Stellenanzeigen bei der Stadt Brandenburg an der Havel

Gesundheitsaufseher/ Hygienekontrolleur (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel sind zum 01.12.2021 zwei Stellen

Gesundheitsaufseher/ Hygienekontrolleur (m/w/d)

- unbefristet und in Vollzeitbeschäftigung mit einem Entgelt nach der Entgeltgruppe 9a TVöD-

zu besetzen.  

Die Aufgaben eines Gesundheitsaufsehers/ Hygienekontrolleurs werden teilweise außerhalb des Arbeitsplatzes wahrgenommen, indem Vor-Ort Begehungen oder Kontrollen durch den Stelleninhaber durchgeführt werden.

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Ermittlungen zu meldepflichtigen Erkrankungen, Meldung an die zuständigen Landesbehörden sowie Anordnung von Maßnahmen zur Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten beim Menschen und deren Kontrolle
  • Überwachung der Trinkwasserversorgungsanlagen und Beurteilung von Trinkwasserproben, Überwachung der Hygiene des Schwimm- und Badewesens und von Badestellen während der Badesaison
  • Überwachung der hygienischen Verhältnisse und der Ausführung angeordneter Maßnahmen in öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen und Beratung der Betreiber
  • Überwachung des Verkehrs freiverkäuflicher Arzneimittel im Einzelhandel außerhalb der Apotheken
  • Beratung der Bürger zu Fragen des Infektionsschutzgesetzes und der Wohn- und Umwelthygiene

Folgende Mindestqualifikationen werden von Ihnen erwartet:

  • abgeschlossene Ausbildung zum Gesundheitsaufseher/ Hygienekontrolleur

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • Interesse an vielfältigen naturwissenschaftlichen sowie rechtlichen Inhalten
  • eine selbstständige, sorgfältige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Lernbereitschaft, körperliche Belastbarkeit und Flexibilität
  • Kommunikationsfähigkeit, soziale Kompetenzen und Teamfähigkeit
  • Kenntnis der MS-Office Programme und
  • Bereitschaft der Einarbeitung in die Fach-Software-Anwendungen
  • Führerschein der Klasse B

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 28.09.2021 unter der Kennziffer EA 83/2021 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel.

Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular.  

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gesundheitsaufseher (m/w/d) - im Rahmen einer berufsbegleitenden Fortbildung

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel sind zum 01.12.2021 zwei Stellen

Gesundheitsaufseher (m/w/d) - im Rahmen einer berufsbegleitenden Fortbildung

zunächst befristet für den Zeitraum der Fortbildung von ca. drei Jahren mit der Entgeltgruppe 6 TVöD zu besetzen.

Die theoretische Fortbildung wird voraussichtlich in Berlin ggf. auch in Düsseldorf und der praktische Fortbildungsteil bei der Stadt Brandenburg an der Havel stattfinden.

Nach erfolgreichem Abschluss der Fortbildung erfolgt die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit in der Entgeltgruppe E 9a TVöD.

Der erfolgreiche Abschluss ist mit einer dreijährigen Bindung an den Arbeitgeber Stadt Brandenburg an der Havel verbunden.  

Die Aufgaben eines Gesundheitsaufsehers werden teilweise außerhalb des Arbeitsplatzes wahrgenommen, indem Vor-Ort Begehungen oder Kontrollen durch den Stelleninhaber durchgeführt werden.

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Ermittlungen zu meldepflichtigen Erkrankungen, Meldung an die zuständigen Landesbehörden sowie Anordnung von Maßnahmen zur Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten beim Menschen und deren Kontrolle
  • Überwachung der Trinkwasserversorgungsanlagen und Beurteilung von Trinkwasserproben, Überwachung der Hygiene des Schwimm- und Badewesens und von Badestellen während der Badesaison
  • Überwachung der hygienischen Verhältnisse und der Ausführung angeordneter Maßnahmen in öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen und Beratung der Betreiber
  • Überwachung des Verkehrs freiverkäuflicher Arzneimittel im Einzelhandel außerhalb der Apotheken
  • Beratung der Bürger zu Fragen des Infektionsschutzgesetzes und der Wohn- und Umwelthygiene

Folgende Mindestqualifikationen werden von Ihnen erwartet:

  • abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten oder
  • Abschluss des Angestelltenlehrgang I oder
  • abgeschlossene Ausbildung Altenpfleger oder Gesundheits- und Krankenpfleger oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger oder
  • abgeschlossene Ausbildung Zahnmedizinischer Fachangestellter (ZFA) oder

Medizinischer Fachangestellter (MFA) oder Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent (MTLA) oder

  • abgeschlossene Ausbildung Physiotherapeut oder
  • abgeschlossene Ausbildung Hebamme bzw. Entbindungspfleger oder
  • abgeschlossene Ausbildung Rettungsassistent oder Notfallsanitäter oder
  • abgeschlossene Ausbildung Hygienefachkraft

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • Interesse an vielfältigen naturwissenschaftlichen sowie rechtlichen Inhalten
  • eine selbstständige, sorgfältige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Lernbereitschaft, körperliche Belastbarkeit und Flexibilität
  • Kommunikationsfähigkeit, soziale Kompetenzen und Teamfähigkeit
  • Kenntnis der MS-Office Programme und
  • Bereitschaft der Einarbeitung in die Fach-Software-Anwendungen
  • Führerschein der Klasse B

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 28.09.2021 unter der Kennziffer EA 80/2021 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel.

Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular.  

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

1. Vertreter des Leiters der Regionalleitstelle / Leiter einer Dienstgruppe / Einsatzleitdienst (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist in der Fachgruppe Regionalleitstelle und IT zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

1. Vertreter des Leiters der Regionalleitstelle / Leiter einer Dienstgruppe / Einsatzleitdienst (m/w/d)

zu besetzen.

Die Regionalleitstelle Brandenburg ist für das Territorium der Stadt Brandenburg an der Havel, den Landkreis Potsdam-Mittelmark und den Landkreis Teltow-Fläming zuständig. Die Fläche des Einsatzbereiches der Regionalleitstelle beträgt ca. 5000 km2 mit ca. 450.000 Einwohnern.

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

Einsatzleitung / Einsatzleitdienst

Leitung einer Dienstgruppe

  • Erstellung und Optimierung des Dienstplankonzeptes zur lückenlosen Besetzung der Regionalleitstelle
  • Lagedienst in besonderen Einsatzlagen
  • Aufstellen und Überwachen von Dienstplänen
  • personelle Ablaufplanung bei Sonderlagen
  • Organisation erforderlicher Rufbereitschaften
  • Abstimmung mit den Verantwortlichen der Fachgruppe Einsatz Wachabteilung zur Rotation / Hospitation des Personals in den Bereichen Notrufbearbeitung RLS, Leitstellenreserve, Praktikanten usw.
  • Teilnahme am Schichtdienst als Schichtführer / Lagedienst

Vertretung des Leiters der Regionalleitstelle

Die Stelle als 1. Vertreter des Leiters der Regionalleitstelle / Leitung einer Dienstgruppe / Einsatzleitdienst ist mit der Besoldungsgruppe A12 gD (BbgBesG) / Entgeltgruppe 12 TVöD bewertet. Wir bieten eine Beschäftigung in Vollzeit.

Mindestanforderungen:

  • Befähigung / Ausbildung für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst
  • uneingeschränkte Feuerwehrdienst- und Atemschutztauglichkeit

Darüber hinaus wird von dem Bewerber erwartet:

  • Kenntnisse des BbgRettG, des BbgBKG, der Landesrettungsdienstplanverordnung, Verwaltungs- und Ausführungsvorschriften des MIK des Landes Brandenburg sowie Kenntnisse über Gesetze und Verordnungen zum öffentlichen Dienstrecht und Verwaltungsrecht
  • Organisationsgeschick, selbstständige Arbeitsweise, Entscheidungsvermögen
  • Erfahrung im Umgang mit der Führung von Mitarbeitern
  • sicherer Umgang mit MS-Office

Darüber hinaus sind Erfahrung im Umgang mit den Erfordernissen einer Leitstelle oder direkte Mitarbeit in einer Leitstelle wünschenswert.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 27.09.2021 unter der Kennziffer EA 82/2021 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular .

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggfs. bereits in Ihrer Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581126 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.  

