Stellenanzeigen bei der Stadt Brandenburg an der Havel

Sachbearbeiter/-in Stadterneuerung (m/w/d)

Die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel liegt ca. 70 km westlich der Bundeshauptstadt Berlin und ist mit ihren derzeit rund 72.000 Einwohnern ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort. Eingebettet in das landschaftlich reizvolle Havelland zeichnet sie sich durch eine sehr gute Infrastruktur, eine breite Kita- und Schullandschaft, vielfältige kulturelle und touristische Angebote sowie eine besonders verkehrsgünstige Lage aus.

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Stadtplanung in der Fachgruppe Stadtentwicklung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Stadterneuerung (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 11 TVöD -

unbefristet zu besetzen.

Ihnen obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Durchführung von Sanierungsmaßnahmen gemäß BauGB
  • Eigenverantwortliche Bescheidung von Anträgen und sanierungsrechtliche Genehmigungen sowie Widerspruchsbearbeitung
  • Selbstständige Wertermittlung im Zusammenhang mit sanierungsrechtlichen Bestimmungen nach BauGB
  • Erstellung von Verkehrswertgutachten für bebaute und unbebaute Grundstücke sowie für Entschädigungsleistungen im Auftrag der kommunalen Bereiche
  • Mitwirkung bei der Erstellung des Mietspiegels
  • Erarbeitung und Fortschreibung von Stadtentwicklungskonzepten, z.B. Stadtteilkonzepte, Rahmenpläne, sektorale Teilkonzepte
  • Koordinierung zur Umsetzung von Maßnahmen der Stadtentwicklung innerhalb und außerhalb der Verwaltung
  • Koordinierung / Mitwirkung bei der Erstellung von Planungsgrundlagen (Datenerhebung, -fortschreibung, -auswertung)
  • Formulierung von Aufgabenstellungen für externe Planungsleistungen
  • Durchführung erforderlicher Vergabeverfahren

Welche Mindestqualifikationen werden von Ihnen erwartet:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium bzw. Bachelorstudium mit dem Schwerpunkt Bauwesen, Geodäsie oder Immobilienbewertung

Diese Ausschreibung richtet sich auch an Studierende, die sich derzeit im Fachhochschul-studium bzw. Bachelorstudium in einem mit den oben genannten Schwerpunkten befinden und ihr Studium voraussichtlich erfolgreich bis zum 31.12.2022 beenden.

Darüber hinaus wünschen wir uns von Ihnen:

  • fundierte Kenntnisse der einschlägigen Vorschriften wie BauGB, BauNVO, BbgBO, UVgO, ImmoWertV, VermG, EStG, BbgKVerf, VwVfGBbg
  • Fundierte praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der Wertermittlung im Grundstücksverkehr
  • Strategisches Denken hinsichtlich des Sanierungsgeschehens
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • besonderes Verhandlungsgeschick im Umgang mit Behörden und Bauherrn

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen werden vorausgesetzt.

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 25.10.2022 unter der Kennziffer EA 66/2022 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, ADV und Zentrale Dienste, Fachgruppe Personalverwaltung, Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderten Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581109 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite http://www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Ausbildung zur/-m Vermessungstechniker:in (m/w/d)

Die Stadt Brandenburg an der Havel sucht für das Ausbildungsjahr 2023 (voraussichtlicher Einstellungstermin: 23.08.2023) engagierte und flexible Auszubildende (männlich, weiblich, divers), die sich für die Stadt und ihre Bürger:innen interessieren und einsetzen. Egal, ob im wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen, gesundheitlichen, ökologischen oder technischen Bereich - die Verwaltungsausbildung und auch die Einsatzperspektiven sind anspruchsvoll, vielseitig und immer am aktuellen Zeitgeschehen. Die Auszubildenden werden auf ihrem Weg durch qualifizierte und motivierte Ausbilder:innen begleitet und sind als Teil des Teams „Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel“ niemals allein. Flexible Arbeitszeiten, 30 Tage Erholungsurlaub und sehr gute Übernahmechancen runden den perfekten Start in das Berufsleben ab.

