird nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) erhoben und beträgt 60,00 €. Für zum Zeitpunkt der Antragstellung jedes weitere beantragte Kfz (nur Werkstattwagen) wird die Hälfte der Gebühr erhoben.

Rechtsgrundlagen

§ 46 Abs. 1 Nr. 4a und 4b StVO

Formulare

Ansprechpartner

Verwaltungseinheit

Zurück zur Listenansicht