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

 

Dualer Studiengang "Verwaltungsinformatik Brandenburg" (Bachelor of Science)

Ausbildungsjahr 2022 - Berufsausbildung mit Zukunft - Werde Teil der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel

Für das Ausbildungsjahr 2022 (voraussichtlicher Einstellungstermin: 22.08.2022) sucht die Stadt Brandenburg an der Havel 1 engagierte:n und flexible:n Studierende:n (männlich, weiblich, divers) im Dualen Studiengang "Verwaltungsinformatik Brandenburg" - Bachelor of Science, die/der sich für die Stadt und ihre Bürger:innen interessiert und einsetzt - egal, ob im wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen, gesundheitlichen, ökologischen oder technischen Bereich - die Verwaltungsausbildung und auch die Einsatzperspektiven sind anspruchsvoll, vielseitig und aktuell.

Anforderungsprofil für den Dualen Studiengang „Verwaltungsinformatik Brandenburg“ (B. Sc.) 

  • Hochschulzugangsberechtigung/allgemeine Hochschulreife
  • sichere Anwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • ausgeprägtes Allgemeinwissen sowie Interesse an geschichtlichen, wirtschaftlichen, prozessorientierten und politischen Zusammenhängen,
  • Bereitschaft, den Umgang mit Gesetzestexten zu erlernen
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Engagement, Motivation und Gewissenhaftigkeit

Ihre aussagekräftige Bewerbung beinhaltet:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • für Schüler/-innen mit Abschluss 2022 zunächst das Zeugnis der 9. Klasse bzw. 11. Klasse (jeweils 2. Halbjahr)


Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Abschlusszeugnisse) richten Sie bitte bis zum 31.10.2021 unter Angabe der konkreten Ausbildungsrichtung an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Ausbildungsleitung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel.

Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Sie haben die Möglichkeit sich zeitgleich für verschiedene Ausbildungsrichtungen bei der Stadt Brandenburg an der Havel zu bewerben.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581115 oder per Email unter: ausbildung(at)stadt-brandenburg.de beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerbungs- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber:innen, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie im Internet unter www.stadt-brandenburg.de/ausbildung.

Dualer Studiengang "Öffentliche Verwaltung Brandenburg" (Bachelor of Laws)

Ausbildungsjahr 2022 - Berufsausbildung mit Zukunft - Werde Teil der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel

Für das Ausbildungsjahr 2022 (voraussichtlicher Einstellungstermin: 22.08.2022) sucht die Stadt Brandenburg an der Havel bis zu 5 engagierte und flexible Studierende (männlich, weiblich, divers) für den Dualen Studiengang "Öffentliche Verwaltung Brandenburg" - Bachelor of Laws, die sich für die Stadt und ihre Bürger:innen interessieren und einsetzen - egal, ob im wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen, gesundheitlichen, ökologischen oder technischen Bereich - die Verwaltungsausbildung und auch die Einsatzperspektiven sind anspruchsvoll, vielseitig und aktuell.

Anforderungsprofil für den Dualen Studiengang „Öffentliche Verwaltung Brandenburg“ (LL.B.) 

  • Hochschulzugangsberechtigung/allgemeine Hochschulreife
  • sichere Anwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • ausgeprägtes Allgemeinwissen sowie Interesse an geschichtlichen, wirtschaftlichen, prozessorientierten und politischen Zusammenhängen,
  • Bereitschaft, den Umgang mit Gesetzestexten zu erlernen
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Engagement, Motivation und Gewissenhaftigkeit

Ihre aussagekräftige Bewerbung beinhaltet:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • für Schüler/-innen mit Abschluss 2022 zunächst das Zeugnis der 9. Klasse bzw. 11. Klasse (jeweils 2. Halbjahr)


Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Abschlusszeugnisse) richten Sie bitte bis zum 31.10.2021 unter Angabe der konkreten Ausbildungsrichtung an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Ausbildungsleitung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel.

Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Sie haben die Möglichkeit sich zeitgleich für verschiedene Ausbildungsrichtungen bei der Stadt Brandenburg an der Havel zu bewerben.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581115 oder per Email unter: ausbildung(at)stadt-brandenburg.de beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerbungs- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber:innen, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie im Internet unter www.stadt-brandenburg.de/ausbildung.

Ausbildung zur/m Vermessungstechniker:in

Ausbildungsjahr 2022 - Berufsausbildung mit Zukunft - Werde Teil der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel

Für das Ausbildungsjahr 2022 (voraussichtlicher Einstellungstermin: 22.08.2022) sucht die Stadt Brandenburg an der Havel 1 engagierte:n und flexible:n Auszubildende:n (männlich, weiblich, divers) zur/m Vermessungstechniker:in, die/der sich für die Stadt und ihre Bürger:innen interessiert und einsetzt.

