Stellenanzeigen bei der Stadt Brandenburg an der Havel

Flexibler/-e Mitarbeiter/-in im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst (m/w/d)

Vor dem Hintergrund eines stetigen Personalbedarfs ist bei der Stadt Brandenburg an der Havel zum nächstmöglichen Zeitpunkt mindestens eine Stelle

im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst

für einen flexiblen und bedarfsgerechten Einsatz innerhalb unserer Verwaltung unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Aufgabenbeschreibung:

Als zukünftige Stelleninhaberin / zukünftiger Stelleninhaber sollten Sie Freude daran haben, sich wechselnden Herausforderungen und neuen Aufgaben zu stellen. Sie übernehmen Sachbearbeitertätigkeiten auf der Ebene des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes in den diversen Fachbereichen der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel.

Beispielsweise erstellen Sie Bescheide im Fachbereich Ordnung und Sicherheit, bearbeiten Widersprüche oder Ausnahmegenehmigungen, nehmen Aufgaben im Bereich Ausländer-, Asyl- und Staatsangehörigkeitsangelegenheiten wahr oder erledigen vielfältige Aufgaben im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit. Sie können Ihren vorübergehenden Einsatz aber auch in der Personalverwaltung finden oder wären im Fachbereich Finanzen, Beteiligungen und ADV u.a. zuständig für Haushalts- und Finanzplanung, für das Finanzcontrolling oder für die Festsetzung und Erhebung von Beiträgen nach dem BauGB bzw. dem KAG.

Sie erhalten ein Entgelt nach der Entgeltgruppe 9c TVöD (VKA).

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise erwarten wir von Ihnen:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in oder abgeschlossener Angestelltenlehrgang II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor Studiengang der Fachrichtungen Verwaltung und/oder Recht, Betriebswirtschaftslehre, Business Administration, Verwaltungsmanagement, Public Management oder Wirtschaftswissenschaften

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • hohe Flexibilität für die stetige Einarbeitung in neue Aufgabenbereiche
  • ausgeprägte Sozialkompetenz, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Eigeninitiative und Belastbarkeit
  • sicheres und korrektes Auftreten
  • Organisationsgeschick sowie serviceorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen und die Bereitschaft zur Einarbeitung in ggf. erforderliche Fachanwendungen werden vorausgesetzt.

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse). Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter der Kennziffer EA 04/2023 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Klosterstraße 14 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden. Eine Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung erfolgt nicht.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderten Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581123 beantwortet. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für eventuelle Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Freizeitpädagogen/ Freizeitpädagogin (m/w/d)

Die Stadt Brandenburg an der Havel sucht für die städtische Freizeiteinrichtung „KIS“ im Gebäude der Havelschule zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Freizeitpädagogen/ Freizeitpädagogin (m/w/d)

- unbefristet und in Teilzeitbeschäftigung in einem Umfang von 80 v. H. einer entsprechenden Vollbeschäftigung.

Die Stelle Freizeitpädagoge ist mit einem Entgelt nach der Entgeltgruppe S 8b TVöD- SuE bewertet.

Die Freizeiteinrichtung „KIS“ bietet den Schülerinnen und Schülern der Havelschule und den Kindern und Jugendlichen des Wohngebietes mit und ohne Behinderung im Alter von 7 bis 21 Jahren ein stadtteilorientiertes Freizeitangebot. Das Freizeitzentrum ist von Montag bis Freitag an den Nachmittagen geöffnet.

Welche Aufgaben erwarten Sie?

Ihr Aufgabenschwerpunkt liegt in der Unterbreitung und Durchführung von individuellen- und Gruppenfreizeitangeboten. Sie bieten den Kindern und Jugendlichen eine Vielfalt an Erlebnissen und kleinen Abenteuern an, führen Projekte und Arbeitsgemeinschaften und bieten bei Bedarf Hilfe bei den Hausaufgaben an. Sie sind behilflich bei der Vermittlung alltags- und lebenspraktischer Fähigkeiten und fördern die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen.

