Bebauungsplan Nr. 33 "Am Gallberg"

Öffentliche Auslegung des Entwurfes des Bebauungsplanes Nr. 33 "Am Gallberg"

Mit Beschluss Nr. 002/2018 vom 31.01.2018 hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Brandenburg an der Havel beschlossen, den Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 33 „Am Gallberg” Brandenburg an der Havel (Stand: 20.11.2017) nach § 13 Abs. 2 Nr. 2 i.V.m. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017 öffentlich auszulegen.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes umfasst das im Stadtteil Nord gelegene brachgefallene Gelände eines ehemaligen Berufsschul- und Verwaltungsstandortes, welches im Osten und Norden von der Straße Am Gallberg sowie dem Grundstück der Schornsteinfegerschule, im Südosten von Bahnanlagen und im Westen von der August-Bebel-Straße begrenzt wird (vgl. Kartenausschnitt).

Der Entwurf des Bebauungsplanes hat im Wesentlichen folgende Planungsinhalte und -ziele:

  • Neuordnung des derzeit ungenutzten Grundstücksareals und Zuführung einer attraktiven Nachnutzung,
  • Schaffung der planerischen Voraussetzungen für die Entwicklung eines Wohn- und Betreuungsstandort für Senioren, Kinder und Menschen mit Behinderungen sowie Ansiedlung von Dienstleistungen, Therapie- und Freizeitangeboten, 
  • Bestandteil dieser Zielsetzung sind auch eine geordnete Erschließung des Gebietes sowie die Berücksichtigung der natur- und artenschutzfachlichen Belange.  

Das Verfahren wird als beschleunigtes Verfahren gemäß § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB durchgeführt. Der Flächennutzungsplan wird im Wege der Berichtigung gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 2 BauGB angepasst.

Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 33 „Am Gallberg” mit Entwurfsbegründung, vorliegenden Stellungnahmen und sonstigen umwelt- sowie plangebietsbezogenen Informationen und Gutachten liegen

vom 21.02.2018 bis einschließlich 26.03.2018

in der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel, Fachbereich VI, Fachgruppe 61 Bauleit-planung, Klosterstraße 14 in 14770 Brandenburg an der Havel, 1. Etage, Zimmer A 114 während folgender Zeiten:

Montag         08.00  bis  15.00 Uhr
Dienstag       08.00  bis  18.00 Uhr
Mittwoch      08.00  bis  15.00 Uhr
Donnerstag  08.00  bis  15.00 Uhr
Freitag          08.00  bis  12.00 Uhr

zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Während dieser Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift zu dem Entwurf des Bebauungsplanes abgegeben werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass gemäß § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können.

Gemäß § 4a Abs. 4 BauGB werden die Bekanntmachung und die oben genannten Unterlagen zusätzlich über das Internetportal der Stadt Brandenburg an der Havel der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und können unter folgendem Link eingesehen werden:
https://www.stadt-brandenburg.de/leben/stadtplanung/bauleitplanung/aktuelle-planung/

Die der Planung zugrunde liegenden Vorschriften (Gesetze, Verordnungen, Erlasse, DIN-Vorschriften, VDI-Richtlinien und ähnliche Regelungen) können bei der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel, Fachbereich VI, Fachgruppe 61 Bauleitplanung, Klosterstraße 14 in 14770 Brandenburg an der Havel während der Dienststunden eingesehen werden.

in Vertretung

Steffen Scheller
Bürgermeister 

Unterlagen zur förmlichen Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB und zur Abstimmung mit den Nachbargemeinden gemäß § 2 Abs. 2 BauGB sowie zur förmlichen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB:

Entwurf des Bebauungsplans mit Begründung

  1. Planurkunde im A0-Format mit textlichen Festsetzungen (Entwurfsfassung)
  2. Planzeichnung im A3-Format (Entwurfsfassung)
  3. Nebenzeichnung im A4-Format (Entwurfsfassung)
  4. Legende im A4-Format (Entwurfsfassung)
  5. Textliche Festsetzungen (Entwurfsfassung)
  6. Begründung (Entwurfsfassung)

Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung der Behörden, Träger öffentlicher Belange sowie Nachbargemeinden

Umwelt- und plangebietsbezogene Informationen und Gutachten

  1. Akustikbüro Dahms GmbH, Schallimmissionsprognose im Rahmen des Bebauungsplanes „Am Gallberg“ in Brandenburg an der Havel, Stand 15.11.2016
  2. Akustikbüro Dahms GmbH, Schallimmissionsprognose im Rahmen des Bebauungsplanes „Am Gallberg“ in Brandenburg an der Havel, Zusatzberechnung Lärmschutzwand, Stand 09.02.2017
  3. Akustikbüro Dahms GmbH, Zusatzbetrachtungen zum Bebauungsplan „Am Gallberg“ in Brandenburg an der Havel, Stand 02.11.2017
  4. ALNUS, Brutvogelkartierung als Zuarbeit zum Artenschutzfachbeitrag für den Bebauungsplan „Am Gallberg“ im Stadtgebiet Brandenburg a.d. Havel. Verfasser: ALNUS GbR Linge & Hoffmann, Berlin. Unveröff. Gutachten, Stand 2015
  5. ALNUS, Untersuchung zur Zauneidechse als Zuarbeit zum Artenschutzfachbeitrag für den Bebauungsplan „Am Gallberg“ im Stadtgebiet Brandenburg a.d. Havel. Verfasser: ALNUS GbR Linge & Hoffmann, Berlin. Unveröff. Gutachten, Stand 2015
  6. Dathe Ingenieurbüro für Baugrunduntersuchungen, Geotechnischer Bericht zur Einschätzung der Bebaubarkeit, Stand vom 06.09.2016
  7. Elena Frecot, Landschaftsplanerischer Fachbeitrag zum B-Plan „Am Gallberg, Stadt Brandenburg a. d. Havel, Stand vom 15.09.2017
  8. Elena Frecot, Artenschutzfachbeitrag zum Bebauungsplan „Am Gallberg“, Stadt Brandenburg a. d. Havel, Stand vom 15.09.2017
  9. IBL Ingenieurbüro Wolfgang Berndt, Erschließungsplanung, Stand vom 20.09.2017
  10. IBL Ingenieurbüro Wolfgang Berndt, Erschließungsstudie versorgungstechnische Erschließung, Stand vom 10.04.2015
  11. IBL Ingenieurbüro Wolfgang Berndt, Voruntersuchung zur Regenwasserversickerung, Bebauungsplangebiet „Am Gallberg“ in Brandenburg an der Havel, Stand vom 24.02.2017
  12. Planungsbüro Jan Michel, Nachweis Sichtflächen Bahnübergang, Stand vom 12.09.2017
  13. Röhll Munitionsbergung GmbH, Kampfmittelsondierung im Bereich Am Gallberg, Brandenburg an der Havel, Stand vom 03.11.2016
  14. Spreeplan Verkehr, Schlussbericht, Verkehrstechnische Untersuchung Bebauung „Am Gallberg“, Stand vom 12.10.2016.