Das Ausbildungsangebot umfasst u. a.:

  • 1 Auszubildende:n zur/-m Vermessungstechniker:in

Die Ausbildung zum/-r Vermessungstechniker:in erfolgt über Bedarf. Eine Übernahme in ein späteres Beschäftigungsverhältnis mit der Stadt Brandenburg an der Havel kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Voraussetzungen:

  • Fachoberschulreife
  • ausgeprägtes Interesse an Mathematik und Physik
  • logisches Denk- sowie räumliches Vorstellungsvermögen
  • schnelle Auffassungsgabe
  • hohe Teamfähigkeit, Lernbereitschaft, Engagement, Gewissenhaftigkeit, Flexibilität, Ausdauer und Belastbarkeit

Interesse geweckt? Senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 31.10.2022.

 

Einzureichende Unterlagen:

  • Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • Bei Abschluss 2023 zunächst das Zeugnis der 9., 11. bzw. 12. Klasse (2. Halbjahr)

 

Bewerbungsanschrift:

Stadt Brandenburg an der Havel

Der Oberbürgermeister

Klosterstraße 14 š

14770 Brandenburg an der Havel www.stadt-brandenburg.de/ausbildung

Online-Bewerbung unter: www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

 

Kontakt:

Frau Vogel: 03381 581115 oder Frau Krahnke: 03381 581114

Email: ausbildungstadt-brandenburg.de

 

Brandenburg an der Havel versteht sich als Stadt mit interkultureller Kompetenz. Wir freuen uns daher über alle Bewerbungen, unabhängig von Religion, Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität, kulturellem oder sozialem Ursprung der Bewerbenden. Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte, behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerbungs- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen. Bewerber:innen, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Dualer Studiengang „Verwaltungsinformatik Brandenburg“ Bachelor of Science (m/w/d)

Die Stadt Brandenburg an der Havel sucht für das Ausbildungsjahr 2023 (voraussichtlicher Einstellungstermin: 23.08.2023) engagierte und flexible Studierende (männlich, weiblich, divers), die sich für die Stadt und ihre Bürger:innen interessieren und einsetzen. Egal, ob im wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen, gesundheitlichen, ökologischen oder technischen Bereich - die Verwaltungsausbildung und auch die Einsatzperspektiven sind anspruchsvoll, vielseitig und immer am aktuellen Zeitgeschehen. Die Studierenden werden auf ihrem Weg durch qualifizierte und motivierte Ausbilder:innen begleitet und sind als Teil des Teams „Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel“ niemals allein. Flexible Arbeitszeiten, 30 Tage Erholungsurlaub und sehr gute Übernahmechancen runden den perfekten Start in das Berufsleben ab.

 

Das bedarfsgerechte Studienangebot umfasst u. a.:

  • bis zu 2 Studierende im dualen Studiengang „Verwaltungsinformatik Brandenburg“ (Bachelor of Science)

 

Voraussetzungen:

  • Hochschulzugangsberechtigung gem. § 9 BbgHG (z. B. allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife)
  • sichere Anwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift, Kommunikationsgeschick
  • ausgeprägtes Allgemeinwissen, geschichtliches, wirtschaftliches, politisches, juristisches, digitales und prozessorientiertes Interesse, Analyse- und Problemlösungsfähigkeit
  • Bereitschaft, den Umgang mit Gesetzestexten zu erlernen
  • hohe Sozialkompetenz, Lernbereitschaft, Engagement, Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Interesse geweckt? Senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 31.10.2022.

