Der Packhof - Informationen zu Bauplänen und Bürgerbefragung

Aufruf zur Ideensammlung für das Packhofgelände

Nach dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Brandenburg an der Havel am 27.02.2019, dass zur Entwicklung des Packhofgeländes ein mehrstufiges Verfahren zur Projektrealisierung durchgeführt werden soll, ruft die Verwaltung nun öffentlich zu einer Ideensammlung für die weitere Entwicklung des Packhofgeländes auf. Bis zum 31.05.2019 können Nutzungs- und Gestaltungsideen für die weitere Entwicklung des Packhofgeländes bei der Stadt Brandenburg an der Havel eingereicht werden. 

Wer darf teilnehmen?
Die Einreichung von Wettbewerbsbeiträgen zur Entwicklung des Packhofgeländes kann aus interessierten Kreisen, die über eine fachliche Qualifikation (z.B. Architekten, Stadt – und Verkehrsplaner) verfügen, und auch von Bürgerinnen und Bürgern, die ihren Wohnsitz in der Stadt Brandenburg an der Havel haben und mindestens 16 Jahre alt sind, erfolgen. 

Was soll eingereicht werden? 
Einzureichen ist der Vorschlag mit mindestens folgenden Angaben:

  • Verfasser*in mit Angaben zur Erreichbarkeit 
  • Entwurfsskizze bzw. Zeichnung
  • Beschreibung/ Erläuterung/Begründung/Nutzungskonzept
  • Einwilligungserklärung gem. DSGVO von jeder Einreicherin und jedem Einreicher 

Anonyme Vorschläge werden nicht berücksichtigt.

Woher bekomme ich eine Planunterlage und die DSGVO Erklärung?

Wo sollen die Vorschläge eingereicht werden?
Einzureichen ist der Vorschlag bei: 

  • Stadt Brandenburg an der Havel
    Fachbereich Stadtplanung
    Klosterstraße 14
    14770 Brandenburg an der Havel

Wie geht es weiter?
Die Verwaltung wird die eingereichten Ideen für ein anschließendes Werkstattverfahren aufbereiten und öffentlich machen. Nach der Bildung eines Werkstattbegleitgremiums wird ein Werkstattverfahren durchgeführt, das die eingereichten Ideen bewertet und fachlich prüft. Im Ergebnis sollen die besten fünf Ideen zur Bürgerbeteiligung empfohlen werden. Nach Auswertung des Beteiligungsprozesses entscheidet die Stadtverordnetensammlung über die weiteren Verfahrensschritte. 

Rückblick

Zur Entwicklung des Packhof-Quartiers in der Innenstadt von Brandenburg an der Havel hatte die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Brandenburg an der Havel am 28.09.2018 einen Entwicklungsentwurf inklusive Wohngebäude und Hotelanlage beschlossen (Beschluss Nr. 260/2016 der SVV)

Dabei ist der Stadt Brandenburg an der Havel die Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger in das Bauprojekt wichtig, die auf diesen Wegen in den Prozess einbezogen wurden:

Auf dieser Internetseite und postalisch wurden alle Bürgerinnen und Bürger umfassend zu dem Bauvorhaben sowie zur Bürgerbefragung informiert. Darüber hinaus hatten alle Interessenten die Möglichkeit, Fragen zum Bauprojekt zu stellen und mit der Stadtverwaltung in Kontakt zu treten.

Ergebnis

An der Bürgerbefragung beteiligten sich über 26.000 Bürgerinnen und Bürger. Über 16.000 Bürger sprachen sich gegen und knapp 10.000 Bürger für die Hotelpläne aus.  Nach der öffentlichen Auszählung  am 14.10.2017, hob die Stadtverordnetenversammlung am 25.10.2017 den Beschluss vom 28.09.2016 zur Entwicklung des Packhofgeländes auf.