Pressemitteilungen http://www.stadt-brandenburg.de/pressemitteilungen/ Pressemitteilungen der Stadt Brandenburg an der Havel de TYPO3 News Sun, 26 Jan 2020 01:40:07 +0100 Sun, 26 Jan 2020 01:40:07 +0100 TYPO3 EXT:news news-9639 Fri, 24 Jan 2020 10:57:00 +0100 Stadtverwaltung nimmt Teile der Systemsoftware Citrix vom Netz https://www.stadt-brandenburg.de/presse/stadtverwaltung-nimmt-teile-der-systemsoftware-citrix-vom-netz/ In der von zahlreichen Behörden benutzten Systemsoftware Citrix ist eine kritische Systemschwachstelle zu Tage getreten (CVE-2019-19781). Ebenso wie beim Angriff auf das Potsdamer Rathaus wurde auch in der Brandenburger Stadtverwaltung ein Citrix-Gateway zur Abwicklung des äußeren Systemzugangs für Mitarbeiter der Stadtverwaltung auf das interne Mitarbeiterportal kompromittiert, konkret betrifft das Schulsekretariate, den Stadtforst, die Ortsteilverwaltung Kirchmöser sowie ARGE/Jobcenter und HomeOffice-Zugänge.

Das Team der IT der Stadtverwaltung hat auf dem Citrix-Gateway Einträge festgestellt, die auf Crypto-Miner (Schadprogramme zum sogenannten Schürfen von Kryptowährungen im Internet) verweisen.

Die Citrix-Schwachstelle wurde unmittelbar nach Bekanntwerden seitens der städtischen IT-Abteilung vom Netz genommen.

Weitere Systeme sind nicht betroffen, insbesondere funktioniert der elektronische Austausch mit den Bürgern über Emails und Fachprogrammen weiter ohne Einschränkungen.

„Wir haben bisher auf anderen Systemen keine Auffälligkeiten gefunden. Wir stehen mit unseren Softwarepartnern für Citrix und unseren Firewalls dazu natürlich im sehr engen Austausch. Nach derzeitigen Erkenntnissen sind Bürgerdaten nicht gefährdet. Das IT-Sicherheitsteam beim Zentralen IT-Dienstleister des Landes ist ebenfalls informiert", sagt Gert Walter als Leiter der städtischen IT-Abteilung.

Die Ortsteilverwaltung Plaue/Kirchmöser ist bis auf Weiteres geschlossen. Die Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, den Bürgerservice am Nicolaiplatz 30 zu nutzen.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9631 Fri, 24 Jan 2020 10:40:00 +0100 Aktivkohlefilter von Bioeimern für die Küche - jetzt kostenlos erhältlich! https://www.stadt-brandenburg.de/presse/aktivkohlefilter-von-bioeimern-fuer-die-kueche-jetzt-kostenlos-erhaeltlich/ Die Biotonne zur Getrenntsammlung der organischen Abfälle gibt es schon eine geraume Zeit in der Stadt Brandenburg an der Havel. Dennoch ist die Qualität der eingesammelten Bioabfälle häufig nicht gut. Der Bioabfall ist leider oft mit Plastikabfällen bzw. Bioplastiktüten und weiterem Restmüll vermischt.

Deshalb bietet die Stadt Brandenburg an der Havel den Bürgern kostengünstige Vorsortiergefäße für Küche oder Abstellraum an, die die Trennung und Aufbewahrung der Bioabfälle vor Einfüllen in die große Biotonne erleichtern sollen.

Die Bioeimer können für 3 EURO gekauft werden bei der:

  • Fachgruppe Umwelt und Naturschutz, Caasmannstraße 1 B, 1. Etage, Raum 114, dienstags 08.00 -12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr und donnerstags 08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 15.00 Uhr
  • Wertstoffhof, August-Sonntag-Str. 3, montags bis freitags von 08.00 - 18.00 Uhr und samstags 08.00 - 14.00 Uhr
  • Bürgerservice Nicolaiplatz 30,
    Montag, 09:00 - 11:30 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr
    Dienstag, 09:00 - 11:30 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr
    Mittwoch, geschlossen
    Donnerstag, 08:00 - 11:30 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr
    Freitag, 08:00 – 12:00 Uhr
    Jeden 2. und 4. Samstag, 08:00 – 12:00 Uhr

Die Bioeimer haben einen auswechselbaren Aktivkohlefilter und sind gut geeignet für die Zwischenlagerung der Bioabfälle. Der Aktivkohlefilter im Eimerdeckel ist auswechselbar.

Die Ersatz-Aktivkohlefilter können an folgenden Stellen zu den Öffnungszeiten kostenlos abgeholt werden:

  • Klosterstraße 14, Räume F-308 und F-310 (3. Etage)
  • Caasmannstraße 1 B, Raum 114 (1. Etage)
  • Wertstoffhof, August-Sonntag-Str. 3
]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9638 Fri, 24 Jan 2020 10:10:26 +0100 Neue E-Mail-Adresse für das Amtsblatt https://www.stadt-brandenburg.de/presse/neue-e-mail-adresse-fuer-das-amtsblatt/ Ab dem 1. Februar 2020 ändert sich die E-Mail-Adresse für das Einsenden von amtlichen Bekanntmachungen, Veröffentlichungen und Ortsrechtsangelegenheiten zur Veröffentlichung im Amtsblatt für die Stadt Brandenburg an der Havel. Zukünftig können die Beiträge über die E-Mail-Adresse über bueroSVV(at)stadt-brandenburg.de eingereicht werden.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9621 Fri, 24 Jan 2020 09:07:00 +0100 Kolumbus auf Bücherreise https://www.stadt-brandenburg.de/presse/kolumbus-auf-buecherreise-21/ Lesungen für Kinder ab 4 Jahren (mit Eltern oder Großeltern) In Kooperation mit dem Freiwilligenzentrum Brandenburg an der Havel lädt die Fouqué-Bibliothek, Kinderbibliothek, Altstädtischer Markt 8, alle interessierten Kinder sowie deren Eltern und Großeltern zu Bücherreisen mit Kolumbus ein.

Los geht es am Samstag, dem 01. Februar 2020. Vorlesepate Herr Herrmann nimmt von 10:00 bis 11:30 Uhr wieder Kinder ab 4 Jahren mit auf Bücherreise und liest ihnen vor.

Vorlesepatin Brigitte Getzlaff liest am Samstag, dem 08. Februar 2020 von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr. Die Kinder dürfen sich dabei die Geschichten selbst aussuchen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Veranstaltungen/Termin-Ankündigungen Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9636 Fri, 24 Jan 2020 08:28:48 +0100 Kuratorenführung in der Ausstellung „Enttäuschung Hoffnung Sehnsucht“ https://www.stadt-brandenburg.de/presse/kuratorenfuehrung-in-der-ausstellung-enttaeuschung-hoffnung-sehnsucht/ Das Stadtmuseum Brandenburg an der Havel bietet am Sonntag, 26.01.2020 um 15.00 Uhr eine der letzten Kuratorenführungen durch die aktuelle Sonderausstellung „Enttäuschung Hoffnung Sehnsucht“ an.