 

Einzureichende Unterlagen:

  • Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • Bei Abschluss 2023 zunächst das Zeugnis der 11. bzw. 12. Klasse (2. Halbjahr)

 

Bewerbungsanschrift:

Stadt Brandenburg an der Havel

Der Oberbürgermeister

Klosterstraße 14 š

14770 Brandenburg an der Havel www.stadt-brandenburg.de/ausbildung

Online-Bewerbung unter: www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

 

Kontakt:

Frau Vogel: 03381 581115 oder Frau Krahnke: 03381 581114

Email: ausbildungstadt-brandenburg.de

 

Brandenburg an der Havel versteht sich als Stadt mit interkultureller Kompetenz. Wir freuen uns daher über alle Bewerbungen, unabhängig von Religion, Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität, kulturellem oder sozialem Ursprung der Bewerbenden. Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte, behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerbungs- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen. Bewerber:innen, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Dualer Studiengang „Öffentliche Verwaltung Brandenburg“ Bachelor of Laws (m/w/d)

Die Stadt Brandenburg an der Havel sucht für das Ausbildungsjahr 2023 (voraussichtlicher Einstellungstermin: 23.08.2023) engagierte und flexible Studierende (männlich, weiblich, divers), die sich für die Stadt und ihre Bürger:innen interessieren und einsetzen. Egal, ob im wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen, gesundheitlichen, ökologischen oder technischen Bereich - die Verwaltungsausbildung und auch die Einsatzperspektiven sind anspruchsvoll, vielseitig und immer am aktuellen Zeitgeschehen. Die Studierenden werden auf ihrem Weg durch qualifizierte und motivierte Ausbilder:innen begleitet und sind als Teil des Teams „Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel“ niemals allein. Flexible Arbeitszeiten, 30 Tage Erholungsurlaub und sehr gute Übernahmechancen runden den perfekten Start in das Berufsleben ab.

 

Das bedarfsgerechte Studienangebot umfasst u. a.:

  • bis zu 4 Studierende im dualen Studiengang „Öffentliche Verwaltung Brandenburg“ (Bachelor of Laws)

 

Voraussetzungen:

  • Hochschulzugangsberechtigung gem. § 9 BbgHG (z. B. allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife)
  • sichere Anwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift, Kommunikationsgeschick
  • ausgeprägtes Allgemeinwissen, geschichtliches, wirtschaftliches, politisches, juristisches, digitales und prozessorientiertes Interesse, Analyse- und Problemlösungsfähigkeit
  • Bereitschaft, den Umgang mit Gesetzestexten zu erlernen
  • hohe Sozialkompetenz, Lernbereitschaft, Engagement, Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Interesse geweckt? Senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 31.10.2022.

 

Einzureichende Unterlagen:

  • Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • Bei Abschluss 2023 zunächst das Zeugnis der 11. bzw. 12. Klasse (2. Halbjahr)

 

Bewerbungsanschrift:

Stadt Brandenburg an der Havel

Der Oberbürgermeister

Klosterstraße 14 š

14770 Brandenburg an der Havel www.stadt-brandenburg.de/ausbildung

Online-Bewerbung unter: www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

 

Kontakt:

Frau Vogel: 03381 581115 oder Frau Krahnke: 03381 581114

Email: ausbildungstadt-brandenburg.de

 

Brandenburg an der Havel versteht sich als Stadt mit interkultureller Kompetenz. Wir freuen uns daher über alle Bewerbungen, unabhängig von Religion, Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität, kulturellem oder sozialem Ursprung der Bewerbenden. Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte, behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerbungs- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen. Bewerber:innen, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Ausbildung zur/-m Verwaltungsfachangestellten - Fachrichtung Kommunalverwaltung (m/w/d)

Die Stadt Brandenburg an der Havel sucht für das Ausbildungsjahr 2023 (voraussichtlicher Einstellungstermin: 23.08.2023) engagierte und flexible Auszubildende (männlich, weiblich, divers), die sich für die Stadt und ihre Bürger:innen interessieren und einsetzen. Egal, ob im wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen, gesundheitlichen, ökologischen oder technischen Bereich - die Verwaltungsausbildung und auch die Einsatzperspektiven sind anspruchsvoll, vielseitig und immer am aktuellen Zeitgeschehen. Die Auszubildenden werden auf ihrem Weg durch qualifizierte und motivierte Ausbilder:innen begleitet und sind als Teil des Teams „Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel“ niemals allein. Flexible Arbeitszeiten, 30 Tage Erholungsurlaub und sehr gute Übernahmechancen runden den perfekten Start in das Berufsleben ab.

