Stellenanzeigen bei der Stadt Brandenburg an der Havel

Ausbildung zur/-m Straßenwärter:in (m/w/d)

Berufsausbildung mit Zukunft - Werde Teil der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel

Für das Ausbildungsjahr 2022 (voraussichtlicher Einstellungstermin: 22.08.2022) sucht die Stadt Brandenburg an der Havel 1 engagierte:n und flexible:n Auszubildende:n (männlich, weiblich, divers) zur/-m Straßenwärter:in, die/der sich für die Stadt und ihre Bürger:innen interessiert und einsetzt. Zu den vielfältigen Aufgaben gehören u. a. die Instandsetzung und Wartung von Fahrbahnen und Brücken, die Grünflächenpflege, das Anbringen von Verkehrsschildern, der Winterdienst sowie das Führen modernster Arbeitsmaschinen. Als Straßenwärter:in setzen Sie sich aktiv und nachhaltig für die Lebensqualität der Bürger:innen der Stadt Brandenburg an der Havel ein.

 

Anforderungsprofil für die Ausbildung zur/-m Straßenwärter:in:

  • erweiterte Berufsbildungsreife bzw. erweiterter Hauptschulabschluss
  • Bereitschaft zur und Tauglichkeit für die Arbeit im Freien
  • Interesse an mathematisch-naturwissenschaftlichen Zusammenhängen
  • handwerkliches Geschick, ausgeprägtes technisches Interesse und Verständnis - u. a. für das selbstständige Führen von modernsten Arbeitsmaschinen
  • Teamfähigkeit
  • körperliche Eignung
  • Bereitschaft und Eignung zum Erwerb der Führerscheinklassen B, C/E

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung beinhaltet:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • für Schüler/-innen mit Abschluss 2022 zunächst das Zeugnis der 9. Klasse (2. Halbjahr)

 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Abschlusszeugnisse) richten Sie bitte bis zum 29.05.2022 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, ADV und Zentrale Dienste, z. Hd. Frau Vogel, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel.

Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte, behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581115 oder per Email unter: ausbildungstadt-brandenburg.de beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerbungs- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber:innen, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie im Internet unter www.stadt-brandenburg.de/ausbildung.

Sachbearbeiter/-in Bauleitplanung (m/w/d)

Die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel liegt ca. 70 km westlich der Bundeshauptstadt Berlin und ist mit ihren derzeit rund 72.000 Einwohnern ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort. Eingebettet in das landschaftlich reizvolle Havelland zeichnet sie sich durch eine sehr gute Infrastruktur, eine breite Kita- und Schullandschaft, vielfältige kulturelle und touristische Angebote sowie eine besonders verkehrsgünstige Lage aus.

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Stadtplanung in der Fachgruppe Bauleitplanung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Bauleitplanung (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 11 TVöD -

unbefristet zu besetzen.

Ihnen obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Planungsrechtliche Prüfung und Beurteilung von Bauanträgen und Anträgen auf Vorbescheid
  • Formulierung gegebenenfalls erforderlicher Bedingungen, Auflagen und Hinweise
  • Bearbeitung von Widersprüchen zu planungsrechtlichen Stellungnahmen
  • Verbindliche Bauleitplanung, Aufstellung, Änderung und Aufhebung von Bebauungsplänen und sonstigen Satzungen nach dem BauGB
  • Beantwortung von Anfragen von Ämtern, Institutionen, Behörden, Sachverständigen, Planungsbüros und Bürgern außerhalb von Baugenehmigungsverfahren
  • Zuarbeiten zu Verkehrswertermittlungen von Grundstücken
  • Vorbereitende Bauleitplanung, Aufstellung und Änderung des Flächennutzungsplanes
  • Prüfung von Vorkaufsrechten
  • Mitwirkung und Wahrnehmung der Belange der Stadt Brandenburg an der Havel bei der Landes- und Regionalplanung