Das 20. Jahrhundert war eine Zeit radikaler Umbrüche. Die Menschen erlebten in nur wenigen Generationen den Weg vom Kaiserreich, Revolution, zwei Weltkriege, unterbrochen durch Demokratie und Diktatur bis hin zur Teilung Deutschlands und deren Ende durch die friedliche Revolution von 1989. Wie hat sich das Leben hier in Brandenburg an der Havel in diesen Zeitaltern der Extreme verändert? Lernen Sie Oberbürgermeister Schleusener kennen, Charlotte Grupa und Else Fisch. Welches war das Ereignis, das im Herbst 1989 die Menschen auf dem Neustädtischen Markt versammelte? Lassen Sie sich von uns in der Führung auf die Spuren von Brandenburgern und Brandenburgerinnen in diesem spannungsreichen 20. Jahrhundert begleiten.

Ort: Stadtmuseum Brandenburg an der Havel, Ritterstraße 96, 14770 Brandenburg

Beginn der Führungen: 26.01.2020, 15.00 Uhr

Kosten: Erwachsene: 3,00 €, ermäßigt 1,50 €, Familienkarte: 5,00 €, Kinder bis 17 Jahre und Schüler mit Ausweis: frei

]]>
Presseplan-Termine Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Veranstaltungen/Termin-Ankündigungen Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9635 Fri, 24 Jan 2020 08:24:39 +0100 „Brandenburg & ich“ – Neue Kabinettausstellung im Stadtmuseum https://www.stadt-brandenburg.de/presse/brandenburg-ich-neue-kabinettausstellung-im-stadtmuseum/ Bevor sie sich nun auf die Abiturprüfungen konzentrieren, konnten die Schülerinnen und Schüler der Kunstarbeitsgemeinschaft der Jahrgangsstufe 12 des Evangelischen Domgymnasiums zu Brandenburg an der Havel außergewöhnlich künstlerisch tätig werden. Die Kabinettausstellung „Brandenburg & ich“ im Stadtmuseum zeigt ab dem 31. Januar 2020 ihre Arbeiten, die in Kooperation mit der Wredow-Kunstschule entstanden sind.
„Aufgabe war es, eine Bildidee zu entwickeln, die die Beziehung der Schüler zur Stadt aufzeigt, und diese dann möglichst großformatig zu realisieren.“, erläutert Dozentin Franka Schwarz das Vorgehen.

Um Impulse für ihre eigenen Bilder zu bekommen und das Bewusstsein der jungen Erwachsenen für Geschichte vor der Haustür zu schärfen, erhielten sie im Stadtmuseum eine Führung durch die Sonderausstellung „Enttäuschung Hoffnung Sehnsucht“ über das 20. Jahrhundert in Brandenburg an der Havel.

Die nun entstandenen Werke zeigen recht unterschiedliche Blickwinkel: Etliche der Schüler fühlten sich von der Geschichte angesprochen und thematisierten dies in ihren Bildern. Andere wählten einen eher persönlichen Blick: Sie malten ihren Frust über den Alltag in ihrer Stadt oder blickten ein wenig sentimental auf die Lieblingsorte der Kindheit zurück. Darüber hinaus zeigen Skizzen und Vorstudien den Entstehungsprozess.

Wer nun Lust auf diese sehr persönlichen, künstlerischen Blickwinkel auf die Stadt bekommen hat, kann ab Freitag, 31. Januar 2020, bis Sonntag, 15.März 2020, die Schau im Stadtmuseum Brandenburg an der Havel im Freyhaus, Ritterstraße 96, zu den üblichen Öffnungszeiten besuchen.
Das Museum ist jeweils von dienstags bis sonntags, von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr, geöffnet. Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren sowie Schüler mit Ausweis haben freien Eintritt, Erwachsene zahlen 3,00 Euro.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Veranstaltungen/Termin-Ankündigungen Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9628 Thu, 23 Jan 2020 14:42:00 +0100 Kino-Dokumentarfilm "An den Rändern der Welt" in der Umweltpyramide https://www.stadt-brandenburg.de/presse/kino-dokumentarfilm-an-den-raendern-der-welt-in-der-umweltpyramide/ Kino-Dokumentarfilm: 92 Minuten Ein Film von Thomas Tielsch, Markus Mauthe , 2018 Der diesjährige Eröffnungsfilm "An den Rändern der Welt" der Ökofilmtour in der Stadt Brandenburg an der Havel zeigt in eindrucksvollen Bildern das Leben indigener Völker im Südsudan, in Äthiopien und Malaysia. Auch der Regenwald Brasiliens war Schauplatz der Dreharbeiten. Der Fotograf Markus Mauthe reist seit 25 Jahren zu den Menschen, die im Einklang mit der Natur von ihr leben, um anschließend bei Vorträgen, in Büchern oder mittels Fotografien für die Einzigartigkeit und Schönheit der Kulturen zu werben.

Die Schattenseiten der Zivilisation, wie die Vertreibung der Menschen aus ihrem Lebensraum, dessen Zerstörung oder der Einfluss des Konsums werden durch das Filmteam, das den Fotografen begleitete, aufgezeigt.

Eingeladen sind alle Interessierten am 30.01.2020 um 18:00 Uhr in die Umweltpyramide im Naturschutzzentrum Krugpark, Wilhelmsdorf 6 P, 14776 Brandenburg an der Havel.

Der Eintritt ist frei.

]]>
Presseplan-Termine Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Veranstaltungen/Termin-Ankündigungen Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9627 Thu, 23 Jan 2020 14:21:00 +0100 Erweiterung und Änderungen im Bewohnerparkbereich E https://www.stadt-brandenburg.de/presse/erweiterung-und-aenderungen-im-bewohnerparkbereich-e-1/ Das von der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Brandenburg an der Havel beschlossene Parkraumkonzept sieht u. a. auch die Erweiterung der bestehenden Bewohnerparkzone E auf die Vereinsstraße ab dem Nicolaiplatz bis zur Damaschkestraße vor. Der o. g. Straßenabschnitt der Vereinsstraße wird zukünftig zum Parken nur noch den Bewohnern des Bereiches E vorbehalten.

Ebenfalls beschlossen wurde, die Magdeburger Straße zwischen Hoch- und Harlungerstraße in die Parkplatzbewirtschaftung einzubeziehen. Die in diesem Straßenabschnitt vorhandenen Stellplätze werden tagsüber als gebührenpflichtiger Parkraum zur Verfügung gestellt. Hier gilt - wie auch auf dem angrenzenden Parkplatz am Oberlandesgericht - der sogenannte Park-and-Ride-Tarif. Bürger und Besucher können ihr Fahrzeug hier abstellen, einen Tagesparkschein für 2,50 Euro erwerben und damit den ganzen Tag inklusive einer Begleitperson innerhalb des erweiterten Innenstadtrings mit den Bussen und Bahnen der Brandenburger Verkehrsbetriebe fahren.

Die neuen Verkehrsorganisationen in den genannten Straßen werden ab dem 27.01.2020 durch die Aufstellung der entsprechenden Verkehrszeichen wirksam umgesetzt. Die Parkscheinautomaten werden am Montag, den 27.01.2020 im Laufe des Tages in Betrieb genommen.

