Presseinformation

17.05.2019

Zweite Auflage der Brandenburger Juniorenregatta

Junge Ruderinnen und Ruderer aus 75 Vereinen gehen auf dem Beetzsee an den Start. Verdopplung der Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr.

"Volles Haus" auf dem Sattelplatz der Brandenburger Regattastrecke.

Nach dem die Kanuten Anfang Mai mit der Großen Brandenburger Kanuragatta den diesjährigen Saisonauftakt vollzogen haben, ist die Regattastrecke "Beetzsee" nun am 18. und 19. Mai 2019 fest in der Hand der Ruderinnen und Ruderer. Insgesamt 75 Vereine und Renngemeinschaften aus Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Bayern haben ihre Nachwuchstalente für die zweite Ausgabe der Brandenburger Juniorenregatta angemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr, als die Premiere dieser Regatta stattfand, hat sich das Meldeergebnis fast verdoppelt. Die Brandenburger Juniorenregatta ist ein wichtiger Zwischenschritt zu den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften, die im Juni auf dem Beetzsee stattfinden und den Höhepunkt der Rudersaison im Jubiläumsjahr der Regattastrecke bilden.

Die Brandenburger Juniorenregatta dient nach der DRV-Juniorenregatta in München und vor deren Pendant in Hamburg als Gradmesser für die Leistungsstärke der 15 bis 18 Jahre alten Ruderinnen und Ruderer. Über 200 von ihnen treten daher in bis zu vier Rennen über die typische Renndistanz von 1.500 bzw. 2.000 Meter an. Die Rennen beginnen am Samstag um 10:00 Uhr (korrigiert) und enden um 18:10 Uhr (korrigiert). Am Sonntag beginnt die Regatta eine Stunde früher und endet um 16:30 Uhr (korrigiert).

 

Informationen: https://www.havel-regatta-verein.de/regatta/2019/jr/