Folgende Voraussetzungen sind erforderlich:

  • Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher oder
  • Ausbildung zum staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger oder
  • Ausbildung zum staatlich anerkannten Heilpädagoge

Überqualifizierte Bewerber, die einen Studienabschluss im Bereich der Sozialpädagogik vorweisen können, werden ebenfalls zum Verfahren zugelassen.

Die Anforderungsvoraussetzungen müssen spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Darüber hinaus sollen Sie über Freude an Bewegung, Musik und Spiel, künstlerische und didaktische Kenntnisse, Kreativität, gute Allgemeinbildung, gutes sprachliches Ausdrucksvermögen, soziale Kompetenzen, Fähigkeit zur Motivation anderer und Offenheit für Trends und Zeitgeist verfügen.

Wir bieten Ihnen:

  • Zusätzlich eine leistungsorientierte Bezahlung sowie Jahressonderzahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsangebote

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 07.02.2023 unter der Kennziffer EA 03/2023 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, ADV und Zentrale Dienste, Fachgruppe Personalverwaltung, Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Handwerker/-in / Hausmeister/-in (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel, Eigenbetrieb Zentrales Gebäude- und Liegenschaftsmanagement, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als

Handwerker/-in / Hausmeister/-in (m/w/d)

- Vollzeit, Entgeltgruppe 5 TVöD -

zu besetzen.

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

Kontroll- und Überwachungstätigkeiten in zugewiesenen Objekten

  • Kontrolle der Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit, insbesondere Sicherstellung von Verkehrssicherungspflichten in Gebäuden und Liegenschaften; Meldung von Schäden und Störungen an das Auftragszentrum des Gebäude- und Liegenschaftsmanagements
  • turnusmäßige, objektbezogene Funktionskontrolle mit schriftlicher Nachweisführung für technische Anlagen der Gebäudesicherheit
  • Überwachung und Bedienung haustechnischer Anlagen
  • Einweisung, Überwachung und Abnahme bei Einsatz von Dienstleistungsunternehmen
  • Ausführung von Wartungs- und Reparaturarbeiten o. g. Anlagen sowie sonstiger Anlagen und Einrichtungen in und an Objekten im Rahmen der beruflichen Qualifikation bzw. einschlägiger Berufserfahrung

Pflege und Unterhaltung der zugewiesenen Objekte

  • Beseitigung von Unrat, Verschmutzungen und Farbschmierereien
  • Unterhaltung und Pflege der Außenanlagen
  • Winterdienstarbeiten
  • Anbringen und ggf. Entfernen von Beschilderungen u. ä.

objektübergreifende Tätigkeiten

  • Durchführung von Transportarbeiten
  • Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen
  • Wahrnehmung von Hausmeisterdiensten in anderen Objekten

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Elektriker/Elektroniker, Heizungs-Sanitär-Installateur, Bodenleger, Fliesenleger, Maler, Raumausstatter oder Dachdecker
  • Fahrerlaubnis der Klasse B

Zudem erfordert die Stelle ein umfassendes, vielseitiges und handwerkliches Fachwissen unter Beachtung gesetzlicher Vorschriften und Unfallverhütungsvorschriften. Uneingeschränkte Höhentauglichkeit muss ebenfalls vorhanden sein.

Zu den Stärken des Stelleninhabers gehören Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und Eigeninitiative. Er sollte in der Lage sein, selbständig und strukturiert zu arbeiten.

Ferner muss die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit, auch an Wochenenden, vorliegen.

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation und Ausbildung müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen und vom Führerschein, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 07.02.2023 unter der Kennziffer EA 01/2023 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, ADV und Zentrale Dienste, Fachgruppe Personalverwaltung, Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Fachangestellte/-r für Medien- und Informationsdienste (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Kultur in der Fouqué Bibliothek ab 01.03.2023 die Stelle

Fachangestellte/-r für Medien- und Informationsdienste (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 9a TVöD -

unbefristet zu besetzen.

