Luftreinhalteplan

LRP Brandenburg a. d. Havel, Fortschreibung 2014/15

Die Stadt Brandenburg an der Havel schreibt derzeit maßgebliche Grundlagendokumente der Verkehrsplanung sowie umweltbezogene Aktionspläne in einer integrierten Bearbeitung fort. Neben dem Verkehrsentwicklungsplan betrifft dies insbesondere auch den Luftreinhalteplan und den Lärmaktionsplan. Ergänzend sollen in den letzten Jahren entstandene Teilkonzepte, insbesondere das Radverkehrskonzept sowie das Parkraumkonzept, aktualisiert und in den Verkehrsentwicklungsplan integriert werden.

Der Luftreinhalteplan aus dem Jahr 2007 wurde in diesem Zusammenhang durch das Ingenieurbüro für Verkehrsanlagen und -systeme Dresden in Kooperation mit dem Ingenieurbüro Lohmeyer Radebeul fortgeschrieben.

Die Fortschreibung des Plans zeigt Maßnahmen auf, die in der Summe geeignet sind, die Grenzwerteinhaltung für den Luftschadstoff NO2 für Brandenburg an der Havel auf Dauer einzuhalten. Darüber hinaus werden in der aktuellen Fortschreibung auch die Feinstaubpartikel PM10 und PM2.5 betrachtet, um die entsprechenden Grenzwerte dauerhaft einzuhalten.

Der Abschlussbericht des Luftreinhalteplans enthält kurz-, mittel- und langfristig umzusetzende Maßnahmen. Hierzu gehören insbesondere Maßnahmen zur gesamtstädtischen Kfz-Verkehrsvermeidung im Sinne einer integrierten Verkehrsentwicklungsplanung, Maßnahmen zur Stärkung des Stadtringes und Maßnahmen zur Reduktion der Verkehrsmengen in der Innenstadt. Nach der Abstimmung der finalen Entwurfsfassung mit den beteiligten Akteuren im Mai 2016 erfolgte eine öffentliche Auslegung gemäß § 47 Abs. 5 Bundes-Immissionsschutzgesetz mit der Möglichkeit der Beteiligung der Öffentlichkeit bis zum Juli 2016.

Letzte Aktualisierung: 07.11.2016