Stellenanzeigen bei der Stadt Brandenburg an der Havel

Leiter/-in der Fachgruppe Wirtschaftsförderung (m/w/d)

Die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel ist ein Oberzentrum und liegt ca. 70 km westlich von der Bundeshauptstadt Berlin, eingebettet im landschaftlich schönen Havelland. Sie bildete den südlichen Ausgangspunkt der Gesamtkulisse der BUGA 2015 Havelregion. Potsdam, Berlin und Magdeburg sind per Bahn oder mit dem Kraftfahrzeug innerhalb einer Stunde zu erreichen. Die Stadt verfügt über alle Schulformen sowie eine medizinische und eine technische Hochschule.

Die Fachgruppe Wirtschaftsförderung mit ihren 8 Mitarbeitern stärkt die Standortfaktoren der Stadt Brandenburg an der Havel und schafft die wesentlichen Rahmenbedingungen eines an den Stärken der Stadt ausgerichtetem Wirtschaftsklimas.

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist in der Fachgruppe Wirtschaftsförderung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Leiter/-in der Fachgruppe Wirtschaftsförderung (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 13 TVöD –

unbefristet zu besetzen.  

Aufgabenbeschreibung: 

Die Fachgruppe Wirtschaftsförderung ist Ansprechpartner für Unternehmen, Existenzgründer und Investoren in der Stadt Brandenburg an der Havel. Das Team versteht sich als Bindeglied zwischen Wirtschaft und Verwaltung. Es begleitet Ansiedlungs- und Erweiterungsvorhaben, betreut wirtschaftsfördernde Projekte und engagiert sich für optimale wirtschaftliche Rahmenbedingungen.

Dem/Der Stelleninhaber/-in obliegen in diesem Zusammenhang insbesondere folgende Aufgaben:

  • Leitung der Fachgruppe Wirtschafsförderung mit den Aufgabenbereichen: Wirtschafsförderung, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Stadthafen und Maßnahmen der regionalen Arbeitsmarktpolitik
  • leistungsorientierte Führung der Mitarbeiter/-innen
  • zentraler Ansprechpartner für Handel/Gewerbe/Industrie und Investoren
  • enge Zusammenarbeit mit den kommunalen Gremien, Institutionen und sonstigen Wirtschaftsakteuren der Stadt Brandenburg an der Havel
  • Überprüfung bestehender Wirtschafts­förder­instru­mente sowie die Imple­mentierung von neuen Instru­menten zur Neu­auf­stellung der Wirt­schafts­förde­rung
  • Weiterentwicklung bestehender Konzepte der Cluster­förderung, der Be­stands­förderung, des Gewerbe­flächen­manage­ments zum Ausbau der Infra­struktur sowie für eine mittel­stands­freundliche Ver­waltung
  • Be­stands-, Grün­dungs- und An­siedlungs­förderung sowie die Inno­vations- und Tech­no­lo­gieförde­rung
  • Organisation und Umsetzung von Marketingmaßnahmen/Öffentlichkeitsarbeit

Sie können als Mindestqualifikationen einen der folgenden Abschlüsse nachweisen:

  • Befähigung für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss einer wissenschaftlichen Hochschulbildung in der Fachrichtung Verwaltung oder
  • Befähigung für den höheren Wirtschaftsverwaltungsdienst oder
  • Befähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss einer wissenschaftlichen Hochschulbildung in den Fachrichtungen Wirtschafts-, Geo- oder Ingenieurswissenschaften
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung in der Personalführung oder im Bereich der Wirtschaftsförderung auf Bundes-, Landes- oder kommunaler Ebene

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Die Stelle eignet sich für aufgeschlossene, engagierte, kontaktfreudige und sprachgewandte Persönlichkeiten, die über die Fähigkeit, die Interessen der Wirtschaft zu vertreten und sie mit denen der Stadt zu koordinieren, verfügen.

Darüber hinaus erwarten wir von den Bewerbern und Bewerberinnen:

  • umfassende Kenntnisse über den Wirtschaftsstandort Brandenburg an der Havel
  • Kenntnisse in Wirtschafts-, Umwelt- und Planungsrecht, Stadt- und Verkehrsgeographie; Wirtschaftspolitik; Marketing; Regionalplanung;
  • ausgeprägtes wirtschaftliches Denken
  • Dialog- und Vernetzungsfähigkeit gegenüber verwaltungsinternen und externen Partnern
  • fundierte Kenntnisse der aktuellen Fördermöglichkeiten der EU, des Bundes und des Landes, insbesondere zu investiven Strukturförderungen
  • fundierte Kenntnisse über gesetzliche Grundlagen für die Verwaltung in Brandenburg sowie über für die Stadt Brandenburg an der Havel relevante Konzepte
  • ausgeprägte Urteils-, Planungs- und Organisationsfähigkeit, systematische Arbeitsweise, Verantwortungsbereitschaft, Führungsqualität und Loyalität
  • Flexibilität, hohes Maß an Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Entscheidungssicherheit
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Führerschein der Klasse B

