Presseinformation

25.01.2010

Bei der Grünen Woche dabei gewesen

Akteure der Region sowie Vertreter der Stadt präsentierten sich auf der Grünen Woche in Berlin

Auch Vertreter aus Brandenburg an der Havelstadt und der sie umgebenden ländlichen Region waren bei der diesjährigen Internationalen Grünen Woche in Berlin dabei. Dank der Unterstützung von Herrn Thiermann, dem Betreiber des Vielfruchthofes in Mötzow, konnten sie sich vom 15. bis 18.01.2010 am Stand des Domstiftgutes dem interessierten Publikum bei der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau präsentieren.



Schon fast ein Jahr vorher liefen die ersten Vorbereitungen dazu an. Viele Akteure aus der Region wurden durch die Stadtverwaltungt eingeladen, um schon im Vorfeld zu klären, für wen und welche Produkte  eine Teilnahme in Frage kommt. Im September 2009 standen dann folgende Teilnehmer fest: der Förderverein Mittlere Havel, die Müllerin aus Jüterbog, der Lehnschulzenhof aus Viesen sowie das Freizeitzentrum Margaretenhof.

 

Während der Grünen Woche war das Interesse an den regionalen Erzeugnissen groß. Der Messestand war ständig umringt von neugierigen Besucherinnen und Besuchern. Auch die Stadt Brandenburg an der Havel konnte dank des von der STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel mbH zur Verfügung gestellten Informationsmaterials auf ihre interessanten touristischen Angebote aufmerksam machen.

 


Um den Bekanntheitsgrad der Region sowie der Stadt Brandenburg an der Havel zu steigern, ist für die Internationale Grüne Woche 2011 ein eigener Stand für die Akteure der ländlichen Region angedacht. Die Stadt Brandenburg an der Havel sowie die STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel mbH werden dabei unterstützend tätig sein. Für das nächste Jahr wird außerdem darüber nachgedacht, ein Bühnenprogramm in der Brandenburg Halle zu organisieren.