Besuch aus Ivry-sur-Seine in Brandenburg an der Havel

Nach dem im vergangenen Jahr eine 12-köpfige Delegation aus Brandenburg an der Havel zu Besuch in Ivry-sur-Seine weilte, kamen jetzt vom 21. bis 23. Juni 2013 zehn Verwaltungsmitarbeiter aus der französischen Partnerstadt zum damals vereinbarten Gegenbesuch in die Havelstadt.

Um den Gästen aus Ivry-sur-Seine ein abwechslungsreiches Programm zu bieten, organisierten die Verantwortlichen unter anderem am 22.06.2013 auf dem Werner-Seelenbinder-Sportplatz ein Kleinfeldfußballturnier um den Pokal „Zwischen Havel und Seine“, an dem insgesamt zehn Mannschaften teilnahmen. Neben den Teams der Stadtverwaltungen von Ivry-sur-Seine und Brandenburg an der Havel stellten sich auch je eine Auswahl der Heidelberger Druckmaschinen AG und des Vielfruchthofes Mötzow sowie die in der Stadtliga spielenden Mannschaften "Los Mongos", "Knalla Balla", "Sonntagskicker", "Life", "Mighty Reds" und "SV 02" dieser sportlichen Herausforderung.

Das Team aus Ivry-sur-Seine erreichte dabei einen 8. Platz und wurde aufgrund der fairen Spielweise mit einem „Fair-Play-Pokal" geehrt. Sieger des Turniers wurde die Stadtliga-Mannschaft „Los Mongos“, den 2. Platz sicherten sich die Spieler der Heidelberger Druckmaschinen AG. Das Team der Stadtverwaltung erkämpfte sich erfolgreich Platz 3. Das Turnier trug zur Festigung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Kickern aus beiden Partnerstädten bei, so dass weitere gegenseitige Treffen vereinbart wurden.

Weitere Möglichkeiten zum Kennenlernen der Havelstadt ergaben sich für die Gäste aus Ivry-sur-Seine bei einem Ausflug nach Mötzow, einem Stadtrundgang sowie einer Drachenbootfahrt über den Beetzsee. Außerdem wurden auf der Regattastrecke die Entscheidungen bei den 23. Ostdeutschen Meisterschaften im Kanurennsport verfolgt und beim gemeinsamen Abendessen in gemütlicher Runde viele nette Gespräche geführt. Den Abschluss des rundum gelungenen Wochenendes bildete am 23.06.2013 eine Rundfahrt durch die Bundeshauptstadt Berlin.

Nächster Höhepunkt in den Beziehungen zwischen Ivry-sur-Seine und Brandenburg an der Havel wird die Reise einer Brandenburger Delegation unter Leitung von Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann vom 12. bis 14. Juli 2013 nach Ivry-sur-Seine sein. Anlass für diesen Besuch ist der 50. Jahrestag des Abschlusses dieses Städtepartnerschaftsvertrages. 

Gruppenfoto
Verwaltungsmannschaften aus Brandenburg an der Havel und Ivry sur Seine