Presseinformation

29.02.2012

Brandenburger Schriftstellerin stellt neuen Roman vor

Am Mittwoch, 07.03.2012 findet um 19:30 Uhr in der Fouqué-Bibliothek am Altstädtischen Markt 8 im Rahmen der 22. Brandenburger Frauenwoche eine Autoren-Lesung statt.

 

Die Brandenburger Schriftstellerin Ingeborg Arlt wird ihren neuen Roman „Die Stunde der Barkarolen“ vorstellen. Sie liest aus dem noch unveröffentlichten Manuskript.

 

Da zwei von ihren bisher drei erschienenen Büchern noch vor ihrem Erscheinen mit Preisen bedacht wurden  – „Das kleine Leben“, erschienen 1987 mit dem Anna-Seghers-Preis 1986, „Die Hure und der Henker“, erschienen 2008 mit dem C.S.Lewis-Preis 2007 – darf man gespannt sein.
Kennzeichnend für Arlts Prosa sind Witz und Sprachpräzision. In dem neuen Roman geht es, so Arlt, um ein Verbrechen.