 

Das bedarfsgerechte Ausbildungsangebot umfasst u. a.:

  • bis zu 8 Auszubildende zur/-m Verwaltungsfachangestellten in der Fachrichtung Kommunalverwaltung

 

Voraussetzungen:

  • Fachoberschulreife
  • sichere Anwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift, Kommunikationsgeschick
  • ausgeprägtes Allgemeinwissen, geschichtliches, wirtschaftliches, politisches, juristisches und digitales Interesse, Analyse- und Problemlösungsfähigkeit
  • Bereitschaft, den Umgang mit Gesetzestexten zu erlernen
  • hohe Sozialkompetenz, Lernbereitschaft, Engagement, Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein

 

Interesse geweckt? Senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 31.10.2022.

 

Einzureichende Unterlagen:

  • Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • Bei Abschluss 2023 zunächst das Zeugnis der 9., 11. bzw. 12. Klasse (2. Halbjahr)

 

Bewerbungsanschrift:

Stadt Brandenburg an der Havel

Der Oberbürgermeister

Klosterstraße 14 š

14770 Brandenburg an der Havel www.stadt-brandenburg.de/ausbildung

Online-Bewerbung unter: www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

 

Kontakt:

Frau Vogel: 03381 581115 oder Frau Krahnke: 03381 581114

Email: ausbildungstadt-brandenburg.de

 

Brandenburg an der Havel versteht sich als Stadt mit interkultureller Kompetenz. Wir freuen uns daher über alle Bewerbungen, unabhängig von Religion, Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität, kulturellem oder sozialem Ursprung der Bewerbenden. Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte, behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerbungs- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen. Bewerber:innen, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Flexibler/-e Mitarbeiter/-in im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst (m/w/d)

Vor dem Hintergrund eines stetigen Personalbedarfs sind bei der Stadt Brandenburg an der Havel zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen

im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst

für einen flexiblen und bedarfsgerechten Einsatz innerhalb unserer Verwaltung unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Aufgabenbeschreibung:

Als zukünftige Stelleninhaberin / zukünftiger Stelleninhaber sollten Sie Freude daran haben, sich wechselnden Herausforderungen und neuen Aufgaben zu stellen. Sie übernehmen Sachbearbeitertätigkeiten auf der Ebene des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes in den diversen Fachbereichen der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel.

Beispielsweise erstellen Sie Bescheide im Fachbereich Ordnung und Sicherheit, bearbeiten Widersprüche oder Ausnahmegenehmigungen, nehmen Aufgaben im Bereich Ausländer-, Asyl- und Staatsangehörigkeitsangelegenheiten wahr oder erledigen vielfältige Aufgaben im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit. Sie können Ihren vorübergehenden Einsatz aber auch in der Personalverwaltung finden oder wären im Fachbereich Finanzen, Beteiligungen und ADV u.a. zuständig für Haushalts- und Finanzplanung, für das Finanzcontrolling oder für die Festsetzung und Erhebung von Beiträgen nach dem BauGB bzw. dem KAG.

Sie erhalten ein Entgelt nach der Entgeltgruppe 9c TVöD (VKA).

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise erwarten wir von Ihnen:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in oder abgeschlossener Angestelltenlehrgang II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor Studiengang der Fachrichtungen Verwaltung und/oder Recht

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • hohe Flexibilität für die stetige Einarbeitung in neue Aufgabenbereiche
  • ausgeprägte Sozialkompetenz, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Eigeninitiative und Belastbarkeit
  • sicheres und korrektes Auftreten
  • Organisationsgeschick sowie serviceorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen und die Bereitschaft zur Einarbeitung in ggf. erforderliche Fachanwendungen werden vorausgesetzt.

