Presseinformation

29.11.2017

Die Feuerwehr Brandenburg informiert

zum "Tag des brandverletzten Kindes" am 7. Dezember 2017

Der achte "Tag des brandverletzten Kindes" am 7. Dezember macht besonders auf  Brandverletzungen durch Kontaktverbrennungen aufmerksam. Paulinchen – Initiative 
für brandverletzte Kinder e.V., Initiator des Aktionstages, möchte in diesem Jahr mit 
dem Motto: „Kinderhände weg von heißen Flächen!“ deutlich machen, wie wichtig es ist, auf die Gefahren von heißen Flächen an Kaminöfen, Backofentüren, Herdplatten oder Bügeleisen hinzuweisen, um Kinder vor Kontaktverbrennungen zu schützen.

Die Feuerwehr Brandenburg an der Havel beteiligt sich an dieser Aktion mit einer Führung durch die Feuerwehr und Rettungswache. In drei Durchgängen wird jeweils in einem Zeitraum von einer Stunde zur Verhütung von Brandverletzungen informiert sowie das Absetzen eines Notrufes erklärt und die Feuerwehr und Rettungswache gezeigt. Das Angebot richtet sich an alle Kindergärten der Stadt Brandenburg, insbesondere an die Vorschulkinder. Anmeldungen sind unter feuerwehr(at)stadt-brandenburg.de bis zum 05.12.2017 möglich. Schnell sein lohnt sich, denn die Plätze sind begrenzt.

Viele Unfälle lassen sich durch Prävention verhindern. Der Leiter der Berufsfeuerwehr Brandenburg, Mathias Bialek, rät Eltern von Kleinkindern sich der großen Gefahr durch heiße Flächen bewusst zu sein, denn nur dann können sie ihre Kinder schützen. Besonders gefährlich sind in der Winterzeit die Kaminöfen, die in vielen Wohnungen stehen.

Tipps zum Schutz vor heißen Oberflächen:

  • Eltern von kleinen Kindern sollten sich die Gefahren durch heiße Flächen bewusst machen.
  • Kinder von Kaminöfen und Backofentüren fernhalten.
  • Oberflächen wie an Kaminöfen oder Heizungen sichern/abdecken.
  • Auf den hinteren Herdplatten kochen. Das Kochfeld mit einem Herdschutzgitter sichern.
  • Kirschkernkissen nur anwärmen. 
  • Heizdecken sind für kleine Kinder ungeeignet.
  • Bügeleisen immer ausschalten, wenn diese nicht unter direkter Aufsicht sind, und für Kinder unerreichbar abstellen. Auf herabhängende Kabel achten!

Weitere Informationen zum „Tag des brandverletzten Kindes“ finden Sie unter:
www.tag-des-brandverletzten-kindes.de und www.paulinchen.de