Alles über die vorhandenen Startanlagen, Zeitmesstechnik und Wasserfahrzeuge

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist als Eigentümerin der Regattastrecke "Beetzsee" darum bemüht, die Wettkampftechnik immer auf dem aktuellen Stand zu halten und die diesbezüglichen Anforderungen der nationalen und internationalen Verbände zu erfüllen. In den vergangenen Jahren wurden dafür gemeinsam mit dem Land Brandenburg erhebliche Mittel aufgewendet.

Startanlagen

Die Regattastrecke "Beetzsee" verfügt über 3 mobile automatische Startanlagen sowie 2 feste Startbrücken für die Ruderer und Kanuten. Die mobilen Startanlagen können an jeder Stelle des Albano-Streckensystems fixiert und alle 250 m mit den Datenkabeln verbunden werden können.

Das technische Personal ist in der Lage, die Startanlagen in kurzer Zeit an die vom Veranstalter gewünschte Position zu bringen, so dass innerhalb eines Tages Wettkämpfe über verschieden lange Strecken möglich sind.

Automatische Startanlagen für Kanuten.
Startbrücke für Ruderer.
Imposante Perspektive.

Nach oben

Schiedsrichter- und Zeitnehmertürme

Es gibt einen festen (bei 1.000 m) und mehrere mobile Schiedsrichter- und Zeitnehmertürme, die sich auf Schwimm-Pontons befinden und an den vorhandenen Dalben befestigt werden können. Dort befinden sich auch die Anschlusspunkte zu den im Wasser verlaufenden Kabeln.

Fester Zeitnehmerturm bei 1000 m.
Variabel einsetzbarer Schwimmturm.
Gute Position für Kameraleute.

Nach oben

Zeitmesstechnik und Zielkamera

Über die gesamte Länge der Regattastrecke sind im Wasser leistungsfähige Glasfaserkabel für den schnellen Bild- und Datentransfer verlegt. Im Zielturm befindet sich die moderne Kameratechnik für das Zielfoto. Ganz oben unterm Dach haben die Streckensprecher ihren Arbeitsplatz.

Das Herzstück der Datenverbindungen.
Präzisionstechnik zur Zeitmessung.
Arbeitsplatz für die Streckensprecher.

Nach oben

Katamarane, Boote und sonstige Wasserfahrzeuge

Zum ständigen "Wasserfuhrpark" der Regattastrecke gehören 12 Boote und Katamarane, die bei der Vor- und Nachbereitung bzw. während der Wettkämpfe zum Einsatz kommen. Bei großen Regatten werden außerdem Katamarane und Boote von lokalen und regionalen Wassersportvereinen bereitgestellt.

Parkplatz für den Wasser-Fuhrpark.
Arbeitskähne machen Pause.
Bojen werden am Albano-System befestigt.

Nach oben

Fahrzeuge und sonstige Arbeitsgeräte

Dem Team der Regattastrecke stehen für die laufenden Reinigungs- und Pflegearbeiten sowie die Arbeiten im Zusammenhang mit der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Wettkämpfen mehrere Fahrzeuge zur Verfügung, u.a. Gabelstapler, Multicar und Elektro-Transportfahrzeuge.

Per Elektrofahrzeug schnell und umweltfreundlich unterwegs.
Der Gabelstapler transportiert schwere Lasten ...
... und auch den Teppich für den Siegerehrungsbereich.

Nach oben