Anforderungsprofil für die Ausbildung zur/-m Vermessungstechniker:in:

  • Fachoberschulreife
  • ausgeprägtes Interesse an Mathematik und Physik
  • logisches Denk- sowie räumliches Vorstellungsvermögen,
  • schnelle Auffassungsgabe und hohes Interesse für die Ausbildung
  • körperliche Eignung
  • Teamfähigkeit, Engagement, Motivation, Gewissenhaftigkeit, Flexibilität, Ausdauer und Belastbarkeit

*Die Ausbildung zum/-r Vermessungstechniker:in erfolgt über Bedarf. Eine Übernahme in ein späteres Arbeitsverhältnis mit der Stadt Brandenburg an der Havel kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Ihre aussagekräftige Bewerbung beinhaltet:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • für Schüler/-innen mit Abschluss 2022 zunächst das Zeugnis der 9. Klasse bzw. 11. Klasse (jeweils 2. Halbjahr)

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Abschlusszeugnisse) richten Sie bitte bis zum 31.10.2021 unter Angabe der konkreten Ausbildungsrichtung an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Ausbildungsleitung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel.

Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Sie haben die Möglichkeit sich zeitgleich für verschiedene Ausbildungsrichtungen bei der Stadt Brandenburg an der Havel zu bewerben.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581115 oder per Email unter: ausbildung(at)stadt-brandenburg.de beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerbungs- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber:innen, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie im Internet unter www.stadt-brandenburg.de/ausbildung.

Ausbildung zur/m Verwaltungsfachangestellten

Ausbildungsjahr 2022 - Berufsausbildung mit Zukunft - Werde Teil der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel

Für das Ausbildungsjahr 2022 (voraussichtlicher Einstellungstermin: 22.08.2022) sucht die Stadt Brandenburg an der Havel bis zu 6 engagierte und flexible Auszubildende (männlich, weiblich, divers) zur/m Verwaltungsfachangestellten in der Fachrichtung Kommunalverwaltung, die sich für die Stadt und ihre Bürger:innen interessieren und einsetzen - egal, ob im wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen, gesundheitlichen, ökologischen oder technischen Bereich - die Verwaltungsausbildung und auch die Einsatzperspektiven sind anspruchsvoll, vielseitig und aktuell.

 

Anforderungsprofil:       

  • Fachoberschulreife
  • sichere Anwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • ausgeprägtes Allgemeinwissen sowie Interesse an geschichtlichen, wirtschaftlichen und politischen Zusammenhängen,
  • Bereitschaft, den Umgang mit Gesetzestexten zu erlernen
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Engagement, Motivation und Gewissenhaftigkeit

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung beinhaltet:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • für Schüler/-innen mit Abschluss 2022 zunächst das Zeugnis der 9. Klasse bzw. 11. Klasse (jeweils 2. Halbjahr)


Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Abschlusszeugnisse) richten Sie bitte bis zum 31.10.2021 unter Angabe der konkreten Ausbildungsrichtung an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Ausbildungsleitung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel.

Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Sie haben die Möglichkeit sich zeitgleich für verschiedene Ausbildungsrichtungen bei der Stadt Brandenburg an der Havel zu bewerben.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581115 oder per Email unter: ausbildung(at)stadt-brandenburg.de beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerbungs- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber:innen, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie im Internet unter www.stadt-brandenburg.de/ausbildung.

 

Sachbearbeiter/-in Steuerungsunterstützung/Berichtswesen (m/w/d)

Im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Steuerungsunterstützung/ Berichtswesen (m/w/d)

- unbefristet und in Vollzeitbeschäftigung mit 40 Stunden/Woche und einem Entgelt nach der Entgeltgruppe 9c TVöD -

zu besetzen.