Welche Mindestqualifikationen werden von Ihnen erwartet:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium bzw. Bachelorstudium in der Fachrichtung Stadt- und Regionalplanung, Städtebau, Raumplanung, Raumordnung, Geographie oder Architektur mit Schwerpunkt Städtebau / Stadtplanung oder
  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium bzw. Bachelorstudium in einem geowissenschaftlichen Studiengang mit nachgewiesener Berufserfahrung im Bereich Stadtentwicklung oder Bauleitplanung

Diese Ausschreibung richtet sich auch an Studierende die sich derzeit im Fachhochschul-studium bzw. Bachelorstudium in der Fachrichtung Stadt- und Regionalplanung, Städtebau, Raumplanung, Raumordnung, Geographie oder Architektur mit Schwerpunkt Städtebau / Stadtplanung befinden und ihr Studium voraussichtlich erfolgreich bis zum 31.08.2022 beenden.

Darüber hinaus wünschen wir uns von Ihnen:

  • fundierte Kenntnisse der baurechtlichen Rechtsvorschriften wie BauGB, BauNVO, BbgBO, PlanZVO, BimSchG und BrbNatschG
  • Kenntnisse im allgemeinen und besonderen Verwaltungsrecht insbesondere im Satzungsrecht sowie im Verwaltungsverfahrensrecht
  • Sicherheit in der Beurteilung städtebaulicher Entwürfe
  • Durchsetzungsvermögen und Überzeugungskraft
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • besonderes Verhandlungsgeschick im Umgang mit Behörden und der Bevölkerung

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen werden vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • Zusätzlich eine leistungsorientierte Bezahlung sowie Jahressonderzahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsangebote

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 30.05.2022 unter der Kennziffer EA 31/2022 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, ADV und Zentrale Dienste, Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581109 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite http://www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Disponent/-in (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel sind in der Fachgruppe Regionalleitstelle und IT zum nächstmöglichen Zeitpunkt vier Stellen als

Disponent/-in (m/w/d)

zu besetzen.

Die Regionalleitstelle Brandenburg ist für die Territorien der Stadt Brandenburg an der Havel, des Landkreises Potsdam-Mittelmark und des Landkreises Teltow-Fläming zuständig. Die Fläche des Einsatzbereiches der Regionalleitstelle beträgt ca. 5000 km2 mit ca. 450.000 Einwohnern.

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Einsatzdisposition Feuerwehr und Rettungsdienst inkl. Luftrettung und Sofortreaktion, mit: Entgegennahme und gezielte Abfrage des Notrufes, Erarbeitung eines Einsatzvorschlages, Entscheidung über einzusetzende Kräfte/Mittel, Alarmierung, Entsendung, Verarbeitung und Dokumentation, Überwachung des Funkverkehrs, Führung und Fertigung von Einsatzprotokollen, allgemeine Datenpflege, Aufgaben der Luftrettungsleitstelle
  • Disposition des Krankentransportes, mit: Disposition vorhandener Kräfte und Mittel, Transportüberwachung, Dokumentation
  • Tätigkeiten im Einsatzdienst im Rahmen der Praktika der Feuerwehr und im Rettungsdienst
  • Überwachung und Betreuung der Leitstellentechnik
  • Bürgerservice, Beratung und Information
  • Aufgaben als rückwärtige Führungseinrichtung bei Großschadensereignisse und Katastrophen
  • Be-/Verarbeitung von eingehenden Koordinaten zur Strecken und Kreuzpeilung bei Wald oder Flächenbränden durch Waldbrandzentralen oder der Flugüberwachung.
  • Be-/Verarbeitung von Waldbrandwarnstufen und Unwetterwarnungen
  • Telefonreanimation und Hilfestellung durch Hinweise und Einsatzbegleitung bei Notfalleinsätzen.
  • Erarbeiten von Vorschlägen und Umsetzung der Vorgaben des Qualitätsmanagements

Die Stelle als Disponent ist mit der A9 mD (BbgBesG) bewertet. Bei Vorliegen aller tarifrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung in der Entgeltgruppe 9a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bis dahin erfolgt die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 8 TVöD.

Wir bieten eine Beschäftigung in Vollzeit.

