Stellenanzeigen bei der Stadt Brandenburg an der Havel

Personalsachbearbeiter/-in / Rechtsangelegenheiten

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als

Personalsachbearbeiter/-in Rechtsangelegenheiten

zu  besetzen.

Dem/Der Stelleninhaber/-in obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

1.) Rechts- und Grundsatzangelegenheiten und Widerspruchsbearbeitung

  • Mitwirkung an der Klärung von Grundsatzfragen / Vorgaben und rechtliche Würdigung schwieriger Sachverhalte für die Fachgruppe Personalverwaltung
  • Widerspruchsbearbeitung und Mitwirkung in Klageverfahren bei Sachverhalten mit besonderer Relevanz

2.) Personalmanagement (Planung / Einsatz)

  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung interner und externer Stellenbesetzungsverfahren
  • Bearbeitung aller Angelegenheiten im Rahmen von Umsetzungen / veränderten Einsätzen

3.) Betreuung der Arbeits- bzw. Dienstverhältnisse der tariflich Beschäftigten sowie Beamten

  • Begründung und Beendigung von Arbeits- und Dienstverhältnissen sowie Gestaltung der bestehenden Arbeits- und Dienstverhältnisse
  • Überprüfung der Dienst-, Arbeits- bzw. Erwerbsfähigkeit und Einleitung der notwendigen Verfahren
  • eigenständige Überwachung und Bearbeitung sämtlicher Ansprüche von tariflich Beschäftigten und Beamten
  • Prüfung, Einleitung und Durchführung von Rügerechts- oder Disziplinarmaßnahmen
  • Beratung der Mitarbeiter/-innen und Führungskräfte zu Fragen bezüglich des Arbeits- bzw. Dienstverhältnisses  

4.) Vertretung des Fachgruppenleiters Personalverwaltung

Die Stelle als Personalsachbearbeiter/-in Rechtsangelegenheiten ist mit der Entgeltgruppe 10 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Wir bieten eine Beschäftigung in Vollzeit mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden.

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in oder des Angestelltenlehrgang II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor-Studiengang der Fachrichtungen Verwaltung und/ oder Recht

Darüber hinaus werden von den Bewerbern/ Bewerberinnen umfassende Kenntnisse der einschlägigen gesetzlichen Grundlagen des Arbeits-, Tarif- und Dienstrechts, zu Spezialtarifen sowie in den angrenzenden Vorschriften erwartet.
Ebenso erwartet werden Beratungs- und Verhandlungsgeschick sowie Teamfähigkeit. EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen werden vorausgesetzt.

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 04.05.2018 unter der Kennziffer EA 19/2018 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggfs. bereits in Ihrer Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581126 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Personalsachbearbeiter/-in

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als

Personalsachbearbeiter/-in

zu besetzen.

Dem/Der Stelleninhaber/-in obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

1.) Personalmanagement (Planung / Einsatz)

  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung interner und externer Stellenbesetzungsverfahren
    Bearbeitung aller Angelegenheiten im Rahmen von Umsetzungen / veränderten Einsätzen

2.) Betreuung der Arbeits- bzw. Dienstverhältnisse der tariflich Beschäftigten sowie Beamten

  • Begründung und Beendigung von Arbeits- und Dienstverhältnissen sowie Gestaltung der bestehenden Arbeits- und Dienstverhältnisse
  • Überprüfung der Dienst-, Arbeits- bzw. Erwerbsfähigkeit und Einleitung der notwendigen Verfahren
  • eigenständige Überwachung und Bearbeitung sämtlicher Ansprüche von tariflich Beschäftigten und Beamten
  • Prüfung, Einleitung und Durchführung von Rügerechts- oder Disziplinarmaßnahmen
    Beratung der Mitarbeiter/-innen und Führungskräfte zu Fragen bezüglich des Arbeits- bzw. Dienstverhältnisses  

3.) Widerspruchsbearbeitung und Mitwirkung im Klageverfahren

  • Prüfung der Rechtmäßigkeit der Ausgangsentscheidung bis zum Erlass des Widerspruchsbescheides
  • Beteiligung an der außergerichtlichen Verhandlung mit Mitarbeitern/-innen und deren rechtlichen Vertretern

Die Stelle als Personalsachbearbeiter/-in ist mindestens mit der Entgeltgruppe 9c Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Gegenwertig befindet sich die Stelle Personalsachbearbeiter/-in im Stellenbewertungsverfahren. Wir bieten eine Beschäftigung in Vollzeit mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden.