Ihnen obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

Marktsichtung und Bestandsaufbau

  • Marktsichtung und Ankauf für ausgewählte Bestandsgruppen
  • Einarbeitung angeschaffter Medieneinheiten in den Bestand
  • Erstellung von Titelaufnahmen
  • Führen von Benutzer- und Dienstkatalogen (online) zum Nachweis und zur Erschließung der Bestände
  • Aussonderung von Medieneinheiten in ausgewählte Bestandsgruppen
  • Buchpflege

Auskunft und Beratung

  • Regal- und Magazinordnung
  • Präsentation der Bestände
  • Auskünfte formeller und inhaltlicher Art anhand von Bestandsnachweisen
  • Aufsicht
  • Bearbeitung von Benutzeranfragen
  • Einführung in die Bibliotheksnutzung

Ausleihe

  • Technische Vorbereitung der Ausleihe
  • Neuanmeldungen, Verlängerungen, Verbuchung, Kassen- und Mahnwesen
  • Statistik

Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen sowie Literatur und Bibliothekswerbung

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zum:

  • Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste - Bibliothek,
  • Assistenten an öffentlichen Bibliotheken,
  • Medienkaufmann / Verlagskaufmann
  • Bibliotheksfacharbeiter oder
  • Buchhändler

Bewerbungen von Auszubildenden, die sich im 3. Ausbildungsjahr in einem der o. g. Ausbildungsberufe befinden und ihre Berufsausbildung voraussichtlich bis zum 01.08.2023 erfolgreich abschließen werden ebenfalls zugelassen.

Sie sollten darüber hinaus über folgende Kompetenzen verfügen:

  • Aufgabenbezogene Kenntnisse im Vertragsrecht, Urheberrecht und Datenschutzrecht
  • Kenntnisse zur Benutzungsordnung sowie zu den Entgelttarifen der Fouqué Bibliothek
  • Ausgeprägte Sorgfalt und Konzentrationsfähigkeit
  • Organisationsvermögen
  • Kunden- und Serviceorientierung

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen, insbesondere über den Standard hinausgehende Kenntnisse und Erfahrungen mit Excel sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in die Fachanwendungen werden vorausgesetzt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse).

Diese richten Sie bitte bis zum 06.02.2023 unter der Kennziffer EA 02/2023 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, ADV und Zentrale Dienste, Fachgruppe Personalverwaltung, Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderten Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggfs. bereits in Ihrer Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581109 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der

Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Honorarkraft Musikpädagoge/-in (m/w/d) im Bereich Musikalische Früherziehung

Die Musikschule Vicco von Bülow der Stadt Brandenburg an der Havel möchte ihr Team im Bereich Elementare Musikpädagogik (EMP) erweitern. Haben Sie Erfahrung und eine Ausbildung im Bereich Musikalische Früherziehung? Wir suchen für eine Kooperation mit Kindergärten in Brandenburg an der Havel eine Fachkraft auf Honorarbasis.

Die Musikalische Früherziehung ist ein Fach, dass in der Musikschule Vicco von Bülow schon seit vielen Jahren und mit großer Leidenschaft unterrichtet wird. Die Kurse finden sowohl in der Musikschule selbst, als auch in den Räumen von kooperierenden Kindertageseinrichtungen statt.

Wir sind derzeit auf der Suche nach einer Kolleg:in, die in den Räumen der Kindertagesstätten Unterricht gibt, derzeit im Umfang von 3-5 Unterrichtsstunden pro Woche. Die Vergütung orientiert sich dabei an der Honorarordnung der Musikschule Vicco von Bülow der Stadt Brandenburg an der Havel. Perspektivisch kann das Deputat gern angepasst werden. Weitere interessierte Ansprechpartner für Honorarkräfte des EMP-Bereichs sind in Brandenburg an der Havel vorhanden und können auf Wunsch gern vermittelt werden.