Die Stelle Leiter/-in der Fachgruppe Wirtschaftsförderung ist mit der Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Wir bieten eine Beschäftigung in Vollzeit mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse). Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 09.02.2021 unter der Kennziffer EA 109/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Straße 19 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden. Eine Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung erfolgt nicht.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderten Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581127 beantwortet. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für eventuelle Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Straßen- und Anlageninstandhalter/-in (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel, im Fachbereich Bauen und Umwelt, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als  

Straßen- und Anlageninstandhalter/-in (m/w/d)

- Vollzeit, Entgeltgruppe 5 TVöD –

zu besetzen.

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

Unterhaltungsleistungen an Straßen und Anlagen

  • Ausführung von kleinflächigen Reparaturen an Verkehrsflächen
  • akute Gefahrenabwehr und –beseitigung auf allen öffentlichen Flächen
  • Unterhaltungsleistungen an Einrichtungen der Straßenentwässerung
  • Gehölz- und Baumpflegearbeiten im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht
  • Arbeitsstellensicherung auf Straßen und sonstigen öffentlichen Flächen

Durchführung von Verkehrssicherungsmaßnahmen

  • Absperren von Gefahrenstellen einschließlich der Dokumentation
  • Absicherungsleistungen für städtische Veranstaltungen
  • Unterhaltung der Verkehrsbeschilderung
  • Rufbereitschaft im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht

Transport- und Unterhaltungsaufgaben

  • Transportarbeiten, z. B. von Baustoffen, Biogut und Restmüll
  • Bagger- und Kranarbeiten im Bauhof sowie auf Friedhöfen
  • Winterdienstleistungen auf dem Betriebsgelände und auf Friedhöfen

Pflege und Wartung der Technik des Bauhofes

  • Überprüfung der Funktionstüchtigkeit der eingesetzten Technik und Fahrzeuge
  • Reinigung eingesetzter Technik und Fahrzeuge

Transportarbeiten für andere Organisationseinheiten

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:  

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Straßenwärter, Straßenbauer, Tiefbaufacharbeiter, Baumaschinist oder Baugeräteführer
  • Fahrerlaubnis der Klasse CE

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation und Ausbildung müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Darüber hinaus wird von dem Bewerber erwartet:

  • umfangreiche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich der Technik
  • Kenntnisse der Richtlinien für die Absicherung von Arbeitsstellen an Straßen (RSA)
  • Teamfähigkeit  

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Kopie Führerschein, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 18.01.2021 unter der Kennziffer EA 111/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Friedhofsgärtner/-in (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel, Fachgruppe Bauhof, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als

Friedhofsgärtner/-in (m/w/d)

- Vollzeit, Entgeltgruppe 5 TVöD -

zu besetzen.  

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

Unterhaltungs-/Instandhaltungsleistungen auf kommunalen Friedhöfen

  • selbständige, fachgerechte Durchführung von gärtnerischen Arbeiten
  • fachgerechte Unterhaltung von Gehölz- und Staudenflächen sowie Bäumen
  • Rasenmahd, Laubbeseitigung, Bewässerung, Heckenschnitt, Unkrautbekämpfung
  • Instandhaltung von Wegen, Plätzen und Grünflächen sowie sämtlicher Nebenanlagen
  • Arbeiten zur Gewährleistung der Ordnung und Sicherheit auf den Friedhöfen
  • Abfallentsorgung auf den Friedhöfen mittels Wechselbehältersystem
  • Beseitigung von Unwetterschäden

Bestattungsleistungen

  • selbständiges maschinelles Öffnen und Schließen von Gruften mittels Gruftbagger
  • selbständiges manuelles Öffnen und Schließen von Erd- und Urnengrabstellen
  • sicherer Umgang mit dem Grabverbau

Durchführung von Arbeiten des Winterdienstes auf Friedhöfen

Pflege und Wartung der Friedhofstechnik

  • Überprüfung der Funktionstüchtigkeit der eingesetzten Fahrzeuge sowie der Technik
  • Reinigung der Fahrzeuge und der Technik

Sonstige Arbeiten und Transportarbeiten

  • Transport und Bedienung von Maschinen und Geräten (z. B. Gruftbagger, Grabverbau)

Folgendes Anforderungsprofil wird von den Bewerbern erwartet:

  • abgeschlossene Ausbildung als Gärtner oder
  • Baugeräteführer bzw. Baumaschinist oder
  • Forstwirt
  • Fahrerlaubnis der Klasse C1E

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation und Ausbildung müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Kopie vom Führerschein, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 18.01.2021 unter der Kennziffer EA  110/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet.

Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o. g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Sozialarbeiterin/ Sozialarbeiter Pflegekinderdienst (m/w/d)

Im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum 01.01.2021 eine Stelle

Sozialarbeiterin/ Sozialarbeiter Pflegekinderdienst (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden und mit einem Entgelt nach der Entgeltgruppe S 12 TVöD –SuE -

unbefristet zu besetzen.

Dem Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • die Durchführung des Bewerbungs- und Vorbereitungsverfahrens
  • die Entscheidung über die Eignung als Pflegeeltern und die Erteilung von Pflegeerlaubnissen
  • die Vermittlung von Pflegekindern in passende Pflegefamilien
  • die Beteiligung an der Hilfeplanung und Unterstützung der Pflegefamilie bei der Umsetzung des Hilfeplanes
  • die sozialpädagogische Beratung und Betreuung der Pflegeverhältnisse während der Inpflegenahme
  • die Planung, Organisation und Durchführung von Gruppenangeboten und Fortbildungen für Pflegeeltern und Höhepunkten für die Pflegekinder
  • die Gewinnung neuer Pflegefamilien
  • die Zusammenarbeit mit Fachkräften anderer Institutionen und die Teilnahme an Kollegialer Beratung, Dienstbesprechungen, Supervision und Fachberatung

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet:

  • abgeschlossenes Studium im Bereich Soziale Arbeit und die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter oder
  • Abschluss eines Fachhochschulstudiums im Bereich Sozialpädagogik und die staatliche Anerkennung als Sozialpädagoge oder
  • Abschluss eines Fachhochschulstudiums im Bereich Heilpädagogik und die staatliche Anerkennung als Heilpädagoge

Die Anforderungsvoraussetzungen müssen spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Darüber hinaus wird von dem Bewerber erwartet:

  • grundlegende Kenntnisse und Erfahrungen in der Sozialarbeit sowie im Verwaltungshandeln
  • fundierte Gesetzeskenntnisse, insbesondere im SGB VIII, SGB X und BGB
  • sehr gute Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit sowie Empathie und kulturelle Sensibilität
  • die Fähigkeit zur professionellen Distanz sowie Reflexionsbereitschaft und -fähigkeit
  • die Fähigkeit zum Umgang mit Krisensituationen und Flexibilität hinsichtlich der Arbeitszeit
  • die Fähigkeit zur kollegialen Zusammenarbeit und Kooperation mit verschiedenen Institutionen
  • der Führerschein Fahrerlaubnisklasse B und die Bereitschaft zur Nutzung des privaten PKW
  • ein ♥ für Kinder

Unser Angebot:

  • ein zuverlässiger und familienfreundlicher Arbeitgeber
  • Jahressonderzahlung, LOB und eine betriebliche Altersvorsorge (ZVK)
  • flexible Arbeitszeitgestaltung mit Arbeitszeitkonto und Gleitzeit
  • persönliche Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 30.12.2020 unter der Kennziffer EA 61/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Forstwirtschaftsmeister/-in (m/w/d)

Die Stadt Brandenburg an der Havel, eingebettet in einer reizvollen wasser- und waldreichen Landschaft, verfügt über eine Fläche von ca. 3600 ha Stadtwald. Den Wald zu bewahren und gleichzeitig nachhaltig zu nutzen, ist Aufgabe des Stadtforstes. Zur Unterstützung bei der Wahrnehmung dieser verantwortungsvollen Aufgabe ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Forstwirtschaftsmeister/-in bzw. Forsttechniker/-in (m/w/d)

hauptsächlich als forstlicher Büroleiter

zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Bewirtschaftung des Kommunalen Waldes und Einsatz der Waldarbeiter und der Forsttechnik
  • Verkehrssicherung
  • Betriebsvollzug
  • Einsatz der Waldarbeiter und ggf. externer Unternehmer, wie z. B. Erstellung von Arbeitsaufträgen, Prüfung der Zeitnachweise, Überwachung von Fristen für Untersuchungen
  • Einsatz und Mitwirkung bei der Beschaffung von Forsttechnik und Ausrüstung, wie z. B. Überwachung des ordnungsgemäßen Zustandes der Forsttechnik, Reparaturaufträge, Einholung von Angeboten, Auftragserteilung, Abrechnung
  • Mitwirkung bei der Einwerbung von Fördermitteln

Verkauf von Nebenprodukten, wie Brennholzverkauf, Weihnachtsbaumverkauf u. a.