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in oder des Angestelltenlehrgang II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor-Studiengang der Fachrichtungen Verwaltung und/ oder Recht

Darüber hinaus werden von den Bewerbern/ Bewerberinnen umfassende Kenntnisse der einschlägigen gesetzlichen Grundlagen des Arbeits-, Tarif- und Dienstrechts, zu Spezialtarifen sowie in den angrenzenden Vorschriften erwartet.
Ebenso erwartet werden Beratungs- und Verhandlungsgeschick sowie Teamfähigkeit. EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen werden vorausgesetzt.

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 04.05.2018 unter der Kennziffer EA  18/2018 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggfs. bereits in Ihrer Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581126 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden. 

Systemadministrator/-in

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Finanzen, Beteiligungen und ADV zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

 Systemadministrator/-in

- in Vollzeitbeschäftigung mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 11 TVöD  -

unbefristet zu besetzen.

 

Aufgabenbeschreibung:

Dem / Der zukünftigen Stelleninhaber/-in obliegen insbesondere folgende Aufgaben für die Bereiche Stadtplanung, Bauen, Umwelt und Gebäude- und Liegenschaftsmanagement:

  • Administration von ca. 20 Servern mit verschiedenen Linux Betriebssystemen (u.a. SLES, Ubuntu)
  • Administration von Web-Serveranwendungen, wie Apache Server, Tomcat, PHP, MySQL, PostgreSQL, owncloud
  • Administration von IT-Komponenten der technischen IT-Sicherheit wie Switche, Router, Firewalls, Sicherheitsgateways, SYSLOG-Server, Wireshark, Splunk
  • Administration der IT-Infrastruktur für Microsoft Terminalservices (RDS, System Center Operations Manager) und Thin Clients (Igel, Wyse, RemoteFX)
  • Administration der IT-Infrastruktur zur Synchronisation von Termine, Kontakten, Aufgaben und E-Mails mit Smartphones (derzeit BlackBerry Enterprise Server)
  • Bereitstellung, Administration und Sicherstellung des Betriebs von Fachanwendungen
  • Erarbeitung organisatorischer und rechentechnischer Lösungskonzepte für die IT-Unterstützung komplexer Arbeitsabläufe eines Aufgabengebietes
  • Erarbeitung organisatorischer und rechentechnischer Lösungskonzepte für den Datenaustausch zwischen einzelnen Fachanwendungen (z.B. Schnittstellen, WebServices)
  • Beratung und Unterstützung der Anwender zum optimalen Einsatz der Fachanwendungen
  • Bereitstellung und Administration von ca. 150 IT-Arbeitsplätzen
  • Installation und Konfiguration von Standardsoftware (u.a. Microsoft Office, Groupwise)
  • Einweisung der Mitarbeiter im Umgang mit dem Endgerät, der Peripherie, der installierten Software, dem Internet und dem Mitarbeiterportal
  • Havarie- und Störungsbeseitigung an Hard- und Software
  • Beratung der Mitarbeiter zum optimalen Einsatz der Hard- und Software

 

Anforderungsvoraussetzungen:

  • mindestens abgeschlossenes Fachhochschulstudium mit dem Schwerpunkt Informatik oder Mathematik

 

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

 

Darüber hinaus wird von den Bewerbern/-innen erwartet:

  • Fähigkeit zu selbstständigen, strukturierten und ergebnisorientierten Arbeiten
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit und Organisationsgeschick

Sofern wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit vollständigen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen mit Abschlussnote, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) zu der Stellenausschreibung mit der Kennziffer EA 11/2018.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 03.05.2018 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Friedrich-Franz-Str.19 in 14770 Brandenburg an der Havel bzw. nutzen Sie das Online-Bewerbungsformular unter http://www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581125 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Sachbearbeiter/-in Umfragen

Im Stabsbereich des Oberbürgermeisters der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

 

Sachbearbeiter/-in  Umfragen

- in Teilzeitbeschäftigung (20h/Woche) mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 9c TVöD  -

 

befristet für ein Jahr zu besetzen.