Folgende Qualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • erfolgreich abgeschlossene Rettungsassistentenausbildung bzw. Notfallsanitäter-ausbildung mit Urkunde zur Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung und
  • Ausbildung/ Befähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst und
  • erfolgreich absolvierte Gruppenführerausbildung (Führungsausbildung im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst für Berufsfeuerwehren) und
  • erfolgreich abgeschlossener Leitstellendisponentenlehrgang

oder

  • erfolgreich abgeschlossene Rettungsassistentenausbildung bzw. Notfallsanitäter-ausbildung mit Urkunde zur Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung und
  • Bereitschaft zum Erwerb der feuerwehrtechnischen Qualifikationen gemäß Leitstellendisponentenverordnung
  • Bereitschaft zur Teilnahme am Leitstellendisponentenlehrgang

oder

  • Ausbildung/ Befähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst
  • Ausbildung zum Rettungssanitäter
  • Bereitschaft zum Erwerb der rettungsdienstlichen Qualifikation und ggfs. der feuerwehrtechnischen Führungsqualifikation gemäß Leitstellendisponentenverordnung
  • Bereitschaft zur Teilnahme am Leitstellendisponentenlehrgang

oder

  • Ausbildung zum Rettungssanitäter
  • erfolgreich abgeschlossener Anpassungslehrgang für die rettungsdienstliche Qualifikation
  • erfolgreich abgeschlossener Anpassungslehrgang für die feuerwehrtechnische Grundqualifikation
  • erfolgreich abgeschlossener Anpassungslehrgang für die feuerwehrtechnische Führungsqualifikation
  • abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung
  • Bereitschaft zur Teilnahme am Leitstellendisponentenlehrgang

oder

  • Ausbildung zum Rettungssanitäter
  • nachweisbare zweijährige Tätigkeit als Rettungssanitäter im Rahmen einer hauptberuflichen Tätigkeit bzw. mindestens zweijährige aktive Mitgliedschaft in einer freiwilligen Feuerwehr (Einsatzkraft)
  • abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung
  • Bereitschaft zum Erwerb der feuerwehrtechnischen Qualifikationen und der rettungsdienstlichen Qualifikation gemäß Leitstellendisponentenverordnung
  • Bereitschaft zur Teilnahme am Leitstellendisponentenlehrgang

Erforderliche persönliche Voraussetzungen sind:

  • uneingeschränkte gesundheitliche Tauglichkeit für den feuerwehrtechnischen Dienst G26/3
  • Tauglichkeit für Tätigkeiten im Rettungsdienst G42
  • Tauglichkeit für Tätigkeiten am Bildschirmgeräten G37
  • hohes Maß an physischer und psychischer Belastbarkeit
  • Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 29.05.2022 unter der Kennziffer EA 30/2022 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular .

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggfs. bereits in Ihrer Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581126 beantwortet.

Für Ihre persönliche Planung:

Die Bewerbungsgespräche sind für die 24./ 25. Kalenderwoche 2022 vorgesehen. Wenn Sie in die engere Wahl kommen, werden Sie mit gesondertem Schreiben rechtzeitig eingeladen.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Sachbearbeiter/-in Verträge/Grundsatzangelegenheiten/Rechtsfragen (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Bauen und Umwelt, Fachgruppe Wasser, zum 21.07.2022 eine befristete Stelle als mittelbare Vertretung im Rahmen von Mutterschutz- und Elternzeit als

Sachbearbeiter/-in Verträge/Grundsatzangelegenheiten/Rechtsfragen (m/w/d)

zu besetzen.

Die Stelle ist mit Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Wir bieten eine Beschäftigung im Umfang von 91 v. H. einer entsprechenden Vollbeschäftigung (36 Wochenstunden).