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse). Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter der Kennziffer EA 32/2022 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Klosterstraße 14 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden. Eine Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung erfolgt nicht.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderten Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581123 beantwortet. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für eventuelle Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Streetworker/-in (m/w/d)

Im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Streetworker/-in (m/w/d)

- in Vollbeschäftigung und mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe S 12 TVöD - SuE -

zu besetzen.

Streetworker leisten zielgruppenorientierte mobile Sozialarbeit an Schwerpunkten der Stadt Brandenburg an der Havel mit dem Ziel, soziale Probleme zu lindern, zu lösen oder zu verhindern.

Dem Streetworker obliegen dabei insbesondere folgende Aufgaben:

  • Kontaktherstellung zu gefährdeten jungen Menschen in den jeweiligen Lebensmilieus
  • Beratung und Betreuung sozial benachteiligter junger Menschen in schwierigen Lebenslagen
  • Unterstützung bei der Bewältigung von Konflikten in der Familie bzw. im Übrigen sozialen Umfeld sowie bei Abhängigkeit von Suchtmitteln
  • Planung und Durchführung von Projekten unter Einbeziehung der Jugendlichen
  • Kooperation mit verschiedenen Partnern und Einrichtungen
  • Planung von Sozialstrategien zur gesellschaftlichen Wiedereingliederung betroffener junger Menschen und Unterstützung bei deren Umsetzung
  • Weiterentwicklung von Konzeptionen zur Jugendsozialarbeit

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet:

  • abgeschlossenes Studium Bachelor of Arts (B.A.) im Studiengang „Soziale Arbeit“ und die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge oder
  • Abschluss eines Fachhochschulstudiums im Bereich Sozialpädagogik oder Sozialarbeit und die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge oder
  • Abgeschlossene Ausbildung Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge und die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge

Die Anforderungsvoraussetzungen müssen spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • hohe Sozialkompetenz, Konfliktfähigkeit und psychische Belastbarkeit
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kontaktfähigkeit und persönliches Engagement
  • flexiblen und motivierenden Umgang mit Menschen, Empathie
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • Bereitschaft zur Erfüllung flexibler Arbeitszeit auch in den Abendstunden und am Wochenende
  • Führerschein und Bereitschaft zur Nutzung des privaten PKW

Erfahrungen im Bereich Jugendsozialarbeit sind wünschenswert.

Wir bieten Ihnen:

  • Zusätzlich eine leistungsorientierte Bezahlung sowie Jahressonderzahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsangebote

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte unter der Kennziffer EA 49/2022 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, ADV und Zentrale Dienste, Fachgruppe Personalverwaltung, Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Sozialarbeiter/ Sozialarbeiterin oder Sozialpädagoge/ Sozialpädagogin Allgemeiner Sozialer Dienst (m/w/d)

Im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen

Sozialarbeiter/ Sozialarbeiterin oder Sozialpädagoge/ Sozialpädagogin Allgemeiner Sozialer Dienst (m/w/d)

unbefristet und in Vollzeitbeschäftigung mit einem Entgelt nach der Entgeltgruppe S 14 TVöD -SuE

zu besetzen.

Der Sozialarbeiter berät und unterstützt Familien und junge Menschen in Konfliktsituationen, hilft bei Erziehungsproblemen und hat die Aufgabe drohende oder akut vorhandene Gefahr für das Kindeswohl abzuwenden.

Dem Stelleninhaber obliegen u.a. folgende Aufgaben:

  • allgemeine Beratung zu Erziehungsfragen und ggf. Weitervermittlung an Einrichtungen und Institutionen mit dem Ziel, dass Eltern ihre Erziehungsverantwortung wahrnehmen
  • Prüfung von kindeswohlgefährdenden Tendenzen auf der Grundlage von Standards
  • Einleitung von Maßnahmen, um das Wohl des Kindes zu schützen, unabhängig von laufenden Hilfegewährungen und ggf. Anregung gerichtlicher Maßnahmen gemäß § 1666 BGB
  • selbstständige Planung und Entscheidung über geeignete Hilfen zur Erziehung, Eingliederungshilfen im Sinne des SGB VIII
  • Aufstellen eines Hilfeplanes unter Mitwirkung der Betroffenen gem. § 36 SGB VIII
  • Mitwirkung in familiengerichtlichen Verfahren