 

Aufgabenbeschreibung: 

Dem / der zukünftigen Stelleninhaber/-in obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Beratung der Fachbereiche zur Gestaltung der Fragebögen, Organisation, technischen Umsetzung und Auswertung von Umfragen
  • Vorbereitung und Durchführung von Schulungen zum Thema Umfragen für Fachbereiche und Fachgruppen
  • Vertretung städtischer Interessen in externen Arbeitskreisen
  • Erarbeitung von Konzepten zur Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Umfragen
  • Erstellung von Fragebögen und Onlineformularen
  • Anfertigung von Analysen zu den Umfrageergebnissen
  • Öffentlichkeitsarbeit

 

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • Bachelor Abschluss Sozialwissenschaften bzw. Sozialgeographie oder vergleichbarer Abschluss

 

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

 

Darüber hinaus erwarten wir von den Bewerbern und Bewerberinnen:

  • Anwendungsbereite Kenntnisse und praktische Erfahrungen auf dem Gebiet von Umfragen und deren statistische Auswertungsverfahren
  • Umfangreiche Kenntnisse in den einschlägigen Rechtsgebieten (z.B. Bundes-, Landes- sowie Bevölkerungsstatistikgesetz, Mikrozensusgesetz, Bundes- und Landesdatenschutzgesetze,  Kommunalverfassung des Landes Brandenburg, Umfragesatzung)
  • Sicherer Umgang mit statistischen Auswertungsmethoden und in der Arbeit mit Datenbanken
  • Ausgeprägte Entscheidungskompetenz
  • Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Hilfsbereitschaft, souveränes und freundliches Auftreten im Umgang mit Behörden, öffentlichen Einrichtungen, Unternehmen und Bürgern
  • Verlässlichkeit, selbständiges und strukturiertes Arbeiten, Belastbarkeit

 

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen und die Bereitschaft zur Einarbeitung in die Fachanwendungen werden vorausgesetzt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 26.04.2018 unter der Kennziffer EA 17/2018 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Straße 19 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei  gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Auskünfte zur Stellenausschreibung und Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581127 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für eventuelle Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden.

 

 

Sachbearbeiter/-in Haushalt/Vorzimmerdienst

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Stadtplanung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Haushalt/Vorzimmerdienst

unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • allgemeine Verwaltungsaufgaben, wie Materialbestellung, Inventarisierung
  • Assistenz der Fachbereichsleitung
  • Terminplanung, Schriftverkehr, Protokollführung, Postbearbeitung, Ablage
  • Abrechnung der Reisekosten und der Aus- und Fortbildungskosten
  • haushaltsrelevante Tätigkeiten, wie Prüfung der sachlichen und rechnerischen Richtigkeit von Rechnungen, Mitwirkung bei der Aufstellung der Haushalte
  • Mitwirkung bei der Bewirtschaftung von Fördermitteln
  • Führung von Förderakten und Ausgabelisten
  • Mittelabrufe, Entgegennahme von Auszahlungsmitteilungen
  • Mitwirkung bei der Auftragsverwaltung
  • Betreuung des Ausschusses für Stadtentwicklung in Form von Vor- und Nachbereitung, Protokollführung, Bearbeitung von Schriftverkehr und Anfragen

Anforderungsvoraussetzungen:

  • Laufbahnbefähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder
  • abgeschlossener Angestelltenlehrgang I, alternativ
  • abgeschlossene Berufsausbildung als Kauffrau/-mann für Büromanagement, Bürokauffrau/-mann, Fachangestellte/-r für Bürokommunikation oder Kauffrau/-mann für Bürokommunikation – jeweils mit mindestens Abschlussnote „gut“

Darüber hinaus erwarten wir von den Bewerbern/-innen:

  • haushaltsrechtliche Kenntnisse
  • termingerechtes Arbeiten, Eigeninitiative,  Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick
  • Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit, Konfliktfähigkeit
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen und mit dem Tabellenkalkulationsprogramm werden vorausgesetzt.

