Kommunalwahl 2014

Zeitgleich mit der Europawahl fanden am 25. Mai 2014 landesweit Kommunalwahlen statt. In der Stadt Brandenburg an der Havel wurden an diesem Tag die Vertreter der 46 Sitze umfassenden Stadtverordnetenversammlung gewählt.

Daneben fanden in den Ortsteilen Göttin, Kirchmöser, Klein Kreutz, Mahlenzien, Schmerzke und Plaue die Wahl der Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher sowie in den Ortsteilen Gollwitz und Wust die Wahl der Ortsbeiräte statt.

Wahlgebiet

Wahlgebiet Stadtverordnetenversammlung

Das Wahlgebiet zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung ist in folgende vier Wahlkreise geteilt:

  • Wahlkreis 1
    Stadtteile Dom (einschließlich der Ortsteile Klein Kreutz/Saaringen, Gollwitz und Wust) und Altstadt
  • Wahlkreis 2
    Stadtteile Neustadt (einschließlich der Ortsteile Schmerzke und Göttin)
  • Wahlkreis 3
    Stadtteile Hohenstücken und Nord
  • Wahlkreis 4
    Stadtteile Görden, Kirchmöser (einschließlich Ortsteil Mahlenzien) und Plaue

Für jeden der 65 Wahlbezirke und 10 Briefwahlbezirke sind Wahlvorstände zu bilden. Die Wahlvorstände setzen sich aus dem Wahlvorsteher, seinem Stellvertreter und mindestens 3 bis 7 Beisitzern zusammen.

 

Wahlgebiet Ortsteilwahl

Das Wahlgebiet zur Ortsteilwahl ist das Gebiet des jeweiligen Ortsteils. Der Ortsteil bildet einen Wahlkreis.