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

1. Bearbeitung von Rechtsfragen innerhalb der Fachgruppe Wasser

  • rechtliche Prüfung und Vollzug der in der Fachgruppe erarbeiteten Satzungen (insbesondere der Abwassergebühren- und Grubensatzung)
  • rechtliche Beratung der Sachbearbeiter der Fachgruppe bei der Bearbeitung und dem Vollzug von Satzungen
  • Bearbeitung von Grundsatzfragen, insbesondere auf den Gebieten Wasserrecht, Erschließungsrecht, Abgabenrecht, Zivilrecht und Verwaltungsrecht

2. rechtliche Prüfung von Vertragsabschlüssen, Stellungnahmen und Beteiligungsverfahren

3. Bearbeitung von Bürgeranfragen, Hinweisen und Beschwerden

Folgende Mindestqualifikationen werden gefordert:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt oder des Angestelltenlehrgangs II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor der Fachrichtungen Verwaltung und/oder Recht

Darüber hinaus werden von Ihnen erwartet:

  • umfassende Kenntnisse im Bereich des allgemeinen Verwaltungsrechts, des Verwaltungsvollstreckungsrechts und des Zivilrechts
  • Fähigkeit zur Einarbeitung in spezialgesetzliche Fallgestaltungen des besonderen Verwaltungsrechts, insbesondere auf den Gebieten der Wasserversorgung, der Abwasserbeseitigung und der Gewässerbewirtschaftung
  • Verhandlungsgeschick, Belastbarkeit
  • Fähigkeit zur Vernetzung verschiedener Wissensgebiete

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 30.05.2022 unter der Kennziffer EA 27/2022 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, ADV und Zentrale Dienste, Fachgruppe Personalverwaltung, Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o. g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Streetworker/-in (m/w/d)

Im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Streetworker/-in (m/w/d)

- in Vollbeschäftigung und mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe S 12 TVöD - SuE -

zu besetzen.

Streetworker leisten zielgruppenorientierte mobile Sozialarbeit an Schwerpunkten der Stadt Brandenburg an der Havel mit dem Ziel, soziale Probleme zu lindern, zu lösen oder zu verhindern.

Dem Streetworker obliegen dabei insbesondere folgende Aufgaben:

  • Kontaktherstellung zu gefährdeten jungen Menschen in den jeweiligen Lebensmilieus
  • Beratung und Betreuung sozial benachteiligter junger Menschen in schwierigen Lebenslagen
  • Unterstützung bei der Bewältigung von Konflikten in der Familie bzw. im Übrigen sozialen Umfeld sowie bei Abhängigkeit von Suchtmitteln
  • Planung und Durchführung von Projekten unter Einbeziehung der Jugendlichen
  • Kooperation mit verschiedenen Partnern und Einrichtungen
  • Planung von Sozialstrategien zur gesellschaftlichen Wiedereingliederung betroffener junger Menschen und Unterstützung bei deren Umsetzung
  • Weiterentwicklung von Konzeptionen zur Jugendsozialarbeit

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet:

  • abgeschlossenes Studium Bachelor of Arts (B.A.) im Studiengang „Soziale Arbeit“ und die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge oder
  • Abschluss eines Fachhochschulstudiums im Bereich Sozialpädagogik oder Sozialarbeit und die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge oder
  • Abgeschlossene Ausbildung Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge und die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge

Die Anforderungsvoraussetzungen müssen spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • hohe Sozialkompetenz, Konfliktfähigkeit und psychische Belastbarkeit
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kontaktfähigkeit und persönliches Engagement
  • flexiblen und motivierenden Umgang mit Menschen, Empathie
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • Bereitschaft zur Erfüllung flexibler Arbeitszeit auch in den Abendstunden und am Wochenende
  • Führerschein und Bereitschaft zur Nutzung des privaten PKW

Erfahrungen im Bereich Jugendsozialarbeit sind wünschenswert.

Wir bieten Ihnen:

  • Zusätzlich eine leistungsorientierte Bezahlung sowie Jahressonderzahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsangebote

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 24.05.2022 unter der Kennziffer EA 28/2022 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Sachbearbeiter/-in Einzelhandel (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist in der Fachgruppe Wirtschaftsförderung und Tourismus zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Einzelhandel (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 9c TVöD -

unbefristet zu besetzen.