In diesem Zusammenhang weist die Straßenverkehrsbehörde darauf hin, dass Bewohner mit der neuen Verkehrsorganisation den Parkplatz am Oberlandesgericht tagsüber nicht mehr kostenfrei nutzen dürfen. Es wird daher um Beachtung der neuen Parkorganisation gebeten.

Die Bewohner der Vereinsstraße zwischen Nicolaiplatz und Damaschkestraße können ab sofort den notwendigen Bewohnerparkausweis für diese Bewohnerparkzone E in der Straßenverkehrsbehörde, Nicolaiplatz 30, 2. Obergeschoss, Zimmer 213 beantragen. Bei der Beantragung sind der Personalausweis sowie die Zulassungsbescheinigung vorzulegen. Für die Beantragung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Straßenverkehrsbehörde zu den Öffnungszeiten (Dienstag 07.30 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr, Donnerstag 07.30 - 12.00 Uhr und 13.00-15.00 Uhr) zur Verfügung. Da bei persönlicher Beantragung zu den Öffnungszeiten mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist, bittet die Straßenverkehrsbehörde vordergründig das Onlineverfahren mit Sofortzahlung zu nutzen. Einzelheiten zur Beantragung als auch den Link zum Onlineverfahren findet man unter  www.stadt-brandenburg.de/dienstleistungen/service/parkausweis-fuer-bewohner/

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9624 Thu, 23 Jan 2020 11:52:00 +0100 Winterferien in der Havelstadt https://www.stadt-brandenburg.de/presse/winterferien-in-der-havelstadt/ Wer für die bevorstehenden Winterferien vom 03. bis zum 08. Februar 2020 noch nichts geplant hat, für diejenigen haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der vielen Freizeiteinrichtungen (Bibliotheken, Stadtmuseum, Volkshochschule, Naturschutzzentrum Krugpark, Galerie "Sonnensegel", der CVJM, Café Contact, Freizeitzentrum KIS und Kinder- und Jugendfreizeitclub KiJu  ) ein tolles und abwechslungsreiches Programm vorbereitet.

So veranstaltet das Naturschutzzentrum Krugpark z.B. wieder die beliebte Waldolympiade. Wer sich dafür interessiert, wie unsere Vorfahren gelebt haben, erfährt bei einer anderen Veranstaltung, wie sie Feuer machten oder auf Nahrungs- und Spurensuche gingen. Ein Highlight wird sicherlich die Ökofilmtour mit vielen interessanten, spannenden und lehrreichen Filmen sein, wie zum Beispiel "Die Welt der Hörnchen" und "Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten".

Im Mittelpunkt des Ferienprogramms der Bibliotheken am Altstädtischen Markt 10 und in der Walther-Ausländer-Straße 1 stehen Märchen, Rätsel und Spiele rund um die kalte Jahreszeit. So kann man z.B. Fräulein Brehm lauschen, die Interessantes über das Leben vom „Canis lupus" - besser bekannt als Wolf - berichtet .

In der Galerie "Sonnensegel" am Gotthardtkirchplatz 4-5 kann man - egal ob der Winter da ist, oder nicht - "Magische Winterbilder " malen.

Im Café Contact, Domlinden 23, steht u.a. das gemeinsame Kochen auf dem Programm. Was gekocht wird, soll natürlich eine Überraschung sein. Oder, man löst gemeinsam beim Escape-Game ein Rätsel.

Das Stadtmuseum in der Ritterstraße 96 lädt u.a. zu einer spannenden Tour durch die Brandenburger Altstadt ein. Entdecker treffen dabei auf hohe Türme, "balancieren" auf der Stadtmauer, "durchwaten" den alten Wehrgraben, betrachten besondere Steinreliefs und Wappenbilder oder können das Schätzen von Höhen üben. Bei einer Führung durch die Spielzeugausstellung "Der Kletteraffe TOM" kann man wilde und zahme Tiere, Soldatenfiguren, Indianer und bewaffnete Ritter, Figuren aus Blech, Raketen und viele Autos bestaunen.

Wem das Schreiben Spaß macht und wer sich gern mit Gleichgesinnten über seine Texte austauschen möchte, ist im Schreibclub der Volkshochschule am Wredowplatz 1 genau richtig. Hier findet man auch andere Jugendliche, die ebenso gerne schreiben. Es wird jedoch nicht nur diskutiert, sondern auch geschrieben. Oder man näht an einem Vormittag sein eigenes Plüschtier.

Wer seine Klamotten ohne viel Aufwand "aufpeppen" möchte, ist beim "Batic Style" im Freizeitzentrum KIS in der Magdeburger Landstraße 124 ein gern gesehener Gast.

Wer gern in den Magdeburger Zoo mitfahren möchte (Anmeldung erforderlich) oder an einer coolen Faschingsparty teilnehmen möchte, wendet sich an den Kinder- und Jugendfreizeitclub KiJu in der Willibald-Alexis-Straße 28.

Zu einer festen Institution in den Winterferien haben sich mittlerweile die LEGO-Tage beim CVJM Brandenburg im Wichernhaus in der Hauptstraße 66 entwickelt. Aus 300.000 LEGO-Steinen wird in drei Tagen eine neue bunte Stadt mit Häusern, Gärten, Flughafen, Hochhaus, Eisenbahn, Fahrzeugen, Fußballstadion usw. entstehen. (rechtzeige Anmeldung erforderlich)

Wer jetzt neugierig geworden ist, gern mehr über die tollen Angebote wissen will und sich für das eine oder andere Event gleich anmelden möchte/muss, kann sich gern über die Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel unter www.stadt-brandenburg.de/ferienkalender  ausführlich informieren.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9623 Thu, 23 Jan 2020 09:54:00 +0100 Samba Gruppe formiert sich an der Musikschule "Vicco von Bülow" https://www.stadt-brandenburg.de/presse/samba-gruppe-formiert-sich-an-der-musikschule-vicco-von-buelow-1/ Seit dem 20. Januar 2020 treffen sich Interessierte am Trommeln in einer Samba - Gruppe jeweils montags um 18:45 Uhr im Raum 013 der Musikschule „Vicco von Bülow“ der Stadt Brandenburg an der Havel in der GutsMuthsstraße 23 in Brandenburg/Nord. Jede/Jeder ist herzlich willkommen!

Eine vorherige schriftliche Anmeldung an der Musikschule ist nicht erforderlich, eine Mitteilung über das beabsichtige Kommen per Telefon (03381 58 4401) oder per Email (musikschule(at)stadt-brandenburg.de) genügt.

Der Leiter Alexander Weisheit informiert vor Ort über Inhalte und Ziele der Samba – Gruppe und führt in das Instrumentarium ein. Natürlich wird auch gemeinsam musiziert.
Voraussetzungen für die Mitgliedschaft sind nicht erforderlich – man sollte jedoch Spaß am gemeinsamen Musizieren mitbringen.

Interessierte können sich nach einer kostenfreien Schnupperstunde entscheiden, ob sie Mitglied des Ensembles werden wollen und erst dann eine Anmeldung für die Teilnahme an dem Ensemble ausfüllen. Der Jahresbeitrag für die Mitgliedschaft in einem Ensemble der Musikschule „Vicco von Bülow“ beträgt 98,00 Euro. Für Schülerinnen und Schüler der Musikschule, die bereits Instrumental-/Gesangsunterricht erhalten, ist die Mitgliedschaft im Ensemble kostenfrei. 

