Informationen für Medienvertreter

Die zunehmende Zahl an nationalen und internationalen Titelkämpfen, die auf dem Brandenburger Beetzsee ausgetragen werden, hat in den vergangenen Jahren auch zu einem ständig wachsenden Medieninteresse geführt. Auch über die umfangreichen Baumaßnahmen, wie zum Beispiel die "Verschiebung" der Insel Hünensteg, interessierten sich immer wieder Print-, TV- und Foto-Journalisten.  Um den Medienvertretern die Arbeit zu erleichtern, haben wir auf den nachfolgenden Seiten wichtige Informationen und Hinweise aufbereitet sowie Text- und Bildmaterial eingestellt.

Da wir daran interessiert sind, unser Service-Angebot für Journalisten ständig zu erweitern, nehmen wir hilfreiche Anregungen und eventuelle Verbesserungsvorschläge gern entgegen.

Pressezentrum I und II

Im Vorfeld und während der Regatten und sonstigen Veranstaltungen sind die jeweiligen Veranstalter für die Gestaltung der Pressearbeit und die Betreuung der Medienvertreter vor Ort zuständig.

Im Funktionsgebäude gibt es im Erdgeschoss rechts einen Raum, der regelmäßig als Pressezentrum genutzt wird und ca. 30 Journalisten Platz bietet. Die Arbeitsplätze sind mit Internet/WLAN ausgestattet.

Bei großen Veranstaltungen besteht in Absprache mit dem Verein MTC die Möglichkeit, ggf. das in unmittelbarer Nähe befindliche Vereinsheim "Propeller" als zusätzliches Pressezentrum zu nutzen. Dort können bei Bedarf Arbeitsplätze für ca. 100 Medienvertreter eingerichtet werden.

Unter dem Plakat befindet sich das Pressezentrum I.
Nach den Rennen schreiben die Fotografen ihre Texte und laden Fotos hoch.
Bei Bedarf verwandelt sich der Vereinsraum in ein zusätzliches Pressezentrum.

Nach oben

Pressetribüne, Fotopunkte und Interview-/Mixedzonen

Im oberen Teil des überdachten Tribünenbereiches wurde ein spezieller Platz für das Einrichten einer Pressetribüne geschaffen. Dort kann an die vorhandene Dateninfrastruktur angekoppelt werden.

Bei großen Regatten mit großem Medienandrang ist es oft erforderlich, dass in bestimmten Bereichen (Start, Ziel, Siegerehrung etc.) spezielle Punkte oder Zonen festgelegt werden, von denen aus die akkreditierten Fotografen ihre Bilder machen dürfen oder Interviews mit den Aktiven geführt werden können.

Wo sich diese einzelnen Punkte oder Zonen genau befinden, legen die Veranstalter fest und informieren die Pressevertreter im Vorfeld der Veranstaltung oder bei der Akkreditierung darüber.

Von der Pressetribüne haben die Journalisten einen guten Blick auf den Zielbereich.
Spezielle Arbeitsplätze für Rundfunk- und TV-Kommentatoren.
Klar definierter Bereich für Fotografen vor dem Siegerpodest.

Nach oben

Akkreditierung

Bei großen nationalen und internationalen Meisterschaften geht´s meistens nur mit Akkreditierung.

Sollten Veranstalter ein Akkreditierungsverfahren für Medienvertreter durchführen, kann für die Ausstellung und Ausgabe der Akkreditierungen das Gebäude auf dem Sportplatz genutzt werden, der sich in der Nähe des Kreisverkehres befindet.

Nach oben