Bewerbungsverfahren

Das Bewerbungsverfahren im Allgemeinen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Erfüllen Sie die Anforderungen der Stellenausschreibung? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Schicken Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen postalisch an die jeweils angegebene Adresse oder füllen Sie schnell und bequem unser Bewerbungsformular online aus!

Halten Sie bitte folgende Unterlagen / Nachweise bereit:

  • ein Anschreiben
  • einen Lebenslauf
  • Nachweis der formalen Qualifikation (Abschluss eines bestimmten Studiums bzw. einer bestimmten Ausbildung bzw. die Befähigung für die jeweilige Laufbahn)
  • ein aktuelles Arbeitszeugnis bzw. eine aktuelle dienstliche Beurteilung

Bitte prüfen Sie bei Ihrer Bewerbung, ob für die Ausschreibung, auf die Sie sich beziehen, weitere Nachweise erforderlich sind.

Da die Auswahlentscheidung und ihre Grundlagen für alle am Verfahren Beteiligten nachvollziehbar sein müssen, sind sämtliche Unterlagen in deutscher Sprache einzureichen.

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden die eingegangenen Bewerbungen formal und fachlich geprüft. Die Prüfkriterien ergeben sich aus dem Anforderungsprofil, das Sie in jeder Ausschreibung finden.
Anhand dieser Kriterien wird eine Vorauswahl getroffen, welche Bewerberinnen und Bewerber zu einem Auswahlgespräch eingeladen werden.

Dieser Entscheidungsprozess kann ca. 4 – 8 Wochen dauern.
Bitte beachten Sie, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Die Gleichbehandlung aller sich bewerbenden Personen ist uns nicht nur gesetzlicher Auftrag, sondern eine Selbstverständlichkeit. Stellenbesetzungen erfolgen nach dem Grundsatz der Bestenauslese allein nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Bei der Besetzung von Stellen in unserer Verwaltung setzen wir uns für Chancengleichheit ein. Wir begrüßen Bewerbungen von Frauen, insbesondere für Bereiche, in denen sie derzeit noch unterrepräsentiert sind. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte haben die gleichen Chancen wie nicht behinderte Bewerber/-innen.