Bürgerreise in die Partnerstadt Kaiserslautern vom 21.09-25.09.2016

Die Städtepartnerschaft zwischen Brandenburg an der Havel und Kaiserslautern wurde wechselseitig am 11. Mai 1988 in der Stadt Brandenburg an der Havel und am 22.06.1988 in der Stadt Kaiserslautern von den damaligen Oberbürgermeistern Klaus Mühe und Theo Vondano unterschrieben. Es war der 31. Partnerschaftsvertrag, der zwischen einer Stadt in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und einer Stadt in der Bundesrepublik Deutschland (BRD) geschlossen wurde.

Die nunmehr seit 28 Jahren bestehenden deutsch-deutschen städtepartnerschaftlichen Aktivitäten reichen bis heute von Verwaltungshilfen und offiziellen Besuchen über die Förderung von Jugendaustauschen mit gegenseitigen Besuchen der Sportvereine und Musikschulen bis hin zur Beteiligung von Bürgerinnen und Bürger an Bürgerreisen und Volksfesten.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Bürgerreise machen sich am 21.09.2016 mit einem modernen Reisebus von Brandenburg an der Havel aus auf den Weg nach Kaiserslautern. Dort werden sie bei einem Empfang von Vertretern der Stadt Kaiserslautern begrüßt. In den weiteren Tagen werden unter anderem der Japanische Garten, das Gartenschaugelände sowie das Fritz-Walter-Stadion, das Hambacher Schloss und natürlich die weltbekannte Pfälzer Weinstraße besucht.

Alternativ zum bunten Programm in der Pfalz-Metropole haben am 23.09.2016 bis zu 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, gegen einen Aufpreis von 120 €, in die französische Partnerstadt Ivry-sur-Seine sowie in Frankreichs Hauptstadt Paris zu reisen.

Während des Aufenthalts in der Partnerstadt wird es auch einen gemeinsamen Vormittag mit Bürgerinnen und Bürgern aus Kaiserslautern geben, bei dem die Möglichkeit gegeben ist, neue Kontakte zu knüpfen bzw. bestehende zu pflegen. Nach vier Nächten wird die Reisegruppe am 25.09.2016 dann wieder die Heimreise antreten.

Der Gesamtpreis für die Bürgerreise wird pro Person 379 € im Doppelzimmer (25 € Zuschlag im Einzelzimmer) betragen.

Wer Interesse an der Bürgerreise nach Kaiserslautern hat, kann sich im Büro der Oberbürgermeisterin telefonisch (03381/587005) oder per E-Mail (carolin.wokoeck(at)stadt-brandenburg.de) bis spätestens 15.07.2016 anmelden. Die Mindestteilnehmerzahl ist 30 Personen.

Die Bürgerinnen und Bürger, die bereits im Büro der Oberbürgermeisterin ihr Interesse an der Fahrt bekundet haben, werden schriftlich informiert.

Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann lädt zur Bürgerreise ein
Japanischer Garten in Kaiserslautern
Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern
Rathaus von Kaiserslautern