Aufgabenbeschreibung:

Die Fachgruppe Wirtschaftsförderung und Tourismus ist Ansprechpartner für Unternehmen, Existenzgründer und Investoren in der Stadt Brandenburg an der Havel. Das Team versteht sich als Bindeglied zwischen Wirtschaft und Verwaltung. Es begleitet Ansiedlungs- und Erweiterungsvorhaben, betreut federführend die Wirtschaftsregion Westbrandenburg, initiiert wirtschaftsfördernde Projekte und engagiert sich für optimale wirtschaftliche Rahmenbedingungen. Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber ist Bezugsperson für die Belange aller Wirtschaftsakteure am Standort Brandenburg an der Havel, insbesondere für die Unternehmen des Einzelhandels.

Der Stelleninhaberin / dem Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Beurteilung, Vorbereitung und Begleitung von gewerblichen Ansiedlungen sowie von Verlagerungen, insbesondere von Einzelhandelsvorhaben
  • Analyse, Entwicklung und Steuerung des Einzelhandels, regelmäßige Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes sowie fachliche Beurteilung von einzelhandelsrelevanten Ansiedlungen
  • Bearbeitung von infrastrukturellen Belangen in Bezug auf die Wirtschaft (Straße, Schiene, Luft, Wasser, Abwasser), insbesondere für den Öffentlichen Hafen
  • Projektmanagement (Konzeption, Vorbereitung, Nachbereitung und Durchführung von wirtschaftsfördernden Projekten)
  • haushaltrelevante Tätigkeiten (Vorbereitung der Haushaltsplanungen, Kontierungen, Buchungen, Mittelbewirtschaft, Budgetkontrolle usw.)

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in, Diplom-Verwaltungswirt/-in (FH) oder des Angestelltenlehrgang II oder
  • Abschluss als Verwaltungsbetriebswirt/-in (VWA) oder
  • Studienabschluss in der Fachrichtung öffentliche Verwaltung oder
  • Studienabschluss in der Fachrichtung Betriebswirtschaftslehre oder vergleichbare Abschlüsse

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Die Stelle eignet sich für aufgeschlossene und engagierte Persönlichkeiten.

Darüber hinaus erwarten wir von den Bewerbern und Bewerberinnen:

  • Gute Kenntnisse über den Wirtschaftsstandort Brandenburg an der Havel sowie kommunal bedeutsame Konzepte (u.a. INSEK, Einzelhandels- und Zentrenkonzept)
  • Kenntnisse über planungsrechtliche Grundlagen, insbesondere den Landesentwicklungsplan Hauptstadtregion (LEP-HR) sowie das BauGB und BauNVO
  • Kenntnisse im Vergabe- und Fördermittelrecht (EU, Bund, Land), KVerfBbg, KomHKV
  • gute Kenntnisse im Haushaltrecht
  • ausgeprägte Fähigkeit im Umgang mit Zahlen und Daten
  • hohe Kommunikations-, Kooperations- sowie Dienstleistungskompetenz
  • Planungs- und Organisationsfähigkeit, strukturierte Arbeitsweise, analytischen Denken und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • sicherer Umgang mit MS-Office
  • wünschenswert sind Kenntnisse von Softwareanwendungen im Rechnungswesen

Die Stelle Sachbearbeiter Einzelhandel in der Fachgruppe Wirtschaftsförderung und Tourismus ist mit der Entgeltgruppe 9c des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Wir bieten eine Beschäftigung in Vollzeit, wobei die Bereitschaft zur Wahrnehmung von Abendterminen vorausgesetzt wird.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse). Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 23.05.2022 unter der Kennziffer EA 126/2021 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Klosterstraße 14 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden. Eine Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung erfolgt nicht.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderten Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581127 beantwortet. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für eventuelle Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Dual-digitaler Bachelorstudiengang "Soziale Arbeit" - Bachelor of Arts (m/w/d)

Studium mit Zukunft - Werde Teil unseres Teams!