Allgemeine Verwaltungstätigkeiten

  • Erstellen von Arbeitsaufträgen
  • Erstellen von Statistiken, Auswertungen, Präsentationen
  • ständige Mittelüberwachung beim Vollzug des Wirtschaftsplanes
  • Rechnungserstellung
  • Wahrnehmung forstlicher Genehmigungs- und Gestattungsangelegenheiten
  • Wahrnehmung von Jagdangelegenheiten nach Zuweisung durch den Vorgesetzten
  • Archivierung, Führung des Ablagesystems, Durchführung der jährlichen Inventur
  • Durchführung von Vergabeverfahren

Qualifikationsvoraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung zum Forstwirtschaftsmeister oder Forsttechniker
  • Fahrerlaubnis der Klasse BE

Die Vorlage eines Sachkundenachweises Pflanzenschutz sowie eines Jagdscheines runden ihr Profil vorteilhaft ab, sind aber keine zwingende Voraussetzung für eine Einstellung.

Darüber hinaus wird vom Bewerber erwartet:

  • anwendungsbereite Kenntnisse der einschlägigen rechtlichen Vorschriften, wie z. B. Waldgesetz Land Brandenburg, Naturschutzgesetz, Jagdgesetz, Unfallverhütungsvorschrift Forsten, Richtlinie für die Förderung forstwirtschaftlicher Vorhaben des Landes Brandenburg, BGB, TVöD, Kenntnisse zu den Grundsätzen der Verkehrssicherung
  • sicherer Umgang mit MS-Office, schnelle Auffassungsgabe und Anpassungsfähigkeit hinsichtlich der Arbeit mit der forstlichen Spezialsoftware
  • kunden- und bürgerorientiertes Verhalten, Konfliktfähigkeit, Durchsetzungsvermögen
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit, insbesondere Übernahme Rufbereitschaft

Die Stelle als Sachbearbeiter Forstwirtschaftsmeister ist mit der Entgeltgruppe 8 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst bewertet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte unter der Kennziffer EA 102/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o. g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Sachbearbeiter/-in im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst (m/w/d)

Vor dem Hintergrund eines stetigen Personalbedarfs sind bei der Stadt Brandenburg an der Havel zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen

im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst

für einen flexiblen und bedarfsgerechten Einsatz innerhalb unserer Verwaltung unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. 

Aufgabenbeschreibung:

Als zukünftige Stelleninhaberin / zukünftiger Stelleninhaber sollten Sie Freude daran haben, sich wechselnden Herausforderungen und neuen Aufgaben zu stellen. Sie übernehmen Sachbearbeitertätigkeiten auf der Ebene des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes in den diversen Fachbereichen der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel.

Beispielsweise erstellen Sie Bescheide im Fachbereich Ordnung und Sicherheit, bearbeiten Widersprüche oder Ausnahmegenehmigungen, nehmen Aufgaben im Bereich Ausländer-, Asyl- und Staatsangehörigkeitsangelegenheiten wahr oder erledigen vielfältige Aufgaben im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit. Sie können Ihren vorübergehenden Einsatz aber auch in der Personalverwaltung finden oder wären im Fachbereich Finanzen, Beteiligungen und ADV u.a. zuständig für Haushalts- und Finanzplanung, für das Finanzcontrolling oder für die Festsetzung und Erhebung von Beiträgen nach dem BauGB bzw. dem KAG.

Sie erhalten ein Entgelt nach der Entgeltgruppe 9c TVöD (VKA).

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise erwarten wir von Ihnen:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in oder abgeschlossener Angestelltenlehrgang II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor Studiengang der Fachrichtungen Verwaltung und/oder  Recht

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • hohe Flexibilität für die stetige Einarbeitung in neue Aufgabenbereiche
  • ausgeprägte Sozialkompetenz, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Eigeninitiative und Belastbarkeit
  • sicheres und korrektes Auftreten
  • Organisationsgeschick sowie serviceorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen und die Bereitschaft zur Einarbeitung in ggf. erforderliche Fachanwendungen werden vorausgesetzt.

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse). Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter der Kennziffer EA 90/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Straße 19 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden. Eine Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung erfolgt nicht.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderten Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581127 beantwortet. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für eventuelle Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Hier gelangen Sie zur ausführlichen Beschreibung aller offenen Stellen. Die Stellenbeschreibungen werden jeweils bis zum Ende der Bewerbungsfrist veröffentlicht. Sie können sich auf keine weiteren Stellen bewerben.

Interessantes