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9629 Wed, 22 Jan 2020 16:46:40 +0100 ÜAZ erhält Förderurkunde https://www.stadt-brandenburg.de/presse/ueaz-erhaelt-foerderurkunde/ Im Beisein von Oberbürgermeister Steffen Scheller überreichte heute der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Thomas Rachel, eine Förderurkunde in Höhe von 1 Mio. EUR an das Überbetriebliche Ausbildungszentrum (ÜAZ) der Bauwirtschaft.

Mit den Fördermitteln sollen Übungsgegenstände für den Hydraulikbereich, neue Baumaschinen wie z.B. Bagger und Radlader angeschafft werden.
Das ÜAZ bietet für insgesamt 21 Berufsbilder der Baubranche (Aus-, Tief und Hochbau) die praktische Unterweisung am Standort Brandenburg an der Havel.

Das Berufsförderungswerk der Bauindustrie Berlin-Brandenburg e.V. feiert in diesem Jahr 30-jähriges Bestehen.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9626 Wed, 22 Jan 2020 13:30:28 +0100 Neue Ladesäulen für Elektromobilität am Hauptbahnhof eingeweiht https://www.stadt-brandenburg.de/presse/neue-ladesaeulen-fuer-elektromobilitaet-am-hauptbahnhof-eingeweiht/ Stadtwerke starten Ausbau von stadtweit 17 Ladestandorten Zusammen mit den Geschäfstführern der Stadtwerke Brandenburg an der Havel hat Oberbürgermeister Steffen Scheller heute die beiden Ladesäulen am Hauptbahnhof eingeweiht.

"Das ist ein Auftakt und zugleich Ansporn für andere, hier mitzumachen" sagte Brandenburgs Rathauschef, der für seine Stadtfahrten selbst ein Hybrid-Fahrzeug mit Elektroantrieb benutzt.

Insgesamt planen die Stadtwerke 17 Standorte für die gesamte Stadt, mit einem Projektvolumen von 230.000 Euro.

Die Standorte werden am Molkenmarkt, Nicolaiplatz und in der Vereinsstraße am Parkplatz sein. Weitere folgen an der Regattastrecke, Kleins Insel, am Wiesenweg, in der Ziegelstraße, am Pauli-Kloster sowie in Nord und Hohenstücken.

Mehr Infos und die genauen Standorte finden Sie bei den Stadtwerken unter: https://emobil-stwb.de/

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9622 Wed, 22 Jan 2020 09:45:33 +0100 NEU: Wöchentliche Sprechstunde in der Stimmwerkstatt https://www.stadt-brandenburg.de/presse/neu-woechentliche-sprechstunde-in-der-stimmwerkstatt/ Die Musikschule „Vicco von Bülow“ der Stadt Brandenburg an der Havel bietet absofort für den Kurs "Stimmwerkstatt" eine wöchentliche Sprechstunde für Interessierte an. Immer dienstags von 18:45 Uhr – 19:30 Uhr steht die Leiterin der Stimmwerkstatt Frau Helen Schmidt für Fragen rund um dieses neue Angebot der Musikschule zur Verfügung. Sie informiert über Inhalte und Ziele der Stimmwerkstatt, macht bei Interesse Kurztests und berät jede Interessentin/jeden Interessenten individuell.

Eine schriftliche Anmeldung an der Musikschule ist nicht erforderlich, um zur Sprechstunde zu kommen. Frau Schmidt würde sich jedoch über eine kurze Voranmeldung telefonisch unter 03381 584401
oder per Email an helen.schmidt(at)stadt-brandenburg.de freuen.

Weitere Infromationen zur Stimmwerkstatt finden Sie hier:

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9620 Wed, 22 Jan 2020 08:53:58 +0100 Erste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung im Jahr 2020 https://www.stadt-brandenburg.de/presse/erste-sitzung-der-stadtverordnetenversammlung-im-jahr-2020/ Am Mittwoch, dem 29.01.2020 tagt die Stadtverordnetenversammlung von Brandenburg an der Havel um 16.00 Uhr im Rolandsaal des Altstädtischen Rathauses, Altstädtischer Markt 10, zum ersten Mal im Jahr 2020.

Die ausführliche Tagesordnung ist im aktuellen Amtsblatt Nr. 02/2020 vom 22.01.2020  für die Stadt Brandenburg an der Havel veröffentlicht und kann im Internet unter www.stadt-brandenburg.de unter der Rubrik Rathaus / Stadtverordnete / Termine + Vorlagen eingesehen werden.

]]>
Presseplan-Termine Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Veranstaltungen/Termin-Ankündigungen Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9619 Wed, 22 Jan 2020 08:39:53 +0100 Amtsblatt Nr. 02/2020 erschienen https://www.stadt-brandenburg.de/presse/amtsblatt-nr-022020-erschienen/ Am Mittwoch, dem 22.01.2020 ist das Amtsblatt Nr. 02/2020  für die Stadt Brandenburg an der Havel mit folgendem Inhalt erschienen:

  • Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Brandenburg an der Havel vom 18.12.2019

  • Beschlüsse des Hauptausschusses der Stadt Brandenburg an der Havel vom 09.12.2019

  • SVV-Beschluss Nr. 333/2019 - Wirtschaftsplan 2020 des Eigenbetriebes Schwimm- und Erlebnisbad der Stadt Brandenburg an der Havel

  • SVV-Beschluss Nr. 289/2019 - Jahresabschlüsse 2012 und 2013 des Eigenbetriebes Zentrales Gebäude- und Liegenschaftsmanagement der Stadt Brandenburg an der Havel

  • Bekanntmachung über das Ausscheiden einer Ersatzperson für einen Sitz in der  Stadtverordnetenversammlung der kreisfreien Stadt Brandenburg an der Havel

  • Bekanntmachung über die Berufung einer Ersatzperson in die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Brandenburg an der Havel

  • Einladung zur Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am Mittwoch, den 29.01.2020

  • Termine der Stadtverordnetenversammlung und ihrer Ausschüsse im Februar 2020

  • Historischer Verein Brandenburg an der Havel e.V. - Einladung zum archäologischen Jahresrückblick 2019 am 23.01.2020

Das Amtsblatt ist im Einzelverkauf erhältlich sowie im Internet unter www.stadt-brandenburg.de/rathaus/amtsblatt/ einsehbar. Die Amtsblattredaktion ist per E-Mail unter amtsblatt(at)stadt-brandenburg.de, per Telefon 03381 581317 sowie per Fax unter 03381 581314 erreichbar.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9617 Tue, 21 Jan 2020 10:56:58 +0100 "Fragmente einer Reise - Amsterdam" https://www.stadt-brandenburg.de/presse/fragmente-einer-reise-amsterdam/ Zur Vernissage der Fotoausstellung "Fragmente einer Reise - Amsterdam" wird am Mittwoch, dem 29. Januar 2020, um 18.00 Uhr in das Gotische Haus, Johanniskirchplatz 4, eingeladen. Zu sehen sein werden ganz persönliche Reiseeindrücke von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 12 des Leistungskurses Kunst des von Saldern-Gymnasiums Europaschule und ihre Sicht auf die Stadt Amsterdam.