Die Stadt Brandenburg an der Havel sucht für das Ausbildungsjahr 2022 (voraussichtlicher Einstellungstermin: 22.08.2022) bis zu 2 engagierte, teamfähige und empathische Studierende (männlich, weiblich, divers) im:

Dual-Digitalen Bachelorstudiengang „Soziale Arbeit“ (Bachelor of Arts) - Schwerpunkt: „Soziale Dienste von öffentlichen und freien Trägern“

In 6 Semestern werden Sie methodisch und praktisch für die komplexen Herausforderungen im weiten Feld der „Sozialen Arbeit“ qualifiziert. So bilden nicht nur Rechtskenntnisse und wissenschaftliche Kenntnisse auf u. a. den Gebieten der Psychologie, Soziologie und Politikwissenschaft, sondern auch die Gesprächsführung und Beratung sowie Sozialmanagement das theoretische Fundament. Parallel zum Grundlagenstudium in der Fachhochschule Potsdam, sammeln Sie kontinuierlich an 2 Tagen pro Woche Praxis-Erfahrungen im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel und vertiefen Ihre Kenntnisse im Studienschwerpunkt Soziale Dienste von öffentlichen und freien Trägern. Auf Ihrem Weg werden Sie hochschul- und praxisseitig von festen Ansprechpartner:innen begleitet, erhalten eine monatliche Vergütung i. H. v. 1.371,43 € (brutto) sowie 30 Tage Erholungsurlaub. Zudem erwartet Sie eine sehr gute Übernahmeperspektive.

Voraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder vollständige Fachhochschulreife
  • strukturierte Arbeitsweise, Analyse- und Problemlösungsfähigkeit, juristisches, digitales und betriebswirtschaftlich-organisatorisches Interesse
  • hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit, Lernbereitschaft, Objektivität, Selbstschutz/ Belastbarkeit, Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Bewerbungsanschrift:

Stadt Brandenburg an der Havel
Der Oberbürgermeister
Fachbereich I
Friedrich-Franz-Straße 19
14770 Brandenburg an der Havel

Einzureichende Unterlagen:

  • Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • Bei Abschluss 2022 zunächst das Zeugnis der 11. bzw. 12. Klasse (2. Halbjahr)

Kontakt:

Büro der Ausbildungsleitung

Frau Vogel: 03381 581115
Frau Krahnke: 03381 581114

Email: ausbildung@stadt-brandenburg.de

Online-Bewerbungen senden Sie bitte an: www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Interesse geweckt? Senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 22.05.2022.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte, behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerbungs- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber:innen, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Zahnarzt/ Zahnärztin (m/w/d)

Die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel liegt ca. 70 km westlich der Bundeshauptstadt Berlin und ist mit ihren derzeit rund 72.000 Einwohnern ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort. Die Stadt zeichnet sie sich durch eine sehr gute Infrastruktur, eine breite Kita- und Schullandschaft, vielfältige kulturelle und touristische Angebote sowie eine besonders verkehrsgünstige Lage aus. Potsdam, Berlin und Magdeburg sind innerhalb einer Stunde mit der Bahn oder dem Kraftfahrzeug zu erreichen. Eingebettet in die attraktive Landschaft des Havellands und inmitten zahlreicher Seen, Grünflächen und Wälder bietet die Stadt Brandenburg an der Havel Raum zu Erholung und Aktivität.

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

                                      Zahnarzt/ Zahnärztin (m/w/d)  

 - in einem Umfang von 62,5 v. H. einer entsprechenden Vollbeschäftigung (derzeit 25 Wochenstunden) mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 14 TVöD -

unbefristet zu besetzen.

Dem Zahnarzt obliegt die Erfüllung der Aufgaben des Zahnärztlichen Dienstes entsprechend dem Brandenburgischen Gesundheitsdienstgesetz sowie der zahnmedizinischen Gruppenprophylaxe gemäß § 21 SGB V.

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Zahnmedizin und Approbation als  Zahnarzt
  • Führerscheinklasse Klasse B

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • Verantwortungsbewusstsein, Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen
  • ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenzen auch gegenüber Kindern und Jugendlichen
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • Teamfähigkeit

Kenntnisse und Erfahrungen aus einer prophylaxeorientierten Tätigkeit, im Umgang mit Kindern und Jugendlichen sowie Erfahrungen im Öffentlichen Gesundheitsdienst sind von Vorteil.

