Presseinformation

23.01.2015

Prof. Peter Gülke ab 01.08.2015 neuer Chefdirigent am Brandenburger Theater

Herzlicher Empfang für neuen Chefdirigenten

Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann begrüßt Prof. Peter Gülke als neuen Chefdirigenten am Brandenburger Theater
Vertragsunterzeichnung (Dr. Wolfgang Erlebach, Aufsichtsratsvorsitzender des Theaters; Prof. Peter Gülke, neuer Chefdirigent ab 1.8.2015; Jörg Heyne, Geschäftsführer des Theaters; Dr. Dietlind Tiemann, Oberbürgermeisterin)
Freude nach der Unterzeichnung
Peter Gülke bedankt sich für den herzlichen Empfang am Brandenburger Theater und freut sich auf die Arbeit mit den Symphonikern
vertrautes Gespräch beim Festessen

Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann begrüßt den neuen Chefdirigenten der Brandenburger Symphoniker – Prof. Peter Gülke.

 

„Es ist eine große Freude und Ehre, Herrn Prof. Peter Gülke an unserem Brandenburger Theater zu begrüßen. Sowohl für unser treues Publikum als auch für unsere Symphoniker wird die Zusammenarbeit mit einem international renommierten Musikkenner und Dirigenten sicher eine ganz besondere Erfahrung. Man darf sicher gespannt sein, welche musikalischen Erlebnisse bei dieser Zusammenarbeit ab der Spielzeit 2015/16 entstehen werden.“ sagt Dr. Dietlind Tiemann, Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg an der Havel.

Zugleich betont Tiemann die Arbeit des bisherigen Generalmusikdirektors, Michael Helmrath, der mit viel Engagement das Orchester zu dem heutigen Stand geführt habe.

 

Zu seiner neuen Wirkungsstätte erklärt Prof. Peter Gülke: „Brandenburg an der Havel besitzt ein zwar nicht übergroßes, jedoch vorzügliches, hochmotiviertes Orchester und ein treues Publikum: Da muss es in der Nachfolge eines Chefs, der hierzu entscheidend beigetragen hat, vor allem um Bewahrung und Sicherung der wunderbaren Konstellation gehen, erst danach um neue Akzente und Orientierungen. So wäre es am schönsten, wenn die sich wie von selbst ergäben! Ich freue mich auf die Arbeit und das Musizieren mit dem Orchester, auf die Begegnung mit dem Publikum, auf das komplette Arbeitsspektrum eines musikalisch Verantwortlichen – und auf die gemeinsame Verteidigung von Dingen, ohne die wir unser Leben uns nicht vorstellen wollen und können.“

 

„Wir können es als Theater mit einem so guten Orchester als großes Glück empfinden, dass uns ein Musiker wie Prof. Peter Gülke in der kommenden Zeit begleiten und prägen wird. Ich freue mich auf eine fachlich wie auch menschlich hochstehende Zusammenarbeit.“ sagt Jörg Heyne, Geschäftsführer des Brandenburger Theaters.

 

Hintergrund:

Prof. Peter Gülke war seit 2011 Präsident der Sächsischen Akademie der Künste in Dresden und als Dirigent an verschiedenen Theatern tätig, unter anderem als Chefdirigent in Stendal, Potsdam und Stralsund. Er wirkte als Kapellmeister an der Staatsoper Dresden, lehrte an der dortigen Musikhochschule und arbeitete als Generalmusikdirektor in Weimar und Wuppertal.


Peter Gülke unterrichtete außerdem in Harvard, an der Staatlichen Hochschule für Musik Freiburg und arbeitet seit 1992 im Dirigentenforum des Deutschen Musikrates mit. Nicht zuletzt leitete er auch international zahlreiche Dirigentenkurse unter anderem in Österreich, Finnland, Frankreich, England und in den USA.

 

Für seine vielfältige Tätigkeit erhielt Prof. Gülke zahlreiche nationale wie internationale Auszeichnungen und Preise, zuletzt im Jahr 2014 den Ernst von Siemens Musikpreis für ein Leben im Dienste der Musik.

 

Offizieller Dienstbeginn Prof. Gülkes wird der 01. August 2015, das erste Sinfoniekonzert im Brandenburger Theater wird er am 18./19. September 2015 dirigieren.

 

Davor findet bereits die Operngala am 05. September 2015 statt, die ebenfalls von ihm dirigiert wird.