Die Ausstellung kann bis zum 06.03.2020 zu den unten stehenden Öffnungszeiten des Gotischen Hauses besichtigt werden.

Öffnungszeiten:

  • Montag - Donnerstag: 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 15.00 Uhr
  • Freitag: 08.00 - 12.00Uhr

 

]]>
Presseplan-Termine Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Veranstaltungen/Termin-Ankündigungen Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9616 Tue, 21 Jan 2020 09:41:23 +0100 Wissenschaftstage am von Saldern-Gymnasium Europaschule https://www.stadt-brandenburg.de/presse/wissenschaftstage-am-von-saldern-gymnasium-europaschule-1/ Das Brandenburger von Saldern-Gymnasium Europaschule, Franz-Ziegler-Straße 29, veranstaltet unter dem Motto "Wissenschaften 2020 - Grundlage des Lebens und Motor für die Zukunft" auch in diesem Jahr wieder ihre Wissenschaftstage. 

In zahlreichen Vorträgen, unter anderem zu den Themen "Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen", "Unser Planet ERDE - wohin geht die Reise", "In einem internationen Startup arbeiten" oder "Wenn das Display die Augen frisst. Schadet Bildschirmarbeit den Augen?". dienen die Wissenschaftstage vom 27. - 29.01.2020 dazu, das eigenverantwortliche Arbeiten von Schülerinnen und Schülern zu fördern, auf die im Studium notwendigen wissenschaftlichen Methoden und Techniken vorzubereiten und ein Forum für wissenschaftliche Vorträge und Diskussionen zu bieten.

Die Wissenschaftstage richten sich auch an außerschulische Interessenten mit der Möglichkeit, sich über den Stand der schulischen Ausbildung am von Saldern-Gymnasium zu informieren.

Das komplette Programm finden Sie hier.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Veranstaltungen/Termin-Ankündigungen Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9613 Mon, 20 Jan 2020 08:49:18 +0100 Neues Programmheft der Volkshochschule https://www.stadt-brandenburg.de/presse/neues-programmheft-der-volkshochschule/ Das neue Programmheft der Volkshochschule Brandenburg an der Havel Frühjahr 2020 ist erschienen Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind auch für die Volkshochschule (VHS) wichtige Themen. Daher hat sie sich dazu entschlossen, das Programmheft vom Umfang her zu reduzieren und auch nicht mehr in großer Auflage als Zeitungsbeilage an die Haushalte zu verteilen.

Stattdessen liegt das Programmheft für alle Interessierten in der Havelstadt an vielen Stellen aus, so u.a.:

  • in der Volkshochschule, Wredowplatz 1,
  • in der Bibliothek, Altstädtischer Markt 8,
  • in der Musikschule "Vicco von Bülow", GutsMuthsstraße 23,
  • im Brandenburger Theater, Grabenstr. 14,
  • im Gotischen Haus, Johanniskirchplatz 4,
  • im Marienbad, Spengelstraße 1,
  • beim Bürgerservice, Nicolaiplatz 30,
  • in der Stadtverwaltung, im Empfangsbereich Veraltungsgebäude Klosterstr 14,
  • im Altstädtischen Rathaus, Altstädticher Markt 10, usw.

Und auch bei den Kursen ist in einem neuen Semester wie immer Neues dabei. So zum Beispiel im Sprachenbereich ein Englischkurs in Kirchmöser, Französisch am Vormittag, Japanische Kalligraphie oder China-Workshops. Für die Gesundheit bietet sich ein Yoga-Schnupperkurs oder ein Bewegungstraining unter dem Motto „Fit und beweglich bis ins hohe Alter“ an. Bei der „Jungen VHS“ gibt es neben Nähkursen für Kinder auch ein spezielles Ferienkursprogramm mit zum Beispiel Buchbinden, Freies Gestalten oder Kreatives Schreiben. Kreativ werden können Teilnehmende außerdem in Kursen wie Aktzeichnen für Anfänger*innen oder bei dem Wochenendkurs „Nichtgegenständliche Malerei: Das Malen fühlen - Spaß und Freude am eigenen sinnfreien Tun.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9612 Fri, 17 Jan 2020 10:53:31 +0100 Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus https://www.stadt-brandenburg.de/presse/tag-des-gedenkens-an-die-opfer-des-nationalsozialismus-1/ Oberbürgermeister Steffen Scheller lädt alle Brandenburgerinnen und Brandenburger sowie Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft, herzlich zur Kranzniederlegung anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am Montag, dem 27. Januar 2020 um 11:00 Uhr an der Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde am Nicolaiplatz 28 in Brandenburg an der Havel ein. Im Rahmen der Gedenkveranstaltung werden Schülerinnen und Schüler des Bertolt-Brecht-Gymnasiums über ihre Gedanken zu ihrem einstudierten Theaterstück „Ernst L – Ein vergessenes Kind" berichten.

]]>
Presseplan-Termine Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Veranstaltungen/Termin-Ankündigungen Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9606 Thu, 16 Jan 2020 06:58:06 +0100 „Ein neues Jahrzehnt voller Herausforderungen und Chancen“ https://www.stadt-brandenburg.de/presse/ein-neues-jahrzehnt-voller-herausforderungen-und-chancen/ OB Steffen Scheller sieht Brandenburg an der Havel weiter auf Wachstumskurs Im heutigen Pressegespräch zum Jahresauftakt  stellte Oberbürgermeister Steffen Scheller einen knapp 100seitigen Bericht zum Jahreswechsel 2020 vor:

„2019 war ein sehr erfolgreiches Jahr für unsere Stadt. Brandenburg an der Havel ist auf Wachstumskurs in der Wirtschaft und  bei den Einwohnern. Dieser Trend setzt sich fort. Unsere Gewerbegebiete sind voll ausgelastet und mit heute 72.445 Einwohnern haben wir wieder ein Plus von ca. 200 zum Vorjahr und insgesamt über 5.000 Bürgerinnen und Bürger mehr, als vom Land 2005 vorhergesagt wurden. Mit Investitionen von über 20 Mio. Euro vor allem in den Bereichen Straßen, Bildung, Kinderbetreuung  und vielen wichtigen Vorhaben auch für neue Wohnmöglichkeiten werden wir diese positive Entwicklung unserer Stadt 2020 weiter unterstützen“ so Brandenburgs Rathauschef.