Wir bieten Ihnen:

  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • tarifliche Vergütung nach dem TVöD
  • 30 Arbeitstage Erholungsurlaub
  • zusätzlich eine leistungsorientierte Bezahlung sowie Jahressonderzahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsangebote

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte unter der Kennziffer EA 127/2021 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel.

Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular.  

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Facharzt/-ärztin im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (m/w/d)

Die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel liegt ca. 70 km westlich der Bundeshauptstadt Berlin und ist mit ihren derzeit rund 72.000 Einwohnern ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort. Eingebettet in das landschaftlich reizvolle Havelland zeichnet sie sich durch eine sehr gute Infrastruktur, eine breite Kita- und Schullandschaft, vielfältige kulturelle und touristische Angebote sowie eine besonders verkehrsgünstige Lage aus.

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit in der Fachgruppe Gesundheit zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Facharzt/-ärztin im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (m/w/d)

- in einem Umfang von 50 v. H. einer entsprechenden Vollbeschäftigung (derzeit 20 Wochenstunden) mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 15 TVöD -

unbefristet zu besetzen.

Ihnen obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • jährliche Reihenuntersuchungen der Kinder zwischen dem 30. - 42. Lebensmonat (Kita-, Tagespflege- und Hauskinder)
  • Schuleingangs- und Schulabgangsuntersuchungen,
  • Begutachtung von Kindern und Jugendlichen zum Förderbedarf
  • Beratung von Schülern, Eltern, Lehrern in Fragen der Kindergesundheit und des Kinderschutzes
  • Impfberatung nach Infektionsschutzgesetz und entsprechend der STIKO-Empfehlungen und die Durchführung von Impfungen

Welche Mindestqualifikationen werden von Ihnen erwartet:

  • Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, alternativ
  • Facharzt für Allgemeinmedizin oder Öffentliches Gesundheitswesen mit kinderärztlicher Berufserfahrung

Die Fahrerlaubnis der Klasse B ist erforderlich.

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Darüber hinaus wünschen wir uns von Ihnen:

  • Ausgeprägte Kenntnisse des Brandenburgischen Gesundheitsdienstgesetzes, des Gesetzes über den Öffentlichen Gesundheitsdienst im Land Brandenburg, der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst-Verordnung, der Verordnung über die Aufgaben des Kinder- und Gesundheitsdienstes sowie des Infektionsschutzgesetzes
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung der Leitlinien zur Einheitlichen Durchführung und Dokumentation der kinder- und jugendärztlichen Untersuchungen
  • Ausgeprägte soziale und kommunikative Fähigkeiten
  • Pädagogische Kenntnisse sowie psychologisches Geschick
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Erfahrungen in der fachlichen Zusammenarbeit mit Kliniken sowie niedergelassenen Kinder- und Jugendärzten
  • Beratungsgeschick in der Zusammenarbeit mit Schul- und Kitaleitern/-innen, Tagesmüttern- und -vätern, Eltern und anderen Betreuungspersonen
  • Fachliche Führungskompetenzen
  • sozialpädiatrisches Engagement

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen werden vorausgesetzt.

Sie erwartet eine interessante und abwechslungsreiche eigenverantwortliche Tätigkeit in einem multidisziplinären, freundlichen Team mit einer guten Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch familienfreundliche Arbeitszeiten. Die Weiterbildungsermächtigung für den FA für Öffentliches Gesundheitswesen ist vorhanden.

Die Stelle Facharzt/-ärztin im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (m/w/d) ist mit der Entgeltgruppe 15 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst bewertet.

Wir freuen uns, wenn sich Menschen aller Nationalitäten angesprochen fühlen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte unter der Kennziffer EA 72/2021 an die Stadt Branden-burg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Fragen zu den Inhalten der Stellenausschreibung beantwortet Ihnen gern die Leiterin des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes, Frau Noll, unter der Rufnummer 03381/585336.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581109 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Hier gelangen Sie zur ausführlichen Beschreibung aller offenen Stellen. Die Stellenbeschreibungen werden jeweils bis zum Ende der Bewerbungsfrist veröffentlicht. Sie können sich auf keine weiteren Stellen bewerben.

Interessantes