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation und Ausbildung müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.  

Die Stelle Sachbearbeiter/-in Haushalt/Vorzimmerdienst ist mit der Entgeltgruppe 6 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst bewertet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 24.04.2018 unter der Kennziffer EA 20/2018 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Oberbrandmeister / Oberbrandmeisterin

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel sind in der Fachgruppe Feuerwehr und Rettungswesen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Stellen als

Oberbrandmeister/ Oberbrandmeisterin

zu besetzen.

Dem/Der Stelleninhaber/-in obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

1. Aufgaben im Feuerwehreinsatzdienst

  • Feuerwehreinsatzdienst
  • Mitarbeit im Werkstattdienst
  • Brandsicherheitswachdienst
  • Allg. Aufgaben

2. Aufgaben im Rettungsdienst

  • Feststellen und Erfassen der Lage am Einsatzort und unverzügliche Einleitung notwendiger allg. Maßnahmen zur Gefahrenabwehr
  • Beurteilung des Gesundheitszustandes von erkrankten und verletzten Personen
  • Durchführen angemessener medizinischer Maßnahmen der Erstversorgung im Notfalleinsatz und dabei Anwenden von ggf. auch invasiven Maßnahmen
  • Herstellen und Sichern der Transportfähigkeit
  • Sicherstellen der Einsatz- und Betriebsfähigkeit der Rettungsmittel
  • assistieren bei der ärztlichen Notfall- und Akutversorgung von Patientinnen und Patienten im Notfalleinsatz
  • eigenständiges Durchführen von ärztlich veranlasster Maßnahmen im Notfalleinsatz
  • eigenständiges Durchführen von heilkundlichen Maßnahmen, die vom Ärztlichen Leiter Rettungsdienst oder entsprechend verantwortlichen Ärztinnen und Ärzten bei bestimmten notfallmedizinischen Zustandsbildern standardmäßig vorgegeben, überprüft und verantwortet werden

Die Stellen sind mit der Besoldungsgruppe A 8 mD Besoldungsgesetz für das Land Brandenburg (BbgBesG) bewertet. Die Arbeitszeit richtet sich nach der Brandenburgischen Arbeitszeitverordnung Polizei, Feuerwehr, Justizvollzug (BbgAZVPFJ).

Folgende Voraussetzungen sind erforderlich und nachzuweisen

  • Nachweis über die Laufbahnbefähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst
  • erfolgreich abgeschlossene Notfallsanitäterausbildung mit Urkunde zur Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung
  • mindestens Fahrerlaubnis der Klasse C

oder mindestens

  • Nachweis über die Laufbahnbefähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst
  • erfolgreich abgeschlossene Rettungsassistentenausbildung mit Urkunde zur Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung
  • mindestens Fahrerlaubnis der Klasse C

Der/ die Bewerber/-in erklärt sich mit Abgabe seiner Bewerbung bereit, die Ausbildung zum Notfallsanitäter zu absolvieren.

Erforderliche persönliche Voraussetzungen sind:

  • uneingeschränkte gesundheitliche Tauglichkeit für den feuerwehrtechnischen Dienst (G26/3), für die Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeit (G 25), für Arbeiten mit Absturzgefahr (G 41)
  • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für Tätigkeiten mit Infektionsgefährdung (G 42)
  • Teamfähigkeit und hohe soziale Kompetenz
  • hohe physische und psychische Belastbarkeit im Einsatzdienst

Die Nachweise bezüglich der gesundheitlichen Voraussetzungen werden im Falle einer Einstellung durch die Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel veranlasst.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte unter der Kennziffer EA 32a/2017 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Die Oberbürgermeisterin, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str, 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggfs. bereits in Ihrer Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581126 beantwortet

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Stellenbeschreibungen werden jeweils bis zum Ende der Bewerbungsfrist veröffentlicht. Derzeit können Sie sich auf keine weiteren Stellen bewerben.