Zu den Schwerpunkten für 2020 zählt Oberbürgermeister Steffen Scheller auf:

  • Mitarbeit an schnellstmöglicher Herstellung von Planungs- und Baurecht für Brücke am Altstadt Bahnhof sowie Brücke Potsdamer Straße
  • Aufbau und Ausbau der Standorte THW und Auswärtiges Amt
  • Potentialanalyse zu Gewerbestandorten
  • Entwicklung neuer Wohngebiete in attraktiver Innenstadtlage, z.B. „Alte Ziegelei“ sowie Eichamtstraße / Packhofstraße
  • Weitere Umsetzung des Nachnutzungskonzepts Hohenstücken nach positiver Bürgerbeteiligung
  • Beginn des Leitbildprozesses „Brandenburg an der Havel 2035“ zur Aktvierung und Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger an der Entwicklung
  • Fortsetzung der regelmäßigen Bürgergespräche „OB vor Ort“
  • Ausweitung der Bürgerbeteiligung in Auswertung der Kulturumfrage sowie Durchführung der Jugendumfrage 2020
  • Studie und Planung für die neue Feuerwache in Kirchmöser
  • Umsetzung der gesetzlichen der Masern-Impfpflicht in Kitas
  • Etablierung eines online-basierten Kitaportals zur Anmeldung- und Vergabe von Kitaplätzen
  • Eröffnung Hort Havelkids im ehemaligen Augustaheim
  • Fortführung 10 Mio.-Schulsanierung aus Kommunal-Invest-Programm sowie Digitalpakt Schule (u.a. WLAN und Glasfaseranschlüsse), u.a.: Fassade / Sonnenschutz sowie Planung Mesa Brecht-Gymnasium
  • Entwurfsvorstellung sowie Jugend- und Anwohner- Beteiligung zum Skatepark Hohenstücken, Baubeginn Sommer 2020
  • Vergabe der Durchführung des erfolgreichen Havelfests für Jahre ab 2021
  • Kultursommer und „Marienberg Open Air 2020“
  • Stärkung der Kommunalen Kooperation beim Aufbau einer zentralen Adoptionsvermittlung von BRB, P, HVL, PM, TF
  • Vollendung Zauche-Radweg
  • Weiterführung Umbau Grabenstraße und Wollenweberstraße
  • Verkehrsleitsystem mit Verkehrsrechner und Austausch von Lichtsignalanlagen
  • Begleitung von Vorhaben des LBS: Beschleunigung Zentrumsring, Sanierung B102 Abschnitt Gördenbrücke bis Altstadt Bahnhof
  • Sanierung Luftrettungsstation für „Christoph 35“
  • Großveranstaltunten an der Regattastrecke, wie die Große Brandenburger Kanu-Regatta 01.05.-03.05., Brandenburgische Junioren-Regatta im Rudern 23./24.05., Ostdeutsche Meisterschaften im Kanurennsport 26.-28.06. und Junioren- und U23-Weltmeisterschaft im Kanurennsport 15.-19.07.2020
  • Aufstellung Doppelhaushalt 2021/2022 als Fortsetzung der soliden Haushaltspolitik
  • Erarbeitung Smart-City-Agenda und Förderantrag

Im Detail wurden die Jahresrückblicke 2019 und Ausblicke 2020 für alle Fachbereiche der Stadtverwaltung veröffentlicht, je nach Themenbereich mit Statistiken, Kostenübersichten, Beschreibung von Projekten oder Ereignissen. Als Anlage sind zudem alle wesentlichen Investitionsvorhaben (über 50.000 Euro) aus dem Doppelhaushalt 2019/2020 aufgeführt.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9602 Wed, 15 Jan 2020 16:33:00 +0100 Erste Geschäftsstelle des Landesverbandes Brandenburg im Deutschen Bibliotheksverband (dbv) eröffnet https://www.stadt-brandenburg.de/presse/erste-geschaeftsstelle-des-landesverbandes-brandenburg-im-deutschen-bibliotheksverband-dbv-eroeffnet/ In Brandenburg an der Havel eröffneten heute Oberbürgermeister Steffen Scheller, Wissenschaftsstaatssekretär Tobias Dünow sowie die Vorsitzende des dbv und Leiterin der Fouqué-Bibliothek, Cornelia Stabrodt, die landesweit erste Geschäftsstelle des Deutschen Bibliotheksverbands (dbv). Sie befindet sich in der Bollmann-Passage und wird von Angela Schröder geleitet.

Oberbürgermeister Steffen Scheller sagte: „Mit dieser neuen Geschäftsstelle wurde ein Platz gefunden, der sowohl schöne Aussichten als auch schöne Einsichten gewährt: die landesweite Arbeit des Verbandes wird deutlich sichtbar, die Erreichbarkeit garantiert und die Vernetzung gelebt. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um dem MWFK ganz herzlich für die Würdigung, Unterstützung und Begleitung dieses wichtigen Projektes zu danken.“  Abschließend sagte er: „Dass diese Geschäftsstelle am Dienstsitz der derzeitigen Vorsitzenden des Landesverbandes eingerichtet wurde, betrachte ich erstens als Anerkennung und Würdigung der guten Arbeit, die Cornelia Stabrodt seit vielen Jahren an der Spitze der gemeinsamen Interessenvertretung der Brandenburgischen Bibliotheken leistet. Und zweitens widerspiegelt sich meines Erachtens in dieser Standortwahl die überregional bedeutsame Rolle, die unsere historische „Chur- und Hauptstadt der Mark Brandenburg“ auf dem Gebiet der Entwicklung des Bibliothekswesens in der Vergangenheit immer wieder spielte.“

Die Finanzierung der Geschäftsstelle erfolgt durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK).

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9549 Wed, 15 Jan 2020 08:09:00 +0100 Bürgerversammlung zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Wohnquartier Alte Ziegelei“ in der Neustädtischen Wassertorstraße https://www.stadt-brandenburg.de/presse/buergerversammlung-zur-aufstellung-des-bebauungsplanes-wohnquartier-alte-ziegelei-in-der-neustaedtis/ Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Brandenburg an der Havel hat am 27.03.2019 für das Gebiet der ehemaligen Ziegelei in der Neustädtischen Wassertorstraße in Brandenburg an der Havel die Aufstellung eines Bebauungsplanes nach §13a Baugesetzbuch beschlossen.

Die zu beplanende Fläche hat eine Größe von ca. 0,7 Hektar und umfasst die Flurstücke 14, 47, 49 und 50 sowie das Flursstück 11 teilweise aus der Flur 5 innerhalb der Neustadt Brandenburgs; die Aufstellung des Bebauungsplanes dient der Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Ausweisung eines allgemeinen Wohngebietes.

Die Öffentlichkeit soll gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch vor Erarbeitung der Entwurfsunterlagen zum Bebauungsplan Gelegenheit bekommen, sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planungen zu informieren sowie Anregungen vorzubringen.

Hierzu wird am Mittwoch, dem 22.01.2020, um 17.00 Uhr in der Stadtverwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel in der Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel, im Raum A 306 (3. Etage, Gebäudeteil A) eine Bürgerversammlung durchgeführt.

]]>
Presseplan-Termine Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Veranstaltungen/Termin-Ankündigungen Bürgerbeteiligung Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9593 Tue, 14 Jan 2020 12:03:12 +0100 Wahlbericht für das Superwahljahr 2019 erschienen https://www.stadt-brandenburg.de/presse/wahlbericht-fuer-das-superwahljahr-2019-erschienen/ Die Fachgruppe Statistik und Wahlen hat die Ergebnisse der drei Wahlen im Jahr 2019 – der Europawahl und Kommunalwahl am 26. Mai sowie der Landtagswahl am 01. September – in einem umfassenden Wahlbericht zusammengefasst.

