Presseinformation

30.05.2012

Zensus 2011 – Ende der Volkszählung

Am 31.05.2012 beendet die Erhebungsstelle für den Zensus 2011 in der Stadt Brandenburg an der Havel ihre Arbeit. Neben der registergestützten Zählung wurden ca. 10% der Haushalte in der Stadt Brandenburg direkt von Interviewern befragt. Dabei lag der Schwerpunkt der Befragung auf Daten, für die deutschlandweit keine Register existieren, wie z. B. Fragen zum Bildungsstand, zum Migrationshintergrund oder zum Erwerbsleben.

 

Die städtische Erhebungsstelle wurde bei der Befragung der ausgewählten Haushalte, der Befragung in sensiblen Sonderbereichen, in Wohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften sowie bei den Ersatzvornahmen bei der Gebäude- und Wohnungszählung von 97 ehrenamtlichen Erhebungsbeauftragten (Interviewern) unterstützt. Dank des engagierten Einsatzes aller am Zensus 2011 Beteiligten haben 97,7 % der auskunftspflichtigen Personen an der Befragung teilgenommen.

 

Allen ehrenamtlichen Erhebungsbeauftragten und den in der Erhebungsstelle beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird für das hohe Engagement und die geleistete Arbeit gedankt.