Wirtschaftliche Finanzierungs- und Förderprogramme

Förderung durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg

Die Investitionsförderung im Land Brandenburg konzentriert sich seit 2006 auf Wachstumsbranchen, so genannte "Branchenkompetenzfelder", an Branchen-Schwerpunktorten. Ziel war es, vorhandene Strukturen auszubauen und die Vernetzung zwischen Akteuren innerhalb der Branchen zu fördern.

Mit der Evaluierung der Wirtschaftspolitik im Jahr 2010 wurde diese Entwicklung analysiert mit dem Ergebnis, die bisher identifizierten Branchenkompetenzfelder durch Cluster zu ersetzen. Die ausgewiesenen Cluster für den Regionalen Wachstumskern Brandenburg an der Havel sind Gesundheitswirtschaft, Verkehr/Mobilität/Logistik, Metall und IKT/Medien/Kreativwirtschaft. Zudem bestehen besondere Kompetenzen im Tourismusbereich.

Förderung der gewerblichen Wirtschaft im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe

Gefördert werden Investitionen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Tourismusgewerbes, durch die die Wettbewerbs- und Anpassungsfähigkeit der Wirtschaft - insbesondere der Primäreffektbetriebe - gestärkt und neue Arbeitsplätze geschaffen oder vorhandene gesichert werden.

Mit dem GRW-G Wachstumsprogramm für kleine Unternehmen werden Vorhaben mit förderfähigen Ausgaben von mindestens 60.000 € und höchstens 2,0 Millionen Euro gefördert. Der Höchstfördersatz beträgt hierbei 35 %.

Die GRW-G Große Richtlinie hingegen sieht eine Förderung nach so genannten Struktureffekten vor. Die Mindestförderung beträgt 10%. Der Höchstfördersatz beträgt 15 %, wobei ein Zuschlag für kleine Unternehmen von 20 % und für mittlere Unternehmen von 10 % möglich ist. Hierbei werden nur Vorhaben mit förderfähigen Ausgaben von mindestens 100.000 Euro gefördert.

Weitere Infos erhalten Sie bei der Fachgruppe Wirtschaftsförderung sowie bei der:

Investitionsbank des Landes Brandenburg

Babelsberger Straße 21
14473 Potsdam

Tel.: 0331 660-0
Fax: 0331 660-1234

Aktuelle Förderungs- und Finanzierungsinformationen der ILB finden Sie unter www.ilb.de.

Beratertage

Beratertage in Brandenburg an der Havel

Unternehmen und Existenzgründer haben Gelegenheit zur kostenlosen Einzelinformation zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten ihres Vorhabens durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg. Wie bisher steht dazu der erste Dienstag im Monat zur Verfügung.

Ort:
Fachgruppe Wirtschaftsförderung
Technologie- und Gründerzentrum

Friedrich-Franz-Straße 19
14770 Brandenburg an der Havel

Gebäude B, Raum: 1.14

Zeit:
Nach Abstimmung - Es besteht die Möglichkeit der flexiblen Gestaltung des zeitlichen Rahmens für die Einzelgespräche.

Termine 2017:

1. Halbjahr: 03.01.2017 | 07.02.2017 | 07.03.2017 | 04.04.2017 | 02.05.2017 | 06.06.2017
2. Halbjahr: 04.07.2017 | 05.09.2017 | 07.11.2017 | 05.12.2017

Zur Absicherung der Durchführung ist eine telefonische Vorabstimmung eines Beratungstermins über die Fachgruppe Wirtschaftsförderung notwendig.

Ihre Ansprechpartnerin: Frau Feist, Tel.: (03381) 38 20 01

 

Beratertage im Landkreis Potsdam-Mittelmark

Die Beratertage der ILB im Landkreis PM werden jeden letzten Dienstag im Monat abwechselnd in Bad Belzig und Teltow (beginnend in Teltow) durchgeführt.

Orte:

  • Technologie- und Gründerzentrum Fläming GmbH
    Brücker Landstraße 22 b
    14806 Bad Belzig
    2. OG, Raum 340
  • Technologiezentrum Teltow GmbH
    Potsdamer Straße 18 a
    14513 Teltow
    EG, Raum 112

Anmeldungen: Frau Carsta Matthes, Tel.: (0331) 66 01 694, E-Mail: kundencenter(at)ilb.de

Nach oben

Arbeitsförderung

Leistungen u.a.

  • Eingliederungszuschuss
  • Schaffung von Beschäftigungsverhältnissen
  • Beschäftigung Älterer
  • Insolvenzgeld
  • Kurzarbeitergeld
  • Berufliche Rehabilitation

Internet: www.arbeitsagentur.de

Nach oben

Brandenburgischer Innovationsgutschein

Das Land Brandenburg fördert Innovationsprojekte von kleinen und mittleren Unternehmen durch die Vergabe von Innovationsgutscheinen.

Mitfinanziert werden:

  • der Technologie- und Wissenstransfer von Forschungseinrichtungen in kleine und mittlere Unternehmen und Handwerksbetriebe als wissenschaftliche Einstiegsarbeit oder planungs-, entwicklungs- und umsetzungsorientierten Forschungs- und Entwicklungstätigkeit (kleiner/großer BIG-Transfer,
  • die kurzfristige Umsetzung von FuE-Projekten in den Phasen der industriellen Forschung und der experimentellen Entwicklung (BIG-FuE) und
  • Beratungsleistungen bei der Teilnahme an EU-Fördermaßnahmen (BIG-EU).