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet:

  • abgeschlossenes Studium Bachelor of Arts (B.A.) im Studiengang „Soziale Arbeit“ und die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge oder
  • Abschluss eines Fachhochschulstudiums im Bereich Sozialpädagogik oder Sozialarbeit und die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge oder
  • Abgeschlossene Ausbildung Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge und die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge oder
  • Abschluss eines Fachhochschulstudiums Erziehungswissenschaften oder Kindheitspädagogik oder
  • Diplompädagoge mit mindestens 3-jähriger nachweislicher hauptberuflicher Erfahrung in Tätigkeiten, in denen Entscheidungen zur Vermeidung der Gefährdung des Kindeswohls und die Einleitung von Maßnahmen in Zusammenarbeit mit dem Familiengericht bzw. Vormundschaftsgericht zur Gefahrenabwehr zu treffen sind. Dazu zählt die Durchführung bzw. Fallverantwortung bei:

- Hilfen zur Erziehung nach § 27, der Hilfeplanung nach § 36, der

Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen nach § 42 und der

Mitwirkung in Verfahren vor den Familiengerichten nach § 50 SGB VIII

  • Führerschein der Klasse B

Die Anforderungsvoraussetzungen müssen spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • umfassende Kenntnisse der Sozialgesetzgebung sowie angrenzender Gesetze
  • hohe Sozialkompetenz und psychische Belastbarkeit
  • Urteils- und Entscheidungsfähigkeit sowie ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationskompetenz
  • Konflikt-, Toleranz- und Teamfähigkeit
  • Flexibilität in der Arbeitszeit

Erfahrungen im Bereich der Arbeit mit Familien und die Nutzung des privaten PKW sind wünschenswert.

Wir bieten Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Zusätzlich eine leistungsorientierte Bezahlung sowie Jahressonderzahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsangebote

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte unter der Kennziffer EA 45/2022 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, ADV und Zentrale Dienste, Fachgruppe Personalverwaltung, Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Zahnarzt/ Zahnärztin (m/w/d)

Die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel liegt ca. 70 km westlich der Bundeshauptstadt Berlin und ist mit ihren derzeit rund 72.000 Einwohnern ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort. Die Stadt zeichnet sie sich durch eine sehr gute Infrastruktur, eine breite Kita- und Schullandschaft, vielfältige kulturelle und touristische Angebote sowie eine besonders verkehrsgünstige Lage aus. Potsdam, Berlin und Magdeburg sind innerhalb einer Stunde mit der Bahn oder dem Kraftfahrzeug zu erreichen. Eingebettet in die attraktive Landschaft des Havellands und inmitten zahlreicher Seen, Grünflächen und Wälder bietet die Stadt Brandenburg an der Havel Raum zu Erholung und Aktivität.

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Zahnarzt/ Zahnärztin (m/w/d)

- in einem Umfang von 62,5 v. H. einer entsprechenden Vollbeschäftigung (derzeit 25 Wochenstunden) mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 14 TVöD -

unbefristet zu besetzen.

Dem Zahnarzt obliegt die Erfüllung der Aufgaben des Zahnärztlichen Dienstes entsprechend dem Brandenburgischen Gesundheitsdienstgesetz sowie der zahnmedizinischen Gruppenprophylaxe gemäß § 21 SGB V.

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Zahnmedizin und Approbation als Zahnarzt
  • Führerscheinklasse Klasse B

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • Verantwortungsbewusstsein, Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen
  • ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenzen auch gegenüber Kindern und Jugendlichen
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • Teamfähigkeit

Kenntnisse und Erfahrungen aus einer prophylaxeorientierten Tätigkeit, im Umgang mit Kindern und Jugendlichen sowie Erfahrungen im Öffentlichen Gesundheitsdienst sind von Vorteil.