Erfreulich ist, dass bei allen drei Wahlen die Wahlbeteiligung im Vergleich zu den jeweiligen vorhergehenden Wahlen um 11,8 bis 14,4 Prozentpunkte angestiegen ist. Ungefähr jede/r zweite Wahlberechtigte ist 2019 wählen gegangen, wobei der Anteil der Briefwähler über die letzten Jahre stetig gestiegen ist und nun Höchstwerte von ca. 15,5 % (Mai 2019) bzw. 18,1% (September 2019) erreicht hat.

Die Stimmmehrheiten in den Stadtteilen (ohne Briefwahl) fallen für die Europa-, Kommunal- und Landtagswahl größtenteils unterschiedlich aus, wie in der beigefügten Grafik zu sehen ist. Nur in zwei Stadtteilen hat über alle drei Wahlen hinweg jeweils die gleiche Partei die meisten Stimmen bei der Urnenwahl erhalten: in Kirchmöser (SPD) und am Dom (CDU).

Diese und viele weitere Detailinformationen können Sie dem Wahlbericht entnehmen, der unter www.stadt-brandenburg.de/statistik zur Verfügung steht

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9592 Tue, 14 Jan 2020 08:00:04 +0100 Archäologen laden zum Jahresrückblick 2019 https://www.stadt-brandenburg.de/presse/archaeologen-laden-zum-jahresrueckblick-2019/  

Der Historische Verein Brandenburg (Havel) e.V. und die Stadt Brandenburg an der Havel, FG Denkmalschutz, laden zu Beginn des neuen Jahres alle interessierten Brandenburgerinnen und Brandenburger am Donnerstag, dem 23. Januar 2020 um 18.30 Uhr, zum archäologischen Jahresrückblick ein. Die in Brandenburg an der Havel tätigen Archäologen werden im Rolandsaal des Altstädtischen Rathauses einen Überblick über ihre interessantesten Grabungsergebnisse in 2019 geben.

Insgesamt wurden in der Stadt im Jahre 2019 nicht weniger als 80 Dokumentationen durchgeführt. Torsten Trebess wird vom Neufund einer neolithischen Siedlung in Kirchmöser berichten, die zu den frühesten Spuren sesshafter Bauern in Brandenburg gehört. Eine etwas jüngere Siedlung der Jungsteinzeit am Margaretenhof in Plaue war überlagert von einer mittelslawischen Nutzung, wie Torsten Geue zeigen wird. In unimittelbarer Nähe, in der Baugrube der Villa Wiesike, hat Stefan Dalitz gegraben und ebenfalls neolithische Befunde, außerdem den seltenen Befund einer slawischen Keramikbrenngrube gesichert. Er wird dies und weitere eigene Untersuchungsergebnisse vorstellen. Bei der derzeit laufenden Sanierung im Burghof 11 (früher Domcafé) konnte Dietmar Rathert ein mittelslawisches Grubenhaus untersuchen, das unter dem Kellerfußboden erhalten war.

Ein Grubenhaus des 13. Jhs., das in einem Hof in der Großen Münzenstraße beim Bau eines Pools ergraben wurde, wird Janina Ludwig vorstellen. Wolfgang Niemeyer wird die überraschende Befundlage bei der derzeit noch laufenden Rekonstruktion der Wollenweberstraße erläutern und Neues zum Keller des Gutshauses in Rogäsen berichten.

Durch den Abend führt Joachim Müller, der auch die Ergebnisse einer Grabungsauswertung in der Kapellenstraße präsentieren wird.

Der Eintritt ist frei. Zur Deckung der Unkosten wird um eine Spende gebeten.

]]>
Presseplan-Termine Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Veranstaltungen/Termin-Ankündigungen Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9590 Mon, 13 Jan 2020 11:08:24 +0100 Amtsblatt Nr. 01/2020 erschienen https://www.stadt-brandenburg.de/presse/amtsblatt-nr-012020-erschienen/ Am Montag, dem 13.01.2020 ist das Amtsblatt Nr. 01/2020 für die Stadt Brandenburg an der Havel mit folgendem Inhalt erschienen:

  • Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Brandenburg an der Havel vom 27.11.2019
  • Beschlüsse des Hauptausschusses der Stadt Brandenburg an der Havel vom 18.11.2019
  • Beschluss des Ortsbeirates Gollwitz zur Verwendung der Ortsteilförderung vom 01.12.2019
  • Bekanntmachung zur Schulanmeldung für das Schuljahr 2020/2021 im Zuständigkeitsbereich der Stadt Brandenburg an der Havel

    • Aufnahmekapazität der Grundschulen in Trägerschaft der Stadt Brandenburg an der Havel bei der Einschulung – Einschulung 2020/2021
    • Aufnahmekapazität weiterführender Schulen der Stadt Brandenburg an der Havel beim Übergang in die Klasse 7 – Schuljahr 2020/2021
    • Aufnahmekapazität weiterführender Schulen der Stadt Brandenburg an der Havel beim Übergang in die Klasse 11 – Schuljahr 2020/2021

  • Beteiligung der Öffentlichkeit an der Bauleitplanung – frühzeitige Bürgerversammlung zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Wohnquartier Alte Ziegelei“ Neustädtische Wassertorstraße, Brandenburg an der Havel
  • Neubesetzung der Schiedsstelle 3
  • Wasser- und Abwasserzweckverband Emster

    • Siebente Satzung zur Änderung der Neufassung der Gebührensatzung zur zentralen Schmutzwasserbeseitigung des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Emster vom 13. Dezember 2001
    • Bekanntmachung des Beschlusses der Verbandsversammlung 01/2019 TOP 18 über die Erstellung des geprüften Jahresabschlusses 2018 und die Entlastung des Verbandsvorstehers des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Emster
    • Bekanntmachung des Beschlusses der Verbandsversammlung 01/2019 vom 09.12.2019 TOP 19 zur Feststellung des Wirtschaftsplanes 2020

  • Regionale Planungsgemeinschaft Havelland-Fläming - Erneute Einladung zur konstituierenden Sitzung der Regionalversammlung Havelland-Fläming in der Kommunalwahlperiode 2019 – 2024 zum 30.01.2020
  • Einladung zur Sitzung des Hauptausschusses am Montag, dem 20.01.2020
  • Verbleibende Termine der Stadtverordnetenversammlung und ihrer Ausschüsse im Januar 2020
  • Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg – Natura 2000-Gebiet Mittlere Havel Ergänzung Managementplan- Entwurf liegt vor
  • Lokale Aktionsgruppe Fläming-Havel

    • Aktuelle Ausgabe des Infobriefes der Lokalen Arbeitsgruppe Fläming-Havel; Ausgabe Nr. 106 – Dezember 2019 (Auszüge)
    • Förderung von kleinen sozialen Initiativen auf dem Land bis max. 5.000 €

Das Amtsblatt ist im Einzelverkauf erhältlich sowie im Internet unter www.stadt-brandenburg.de/rathaus/amtsblatt/ einsehbar. Die Amtsblattredaktion ist per E-Mail unter amtsblatt(at)stadt-brandenburg.de, per Telefon 03381 581317 sowie per Fax unter 03381 581314 erreichbar.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9585 Mon, 13 Jan 2020 08:29:48 +0100 Wer macht mit beim Manga- und Comic-Zeichenwettbewerb? https://www.stadt-brandenburg.de/presse/wer-macht-mit-beim-manga-und-comic-zeichenwettbewerb/ Die Stadtteilbibliothek Hohenstücken richtet zum sechsten Mal in Folge den beliebten Manga- und Comic-Zeichenwettbewerb aus. Wer mitmachen möchte, sollte mindestens 6 Jahre alt sein, nach oben besteht keine Altersbegrenzung.

