Informationen für Sportlerinnen und Sportler

Damit sich die Sportlerinnen und Sportler optimal auf ihre Wettkämpfe vorbereiten können, sind gute Rahmenbedingungen erforderlich. Die Regattastrecke "Beetzsee" bietet dafür beste Voraussetzungen.

Wettkampfstätte

Wo befindet sich was auf dem weitläufigen Gelände der Regattastrecke? (Foto: skyfilmberlin manuel-frauendorf-fotografie)

Die Gesamtwasserfläche der Regattastrecke "Beetzsee" beträgt 320.000 m². Es handelt sich um eine Naturregattastrecke mit 8 Bahnen (Rudern) bzw. 9 Bahnen (Kanu-Rennsport), die von den internationalen Verbänden FISA und ICF anerkannt ist.

Im Gegensatz zu den meisten künstlich angelegten Regattastrecken gibt es hier keinen extra angelegten Seitenkanal. Die Fahrordnung, die Aufwärm- und Abkühlbereiche und die Trainingszeiten werden von den jeweiligen Veranstaltern festgelegt und vor Ort oder in entsprechenden Veröffentlichungen bekanntgegeben.

Der Bereich für die Lagerung und Vorbereitung der Boote ("Sattelplatz") befindet sich rechts vom Eingangsbereich der Regattastrecke direkt vor dem Gebäude mit den Umkleide-, Dusch- und Sanitärräumen. Am Sattelplatz befinden sich die An- und Ablegestege.

  • Gesamtansicht der Regattastrecke "Beetzsee" als PDF

Nach oben

Stellplätze für Hänger

Vom Veranstalter wird in Abstimmung mit dem Leiter der Regattastrecke festgelegt, wo die Boots-Hänger nach dem Abladen der Boote für die Zeit der Sportveranstaltung abgestellt werden müssen. Bei kleineren Veranstaltungen reicht i.d.R. die Freifläche hinter dem Funktionsgebäude aus, bei größeren Regatten wird das Gelände am Sportplatz in der Nähe des Kreisverkehrs dafür genutzt.

Nach oben

Camping und Caravan-Stellplätze

Genügend Platz für Zelte und Caravans hinterm Funktionsgebäude.

Viele Sportler, Trainer und Betreuer oder mitreisende Fans möchten gern in unmittelbarer Nähe des Wettkampfortes übernachten und reisen daher mit Zelten oder Campingmobilen an. In Abhängigkeit von der jeweiligen Situation können die Veranstalter in Absprache mit dem Leiter der Regattastrecke bestimmte Flächen für das Aufstellen von Zelten und Caravans festlegen. Oft wird dafür ein Teil des sonst als Parkfläche genutzten Bereiches an der Zufahrt zur Regattastrecke oder die Freifläche hinter dem Funktionsgebäude genutzt. Insgesamt steht eine Freifläche von 40.000 m² zur Verfügung.

Wer auf oder am Gelände der Regattastrecke zeltet bzw. sein Wohnmobil aufstellt, hat die entsprechenden Vorschriften bzgl. Ordnung und Sauberkeit sowie Brandschutz zu beachten.

Nach oben