Wir bieten Ihnen:

  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • tarifliche Vergütung nach dem TVöD
  • 30 Arbeitstage Erholungsurlaub
  • zusätzlich eine leistungsorientierte Bezahlung sowie Jahressonderzahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsangebote

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte unter der Kennziffer EA 127/2021 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, ADV und Zentrale Dienste, Fachgruppe Personalverwaltung, Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel.

Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Facharzt/-ärztin im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (m/w/d)

Die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel liegt ca. 70 km westlich der Bundeshauptstadt Berlin und ist mit ihren derzeit rund 72.000 Einwohnern ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort. Eingebettet in das landschaftlich reizvolle Havelland zeichnet sie sich durch eine sehr gute Infrastruktur, eine breite Kita- und Schullandschaft, vielfältige kulturelle und touristische Angebote sowie eine besonders verkehrsgünstige Lage aus.

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit in der Fachgruppe Gesundheit zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Facharzt/-ärztin im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (m/w/d)

- in einem Umfang von 50 v. H. einer entsprechenden Vollbeschäftigung (derzeit 20 Wochenstunden) mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 15 TVöD -

unbefristet zu besetzen.

Ihnen obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • jährliche Reihenuntersuchungen der Kinder zwischen dem 30. - 42. Lebensmonat (Kita-, Tagespflege- und Hauskinder)
  • Schuleingangs- und Schulabgangsuntersuchungen,
  • Begutachtung von Kindern und Jugendlichen zum Förderbedarf
  • Beratung von Schülern, Eltern, Lehrern in Fragen der Kindergesundheit und des Kinderschutzes
  • Impfberatung nach Infektionsschutzgesetz und entsprechend der STIKO-Empfehlungen und die Durchführung von Impfungen

Welche Mindestqualifikationen werden von Ihnen erwartet:

  • Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, alternativ
  • Facharzt für Allgemeinmedizin oder Öffentliches Gesundheitswesen mit kinderärztlicher Berufserfahrung

Die Fahrerlaubnis der Klasse B ist erforderlich.

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Darüber hinaus wünschen wir uns von Ihnen:

  • Ausgeprägte Kenntnisse des Brandenburgischen Gesundheitsdienstgesetzes, des Gesetzes über den Öffentlichen Gesundheitsdienst im Land Brandenburg, der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst-Verordnung, der Verordnung über die Aufgaben des Kinder- und Gesundheitsdienstes sowie des Infektionsschutzgesetzes
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung der Leitlinien zur Einheitlichen Durchführung und Dokumentation der kinder- und jugendärztlichen Untersuchungen
  • Ausgeprägte soziale und kommunikative Fähigkeiten
  • Pädagogische Kenntnisse sowie psychologisches Geschick
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Erfahrungen in der fachlichen Zusammenarbeit mit Kliniken sowie niedergelassenen Kinder- und Jugendärzten
  • Beratungsgeschick in der Zusammenarbeit mit Schul- und Kitaleitern/-innen, Tagesmüttern- und -vätern, Eltern und anderen Betreuungspersonen
  • Fachliche Führungskompetenzen
  • sozialpädiatrisches Engagement

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen werden vorausgesetzt.

Sie erwartet eine interessante und abwechslungsreiche eigenverantwortliche Tätigkeit in einem multidisziplinären, freundlichen Team mit einer guten Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch familienfreundliche Arbeitszeiten. Die Weiterbildungsermächtigung für den FA für Öffentliches Gesundheitswesen ist vorhanden.

Die Stelle Facharzt/-ärztin im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (m/w/d) ist mit der Entgeltgruppe 15 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst bewertet.

Wir freuen uns, wenn sich Menschen aller Nationalitäten angesprochen fühlen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte unter der Kennziffer EA 72/2021 an die Stadt Branden-burg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, ADV und Zentrale Dienste, Fachgruppe Personalverwaltung, Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Fragen zu den Inhalten der Stellenausschreibung beantwortet Ihnen gern die Leiterin des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes, Frau Noll, unter der Rufnummer 03381/585336.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581109 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Interessantes