Dem Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

Budgetcontrolling/ Ressourcenbewirtschaftung und Steuerungsunterstützung im Fachbereich

  • Erarbeitung von Vorschlägen zu Kennzahlen und Überwachung der Umsetzung der Ziele
  • Selbständige Erarbeitung von Analysen und Quartalsstatistiken zur Auslastung aller Konten/ Abweichungen im Ressourceneinsatz erkennen 
  • Entwicklung von fachgruppenbezogenen Auswertungsmöglichkeiten
  • Periodische Auswertung der Zielerreichung/ des Budgetstandes und Erarbeitung lösungsorientierter Vorschläge bei Abweichungen
  • Steuerung der Mittelbewirtschaftung und eines fachbereichsinternen Berichtswesens zur optimalen Budgetüberwachung und Kontrolle der Haushaltsführung sowie der Liquiditätsplanung
  • Beantragung von Freigaben und Bearbeitung von Entsperrungsanträgen und Anträgen auf überplanmäßige Mittelbereitstellung
  • Informationsmanagement und Projektmitwirkung im Fachbereich
  • Statistische Erfassung und Auswertung der Auslastungen im Rahmen der Mittel-bewirtschaftung zum effizienten Mitteleinsatz der einzelnen Bereiche
  • Teilnahme an Beratungen zu Haushaltsplanungen und führen von Abstimmungs-gesprächen mit der Finanzverwaltung
  • Erstellung fachbereichsinterner Arbeitsanweisungen zur Ausführung von Geschäftsanweisungen

Vorbereitung und Durchführung der Haushaltsplanung für den Fachbereich

  • Erstellung der Haushaltsplanung unter Berücksichtigung aller planungsrelevanter gesetzlicher Änderungen
  • Organisation und Koordinierung des Arbeitsablaufes während der Planungsphasen
  • Kontrolle, Aufbereitung und Zusammenstellung aller Planzahlen incl. Aufbereitung der Daten als Planungsgrundlage für den Haushaltsplan
  • Teilnahme an Beratungen zum Haushaltsplan
  • Beratung und Unterstützung der einzelnen Fachgruppen

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Befähigung für den gehobenen Steuerverwaltungsdienst oder
  • Abschluss Verwaltungsfachwirt oder
  • Abschluss Angestelltenlehrgang II oder
  • Abschluss FH- oder Bachelorstudium der Fachrichtung Verwaltung oder Recht oder
  • Abschluss FH- oder Bachelorstudium der Fachrichtung: Business Administration oder
  • Abschluss FH-Studium Finanzmanagement und/oder Controlling oder
  • Abschluss FH-Studium: Diplom-Betriebswirt oder
  • Abschluss FH-Studium: Finanzwirt

Die Anforderungsvoraussetzungen müssen spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Sie sollten darüber hinaus über folgende Erfahrungen und Kompetenzen verfügen:

  • Kenntnisse der Kommunalen Haushalts- und Kassenverordnung (KomHKV), Kommunalverfassung, Haushaltssatzung
  • Kenntnisse der Betriebswirtschaft und Doppik, HKR-Verfahren
  • Grundkenntnisse zu den Sozialgesetzbüchern, insbesondere SGB II, XII und VIII, KitaG
  • Entscheidungsfähigkeit und -bereitschaft
  • ausgeprägte Fähigkeiten zur konzeptionellen Arbeit

Unser Angebot:

  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Zusätzlich eine leistungsorientierte Bezahlung sowie Jahressonderzahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsangebote

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 21.09.2021 unter der Kennziffer EA 61/2021 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Sachbearbeiter/-in Finanzierung freie Träger (m/w/d)

Im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Finanzierung freie Träger (m/w/d)

- unbefristet in Vollzeitbeschäftigung mit einem Entgelt nach der Entgeltgruppe 9b TVöD-  

zu besetzen.  

Dem Stelleninhaber obliegen im Rahmen der Bearbeitung von Verwaltungsvorgängen zur Finanzierung freier Träger von Kindertagesstätten folgende Aufgaben:

  • Personalkosten

Personalkostendurchschnittswerte:

  • Sachliche und rechnerische Prüfung der vom Träger ermittelten Personalkosten- durchschnittswerte (PKDW)
  • Vergleich der PKDW zwischen der Stadt Brandenburg an der Havel und dem Träger
  • Gründliche und umfassende Prüfung des Besserstellungsverbotes der Träger
  • Bescheiderteilung über den anerkannten PKDW

            Personalkostenberechnung:

  • Berechnung der Personalkosten (Berechnung der Stellenanteile des notwendigen pädagogischen Personals als Grundlage für den Personalkostenbescheid)
  • Festsetzung und Bewilligung der Personalkosten für notwendiges pädagogisches Personal in den Einrichtungen
  • Sachkosten
  •  Jährliche Prüfung der Abschlagsbescheide und Änderungsanträgen zu den  Sachkosten und Prüfung der beantragten Kosten, Analyse von Sachzusammenhängen nach:
  • Plausibilität der Betragsangabe unter Bezugnahme der Entwicklung spezieller Kosten z.B. bei Medien, Entwicklung in den Tarifsystemen der Träger, allgemeinen Werteentwicklungen in Bezug auf Qualitätsbestandteile, Vergleiche zu Vorjahren sowie vergleichbarer Kitas
  • Erstellen von Prüfvermerken und Bewilligung der Zuschüsse in Form von vorläufigen Bescheiden
  • Dokumentation des Zuwendungs- und Prüfungsverfahrens und Berechnung der Betriebskostenzuschüsse an freie Träger
  • Bearbeiten von Widersprüchen und Zuarbeiten zu Klageverfahren
  • Erarbeitung von Statistiken sowie Zuarbeiten zu Berichts- oder Beschluss-vorlagen für verschiedene Gremien
  • Finanz- und Haushaltplanung
  • Zuwendungen beim Land Brandenburg beantragen und eigenverantwortliche Prüfung der Verwendungsnachweise

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss Verwaltungsfachwirt oder
  • Abschluss Diplom-Verwaltungswirt oder
  • Abschluss Diplom-Betriebswirt oder
  • Abschluss des Angestelltenlehrgang II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor-Abschluss der Fachrichtungen Verwaltung und/oder Recht oder
  • Abschluss Verwaltungsfachangestellter oder Angestelltenlehrgang I oder Befähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst und mindestens eine einjährige nachgewiesene berufliche Erfahrung nach dem Brandenburgischen Kindertagesstättengesetz (KitaG) aus hauptberuflicher Tätigkeit

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Sie sollten darüber hinaus unter anderem über folgende Erfahrungen und Kompetenzen verfügen:

  • umfassende Kenntnisse der gesetzlichen Bestimmungen und Vorschriften, insbesondere des SGB VIII sowie angrenzender Gesetze, Kindertagesstättengesetz und entsprechender Verordnungen (KitaBBV, KitaLAV, LAZAV, KitaBKNV, Kita-MBAV, KitaEBV), AGKJHG, Allgemeines Verwaltungsrecht, Zuwendungsrecht
  • Dienstleistungskompetenz
  • Fähigkeit zu selbständiger, konzeptioneller und termingerechter Arbeitsweise
  • Urteils-und Entscheidungsfähigkeit
  • Wirtschaftliches Denken und Handeln

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 21.09.2021 unter der Kennziffer EA 78/2021 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel.

Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular.  

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Facharzt/-ärztin im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (m/w/d)

 

Die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel liegt ca. 70 km westlich der Bundeshauptstadt Berlin und ist mit ihren derzeit rund 72.000 Einwohnern ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort. Eingebettet in das landschaftlich reizvolle Havelland zeichnet sie sich durch eine sehr gute Infrastruktur, eine breite Kita- und Schullandschaft, vielfältige kulturelle und touristische Angebote sowie eine besonders verkehrsgünstige Lage aus.

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit in der Fachgruppe Gesundheit zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Facharzt/-ärztin im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (m/w/d)

- in einem Umfang von 50 v. H. einer entsprechenden Vollbeschäftigung (derzeit 20 Wochenstunden) mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 15 TVöD -

unbefristet zu besetzen.

Ihnen obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • jährliche Reihenuntersuchungen der Kinder zwischen dem 30. - 42. Lebensmonat (Kita-, Tagespflege- und Hauskinder)
  • Schuleingangs- und Schulabgangsuntersuchungen,
  • Begutachtung von Kindern und Jugendlichen zum Förderbedarf
  • Beratung von Schülern, Eltern, Lehrern in Fragen der Kindergesundheit und des Kinderschutzes
  • Impfberatung nach Infektionsschutzgesetz und entsprechend der STIKO-Empfehlungen und die Durchführung von Impfungen

Welche Mindestqualifikationen werden von Ihnen erwartet:

  • Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, alternativ
  • Facharzt für Allgemeinmedizin oder Öffentliches Gesundheitswesen mit kinderärztlicher Berufserfahrung

Die Fahrerlaubnis der Klasse B ist erforderlich.