Die Werke, ob farbig, schwarz-weiß, mit Bleistift, Buntstift oder Tusche, jeder Stil ist erlaubt und der Fantasie werden keine Grenzen gesetzt, können bis zum 9. April 2020 in der Stadteilbibliothek Hohenstücken, Walther –Ausländer- Str. 1, abgegeben werden.

Die Siegerehrung findet am 30. April um 15.00 Uhr statt.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9584 Mon, 13 Jan 2020 08:28:47 +0100 Der 16. UNDINE - Märchenwettbewerb hat begonnen https://www.stadt-brandenburg.de/presse/der-16-undine-maerchenwettbewerb-hat-begonnen/ Bereits zum 16. Mal rufen die Fouque-Bibliothek und das Brandenburger Wochenblatt zum "Undine - Wettbewerb für neue Märchen" auf. Mitmachen können Teilnehmer im Alter von 7 - 25 Jahre.

Die Märchentexte werden bis zum 12. Februar 2020 in gedruckter oder geschriebener Form in der
• Fouqué-Bibliothek, Altstädtischer Markt 8,

und in der
• Geschäftsstelle des Brandenburger Wochenblatts (BRAWO), Neustädtischer Markt 22a,

entgegengenommen.

Der Einsendeschluss im literarischen Teil des Wettbewerbs ist der 12. Februar 2020. Die Preise im Literatur-Wettbewerb werden am 22. März 2020 im Brandenburger Theater vergeben.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Veranstaltungen/Termin-Ankündigungen Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9582 Fri, 10 Jan 2020 12:05:43 +0100 Themenführung durch die Ausstellung „Enttäuschung Hoffnung Sehnsucht“ https://www.stadt-brandenburg.de/presse/themenfuehrung-durch-die-ausstellung-enttaeuschung-hoffnung-sehnsucht-2/ Das Stadtmuseum Brandenburg an der Havel bietet am Sonntag, dem 12.01.2019 um 15.00 Uhr eine Führung unter dem Titel „Hoffnung und Sehnsucht Brandenburger Juden“ an.

Seit der Reichsgründung 871 waren die Mitglieder der jüdischen Gemeinde fester Bestandteil des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens. Dies änderte sich dramatisch unter dem Regime der Nationalsozialisten: sie waren von Berufsverboten, Ausschluss von Schulen und Universitäten betroffen, von Schikanen, Misshandlungen, Deportation und schließlich dem Tod bedroht. Nur wenigen gelang der Weg in die Freiheit. Die Schicksale einiger Brandenburger Familien stehen im Mittelpunkt der Führung.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Veranstaltungen/Termin-Ankündigungen Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9581 Thu, 09 Jan 2020 13:59:14 +0100 Neuer Vorsitz für die Schiedsstelle 3 gesucht https://www.stadt-brandenburg.de/presse/neuer-vorsitz-fuer-die-schiedsstelle-3-gesucht/ Die Stadt Brandenburg an der Havel unterhält fünf Schiedsstellen. Einmal im Monat findet jeweils eine Sprechstunde statt, in der betroffene Bürgerinnen und Bürger ihr Anliegen in ihrer zuständigen Schiedsstelle vortragen können.

Die Schiedsstellen sind jeweils mit einer vorsitzenden und einer stellvertretenden Schiedsperson besetzt. Da die vorsitzende Schiedsperson der Schiedsstelle 3 ihr Ehrenamt niedergelegt hat, ist der Vorsitz der Schiedsstelle 3 neu zu besetzen.

Die Schiedsstelle 3 ist für den Bereich Brandenburg an der Havel/Görden und Hohenstücken zuständig.

Die Schiedsperson wird von der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Brandenburg an der Havel auf fünf Jahre gewählt.

Gesucht werden Bürgerinnen und Bürger, die ehrenamtlich als Schiedsperson tätig werden möchten. Zur Vermeidung gerichtlicher Auseinandersetzungen besteht die Aufgabe der Schiedspersonen darin, festgefahrene Konfliktsituationen und verhärtete Fronten durch Verhandlungsgeschick aufzubrechen und dadurch kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zivilrechtlicher und strafrechtlicher Art zu schlichten und durch Abschluss eines entsprechend zu protokollierenden Vergleiches zu beenden. Die Schiedsperson wird in vielfältigen Bereichen tätig, z. B. in Nachbarschaftsstreitigkeiten, bei Schmerzensgeld und sonstigen Schadenersatzansprüchen, aber auch in Fällen leichter Körperverletzung, des Hausfriedensbruchs, der Beleidigung oder der Sachbeschädigung.

Das Amt der Schiedsperson kann übernehmen, wer nach seiner Persönlichkeit und seinen Fähigkeiten geeignet ist, die Befähigung zur Bekleidung öffentlicher Ämter (Wahlrecht) und das 25. Lebensjahr vollendet hat. Die Schiedsperson sollte schreibgewandt sein und Freude sowie Geschick in der Verhandlungsführung haben. Um das Amt der Schiedsperson ausüben zu können, finden regelmäßig von der Stadt Brandenburg an der Havel finanzierte Aus- und Fortbildungsseminare statt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger senden ihre schriftliche Bewerbung bitte bis zum 08. Februar 2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Rechtsamt/Büro SVV, Altstädtischer Markt 10, 14770 Brandenburg an der Havel. Hierzu kann ein vorbereiteter Bewerbungsbogen verwendet werden. Rückfragen sind unter der Rufnummer 03381/583001 sowie per E-Mail an rechtsamt(at)stadt-brandenburg.de möglich.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Bürgerbeteiligung Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus
news-9580 Thu, 09 Jan 2020 13:51:00 +0100 1. Bürgersprechstunde im neuen Jahr https://www.stadt-brandenburg.de/presse/1-buergersprechstunde-im-neuen-jahr-2/ Am Mittwoch, dem 15.01.2020, sind die Brandenburgerinnen und Brandenburger zur ersten monatlichen Bürgersprechstunde im neuen Jahr eingeladen. In der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit mit Oberbürgermeister Steffen Scheller ins Gespräch zu kommen und über Probleme und deren Lösungsmöglichkeiten zu sprechen.

Die Bürgersprechstunde findet im Altstädtischen Rathaus, Altstädtischer Markt 10, statt. Das Büro des Oberbürgermeisters befindet sich im 1. Obergeschoss und ist auch für Rollstuhlfahrer über den Fahrstuhl gut erreichbar.

]]>
Pressemitteilung (Veröffentlichung auf Startseite und Pressearchiv) Veranstaltungen/Termin-Ankündigungen Bürgerbeteiligung Service Stadt Leben Wirtschaft Rathaus