Die Höhe der Förderung in Form eines Zuschusses beträgt:

  • für den kleinen BIG-Transfer bis zu 100% der förderfähigen Kosten, maximal 3.000 EUR (nur einmalig möglich und nur bei einer ersten FuE-bezogenen Kontaktaufnahme zwischen dem Unternehmen und einer Forschungseinrichtung),

  • für den großen BIG-Transfer bis zu 50% der förderfähigen Kosten, maximal 15.000 EUR (mehrmals möglich, aber höchstens einmal innerhalb von zwölf Monaten),

  • für BIG-FuE bis zu 50% der förderfähigen Kosten, maximal 50.000 EUR (eine erneute Antragstellung ist nach Verwertung der Projektergebnisse aus der vorherigen Förderung möglich),

  • für BIG-EU bis zu 50% der förderfähigen Kosten, maximal 8.000 EUR bzw. als Leadpartner bis zu 16.000 EUR.

Weitere Informationen erhalten Sie in der hinterlegten Präsentation bzw. auf der Internetseite der Investitionsbank des Landes Brandenburg.

Nach oben

Förderprogramm "Gründung innovativ"

Das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hat am 17.03.2015 ein neues Förderprogramm zur Förderung von Neugründungen und Übernahmen innovativer Unternehmen im Land Brandenburg aufgelegt.

Anträge auf Förderung einschließlich der erforderlichen Anlagen können über das Kundenportal der Investitionsbank des Landes Brandenburg (Online-Antragstellung) gestellt werden.

Voraussetzung für eine formale Antragstellung ist ein gemeinsamer Termin zur Erstberatung mit der ILB und ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (Telefon: 0331 20029222).

Weitere Informationen erhalten Sie hier. Gern können Sie auch vor Ort den Beratertag mit der ILB in den Räumlichkeiten der Fachgruppe Wirtschaftsförderung nutzen.

Nach oben

Nach oben

Antragsannahmestopp für die Förderregion Brandenburg Südwest

Ab sofort werden aufgrund der derzeitigen Überzeichnung der Richtlinie "Nachhaltige Stadtentwicklung (NSER)", die KMU-Förderung betreffend, keine Anträge der Förderregion Brandenburg Südwest mehr angenommen. Der Antragsannahmestopp gilt bis auf weiteres. Eingehende Fördermittelanträge werden an die Antragsteller zurück gesandt.

Weitere Hinweise erhalten Sie hier.

Nach oben

Förderprogramm zur Neueinstellung innovativer Nachwuchskräfte

Das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie hat ein neues Förderprogramm für die Neueinstellung innovativer Nachwuchskräfte aufgelegt. Mit der Förderung können kleine und mittlere Unternehmen für einen befristeten Zeitraum einen Zuschuss zum Arbeitnehmer Brutto-gehalt in Höhe von 60 Prozent erhalten.

weitere Informationen finden Sie auf www.esf.brandenburg.de.

Nach oben

IHK Projektgesellschaft mbH

Fort- und Weiterbildungsangebote der IHK finden Sie unter www.ihk-projekt.de.

Anschaffung emissionsarmer schwerer Nutzfahrzeuge

Die neue Richtlinie zur "Förderung der Anschaffung emissionsarmer schwerer Nutzfahrzeuge" ist am 30.01.2010 in Kraft getreten. Anträge können bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau gestellt werden. Die Förderung erfolgt nunmehr ausschließlich in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen. Die bislang im Rahmen des ERP-Umwelt- und Energiesparprogramms angebote Darlehensvariante ist nach der neuen Richtlinie nicht mehr vorgesehen. Anträge auf Gewährung eines Zuschusses sind direkt bei der KfW zu stellen. Nähere Einzelheiten finden Sie unter www.kfw.de.

Nach oben

Förderung des audit berufundfamilie

Seit dem Jahr 2006 kooperiert das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie mit der berufundfamilie gGmbH, einer 100%-igen Tochter der gemeinnützigen Hertiestiftung. Kleine und mittlere Unternehmen im Land mit bis zu 250 Mitarbeitern werden bei der Durchführung des audit berufundfamilie mit einer unbürokratische Förderung in Höhe von 70 % der Auditkosten unterstützt. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Anfang April 2009 wurde die Förderung für zwei weitere Jahre neu aufgelegt.

Die Information und Beratung erfolgt über:

berufundfamilie gGmbH

Feldbergstraße 21
60323 Frankfurt am Main

Tel.: (069) 30 03 88 10
E-Mail: info(at)beruf-und-familie.de

Internet: www.beruf-und-familie.de

Nach oben

Pilotvorhaben Mikrofinanzierung

Die FIDES Unternehmensförderungs GmbH implementiert im Auftrag des brandenburgischen Wirtschaftsministeriums und in Zusammenarbeit mit der Bürgschaftsbank Brandenburg und der Brandenburger Bank Volksbank-Raiffeisenbank ein Pilotvorhaben zur Mikrofinanzierung in Brandenburg.

Damit soll Klein- und Kleinstunternehmen, die z.B. nicht über bankübliche Sicherheiten verfügen, der Zugang zu Finanzierungen bis zu 25.000 € erleichtert werden. Die FIDES berät und unterstützt bei der Beantragung des Mikrokredits und prüft die Kreditwürdigkeit.

Für mehr Informationen besuchen Sie www.gruendungsnetz.brandenburg.de oder nehmen direkt Kontakt auf zu:

FIDES Unternehmensförderung GmbH

David-Gilly-Straße 1
14469 Potsdam

Tel.:  (0331) 50 57 353
Fax:  (0331) 50 57 354

Nach oben