Presseinformation

21.03.2019

Wer möchte die Interessen von Kindern und Jugendlichen vertreten?

Ehrenamtliche/r Kinder- und Jugendbeauftragte/n für die Stadt Brandenburg an der Havel zum nächstmöglichen Zeitpunkt gesucht

Die/der Kinder- und Jugendbeauftragte soll die Wahrung, Stärkung und Durchsetzung der Interessen von Kindern und Jugendlichen unterstützen, z.B. durch

  • Aufbau, Unterstützung und Begleitung von unterschiedlichen Netzwerken, in denen Kinder und Jugendliche aktiv mitwirken können, z.B. Netzwerk der Schulsprecher etc.
  • Beteiligung an der Organisation von verschiedenen festlichen Aktivitäten in der Stadt Brandenburg an der Havel für Kinder und Jugendliche (Kindertag, Hexenabend, Kitaolympiade etc.)
  • Schaffung von Möglichkeiten der Partizipation von Kindern und Jugendlichen durch Befragungen und Präsenz in den sozialen Netzwerken
  • Beteiligung an allen für Kinder und Jugendliche relevanten Planungsthemen

Die/der Kinder- und Jugendbeauftragte ist beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss und arbeitet partnerschaftlich zusammen mit:

  • der Stadtverordnetenversammlung und ihren Ausschüssen, insbesondere dem Jugendhilfeausschuss
  • dem Oberbürgermeister und der Stadtverwaltung, insbesondere mit dem Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit;
  • den freien Trägern der Jugendhilfe und den Schulen;
  • sonstigen Einrichtungen und Organisationen, die mit den Belangen von Kindern und Jugendlichen mittel- oder unmittelbar befasst sind.

Für die mit der Ausübung des Ehrenamts verbundenen Aufwendungen wird eine monatliche Aufwandsentschädigung von derzeit 200 Euro geleistet.

Bewerben dürfen sich alle Bürgerinnen und Bürger von Brandenburg an der Havel, die volljährig sind und in keinem Dienst- oder Anstellungsverhältnis zur Stadt Brandenburg an der Havel oder zu einem freien Träger der Jugendhilfe stehen. Mehr Details zu den Rechten und Pflichten der/des Kinder- und Jugendbeauftragten finden Sie in der Ausschreibung (PDF).

Ihre schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf und einer kurzen Darstellung Ihrer Beweggründe und Ziele richten Sie bitte bis zum 27.03.2019 bevorzugt per E-Mail an die Stadt Brandenburg an der Havel, Stabsbereich des Oberbürgermeisters, z.H. Frau Silke Weiß, Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel.


(Erstveröffentlichung der Ausschreibung am 7. März 2019)