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Darüber hinaus wünschen wir uns von Ihnen:

  • Ausgeprägte Kenntnisse des Brandenburgischen Gesundheitsdienstgesetzes, des Gesetzes über den Öffentlichen Gesundheitsdienst im Land Brandenburg, der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst-Verordnung, der Verordnung über die Aufgaben des Kinder- und Gesundheitsdienstes sowie des Infektionsschutzgesetzes
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung der Leitlinien zur Einheitlichen Durchführung und Dokumentation der kinder- und jugendärztlichen Untersuchungen
  • Ausgeprägte soziale und kommunikative Fähigkeiten
  • Pädagogische Kenntnisse sowie psychologisches Geschick
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Erfahrungen in der fachlichen Zusammenarbeit mit Kliniken sowie niedergelassenen Kinder- und Jugendärzten
  • Beratungsgeschick in der Zusammenarbeit mit Schul- und Kitaleitern/-innen, Tagesmüttern- und -vätern, Eltern und anderen Betreuungspersonen
  • Fachliche Führungskompetenzen
  • sozialpädiatrisches Engagement

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen werden vorausgesetzt.

Sie erwartet eine interessante und abwechslungsreiche eigenverantwortliche Tätigkeit in einem multidisziplinären, freundlichen Team mit einer guten Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch familienfreundliche Arbeitszeiten. Die Weiterbildungsermächtigung für den FA für Öffentliches Gesundheitswesen ist vorhanden.

Die Stelle Facharzt/-ärztin im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (m/w/d) ist mit der Entgeltgruppe 15 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst bewertet.

Wir freuen uns, wenn sich Menschen aller Nationalitäten angesprochen fühlen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte unter der Kennziffer EA 72/2021 an die Stadt Branden-burg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin. 

Fragen zu den Inhalten der Stellenausschreibung beantwortet Ihnen gern die Leiterin des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes, Frau Noll, unter der Rufnummer 03381/585336. 

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581109 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden. 

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

 

Flexibler/-e Mitarbeiter/-in im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst (m/w/d)

Vor dem Hintergrund eines stetigen Personalbedarfs sind bei der Stadt Brandenburg an der Havel zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen

 im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst

 für einen flexiblen und bedarfsgerechten Einsatz innerhalb unserer Verwaltung unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. 

Aufgabenbeschreibung:

Als zukünftige Stelleninhaberin / zukünftiger Stelleninhaber sollten Sie Freude daran haben, sich wechselnden Herausforderungen und neuen Aufgaben zu stellen. Sie übernehmen Sachbearbeitertätigkeiten auf der Ebene des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes in den diversen Fachbereichen der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel.

Beispielsweise erstellen Sie Bescheide im Fachbereich Ordnung und Sicherheit, bearbeiten Widersprüche oder Ausnahmegenehmigungen, nehmen Aufgaben im Bereich Ausländer-, Asyl- und Staatsangehörigkeitsangelegenheiten wahr oder erledigen vielfältige Aufgaben im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit. Sie können Ihren vorübergehenden Einsatz aber auch in der Personalverwaltung finden oder wären im Fachbereich Finanzen, Beteiligungen und ADV u.a. zuständig für Haushalts- und Finanzplanung, für das Finanzcontrolling oder für die Festsetzung und Erhebung von Beiträgen nach dem BauGB bzw. dem KAG.

Sie erhalten ein Entgelt nach der Entgeltgruppe 9c TVöD (VKA).

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise erwarten wir von Ihnen:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in oder abgeschlossener Angestelltenlehrgang II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor Studiengang der Fachrichtungen Verwaltung und/oder Recht

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • hohe Flexibilität für die stetige Einarbeitung in neue Aufgabenbereiche
  • ausgeprägte Sozialkompetenz, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Eigeninitiative und Belastbarkeit
  • sicheres und korrektes Auftreten
  • Organisationsgeschick sowie serviceorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen und die Bereitschaft zur Einarbeitung in ggf. erforderliche Fachanwendungen werden vorausgesetzt.

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse). Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter der Kennziffer EA 69/2021 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Straße 19 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden. Eine Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung erfolgt nicht.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderten Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581123 beantwortet. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für eventuelle Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden.      

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

 

Hier gelangen Sie zur ausführlichen Beschreibung aller offenen Stellen. Die Stellenbeschreibungen werden jeweils bis zum Ende der Bewerbungsfrist veröffentlicht. Sie können sich auf keine weiteren Stellen bewerben.

Interessantes