Willi-Sänger-Straße

Standort

Geplanter Bauzeitraum 1. Bauabschnitt: 18.07.2016 - 28.02.2017
Geplanter Bauzeitraum 2. Bauabschnitt: 27.03.2017 – 29.09.2017

Projektleiter:
Herr Radon
Tel. (03381) 586377
E-Mail: harald.radon(at)stadt-brandenburg.de

Aktueller Stand: Bauarbeiten abgeschlossen

Statusupdate

Stand 10.03.2017

Verursacht durch die witterungsbedingte Unterbrechung der Bauarbeiten im Januar und Februar 2017 erfolgt die Fertigstellung des 1. BA voraussichtlich erst zum 24.03.2017.

Der 2. Bauabschnitt sieht den Neubau der Fahrbahn und Fahrbahnnebenflächen der L 98 Willi-Sänger-Straße vom Knotenpunkt Werner-Seelenbinder-Straße / Sprengelstraße bis zum Knotenpunkt Fontanestraße / August-Bebel-Straße vor. Die Länge des geplanten Straßenabschnittes beträgt 290 m.

Der 2. Bauabschnitt beinhaltet:

  • den Neubau der Fahrbahn und Fahrbahnnebenflächen,
  • den Einbau eines taktilen Leitsystems für blinde und sehbehinderte Menschen in den  Querungsstellen
  • den Neubau der nördlichen straßenbegleitenden Rad- und Gehwege
  • die Gestaltung barrierefreier Haltestellenbereiche für den ÖPNV
  • die Erneuerung der Regenwasserkanäle und der Straßenabläufe
  • Erneuerung der Straßenbeleuchtung mit LED-Technik
  • teilweiser Umbau der Lichtsignalanlage am KP Fontanestraße/August-Bebel-Straße

Diese Baumaßnahme erfolgt unter Vollsperrung des betreffenden Abschnittes der Willi-Sänger-Straße. Der ÖPNV kann weiterhin die Baustelle über eine Behelfsfahrbahn passieren.  

Hintergrund der Bauarbeiten

Die Stadt Brandenburg an der Havel plant die Erneuerung der Fahrbahn und des nördlichen Geh- und Radweges der L 98, Willi-Sänger-Straße von Knoten B 102 Fontanestraße / August-Bebel-Straße bis Erich-Knauf-Straße. Auf Grund ihres baulichen Zustandes erfüllt die Willi-Sänger-Straße die Anforderungen an eine moderne Straßenverkehrsanlage nur im unzureichenden Maße. Die Zunahme der Verkehrsbelastung, insbesondere des Schwerlastverkehrs führte zu erheblichen Schäden an den Oberflächenbefestigungen. Die vorhandenen Fahrbahn-, Rad- und Gehwegflächen haben Beläge unterschiedlicher Ausbildung und Qualität. Die Fahrbahn ist in Betonbauweise befestigt und verfügt, einschließlich Abbiegespuren und Bushaltebuchten, über eine Fahrbahnbreite von 6,50 m bis 22,00 m. Der derzeitige Straßenzustand lässt ein Befahren nur mit Einschränkungen zu. Die Fahrbahn weist erhebliche Schäden auf. Die Betonplatten der Fahrbahn sind gebrochen und weisen Höhenversätze und Fehlstellen auf. Teilweise wurden Ausbesserungen und Schadstellenbeseitigungen in Asphalt- und Pflasterbauweise vorgenommen. Die Unebenheiten und Flickstellen führen zu starken Erschütterungen und einer erhöhten Lärmbelastung. Der sich nördlich der Fahrbahn anschließende Rad- und Gehweg weist unterschiedliche Breiten und Befestigungen auf. Der Radweg ist vorwiegend mit einer Betondecke, der Gehweg mit Betongehwegplatten befestigt. Die Befestigungen des Rad und Gehweges sind von Verschleiß und Ermüdungserscheinungen geprägt und weisen starke Unebenheiten und Ausbrüche auf. In vielen Bereichen ist die Trittsicherheit auf Grund zerstörter Platten und Beläge und den unterschiedlichen Befestigungsmaterialien nicht mehr gegeben. Der südliche Rad-/Gehweg verläuft abgesetzt von der Fahrbahn und ist nicht Bestandteil des Bauvorhabens. Das Bauvorhaben unterteilt sich in zwei voneinander getrennte Bauabschnitte.

Der 1. Bauabschnitt umfasst die Erneuerung der Fahrbahn und Fahrbahnnebenflächen der L 98 Willi-Sänger-Straße von Erich-Knauf-Straße bis zum Knotenpunkt Werner-Seelenbinder-Straße / Sprengelstraße. Die Länge des geplanten Straßenabschnittes beträgt 330 m.

Die Bauarbeiten beinhalten:

  • den Neubau der Fahrbahn und Fahrbahnnebenflächen,
  • die straßenräumliche Gestaltung der Knotenpunkte,
  • den Einbau eines taktilen Leitsystems für blinde und sehbehinderte Menschen in den Querungsstellen,
  • den Neubau der nördlichen straßenbegleitenden Rad- und Gehwege,
  • die Gestaltung barrierefreier Haltestellenbereiche für den ÖPNV,
  • die Erneuerung der Regenwasserkanäle und der Straßenabläufe,
  • die Erneuerung der Straßenbeleuchtung mit LED-Technik,
  • die Erneuerung der Lichtsignalanlage am KP Werner-Seelenbinder-Straße

Die dafür notwendigen Verkehrsraumeinschränkungen und Umleitungen werden unter der Rubrik Verkehrsmeldungen dem Baufortschritt angepasst gesondert bekannt gegeben.

Der 2. Bauabschnitt soll 2017 realisiert werden und sieht den Neubau der Fahrbahn und Fahrbahnnebenflächen der L 98Willi-Sänger-Straße vom Knotenpunkt Werner-Seelenbinder-Straße / Sprengelstraße bis zum Knotenpunkt Fontanestraße / August-Bebel-Straße vor. Die Länge des geplanten Straßenabschnittes beträgt 290 m.