Sollten Sie zwar eine musikpädagogische Ausbildung haben, aber keine EMP-Qualifikation, so bilden wir Sie gern VdMK-anerkannt weiter.

Interesse? Lassen Sie uns ins Gespräch kommen.

Arndt Jeschke (Leiter der Musikschule Vicco von Bülow)
musikschule@stadt-brandenburg.de
03381 58 44 01

Bitte keine Bewerbungen über das Bewerberportal der Stadt Brandenburg an der Havel enreichen!

Fachärztin/ -arzt (m/w/d) oder Ärztin/ Arzt (m/w/d)

Die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel liegt ca. 70 km westlich der Bundeshauptstadt Berlin und ist mit ihren derzeit rund 72.000 Einwohnern ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort. Eingebettet in das landschaftlich reizvolle Havelland zeichnet sie sich durch eine sehr gute Infrastruktur, eine breite Kita- und Schullandschaft, vielfältige kulturelle und touristische Angebote sowie eine besonders verkehrsgünstige Lage aus.

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit in der Fachgruppe Gesundheit zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in unbefristeter Vollzeitbeschäftigung als Fachärztin/-arzt zu besetzten. Hierfür wird eine/ein

Fachärztin/ -arzt (m/w/d)

oder

Ärztin/ Arzt (m/w/d)

gesucht.

Die Vergütung erfolgt nach TVöD je nach Qualifikation und bisherigem Berufsverlauf bis zur Entgeltgruppe 15. Die Eingruppierung erfolgt grundsätzlich in die Entgeltgruppe 14 TVöD und bei Fachärzten/-innen in der Kinder- und Jugendmedizin oder bei Fachärzten/-innen für Öffentliches Gesundheitswesen in die Entgeltgruppe 15 TVöD.

Qualifikationsvoraussetzungen:

  • Sie sind approbiert oder haben eine Berufserlaubnis - gern mit einer Facharztanerkennung, sonst jedoch mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung in einem Fachgebiet der unmittelbaren Patientenversorgung.
  • Bereitschaft zur Weiterbildung zum Facharzt/ Fachärztin für Öffentliches Gesundheitswesen
  • Die Fahrerlaubnis der Klasse B ist erforderlich.

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Das Aufgabengebiet umfasst die umfangreichen Tätigkeiten des öffentlichen Gesundheitsdienstes, insbesondere:

  • jährliche Reihenuntersuchungen der Kinder zwischen dem 30. - 42. Lebensmonat (Kita-, Tagespflege- und Hauskinder)
  • Schuleingangs- und Schulabgangsuntersuchungen
  • Begutachtung von Kindern und Jugendlichen zum Förderbedarf
  • Beratung von Schülern, Eltern, Lehrern in Fragen der Kindergesundheit und des Kinderschutzes
  • ärztliche Untersuchungen, Begutachtungen und Stellungnahmen
  • ärztliche Beratung und koordinierende Aufgaben auf dem Gebiet der Gesundheitsförderung und der Infektionsprävention, einschließlich Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe - Impfberatung und subsidiäre Durchführung von Impfungen
  • ärztliche Aufgaben nach Infektionsschutzgesetz, im Rahmen der Überwachung von Trinkwasser und der Badegewässer, im Bereich der Gesundheitsaufsicht

Darüber hinaus wünschen wir uns von Ihnen:

  • Kenntnisse des Brandenburgischen Gesundheitsdienstgesetzes, des Gesetzes über den Öffentlichen Gesundheitsdienst im Land Brandenburg, der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst-Verordnung, der Verordnung über die Aufgaben des Kinder- und Gesundheitsdienstes sowie des Infektionsschutzgesetzes
  • Einsatzbereitschaft, Zielstrebigkeit, ausgeprägte soziale und kommunikative Fähigkeiten
  • Interkulturelle Kompetenz

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen werden vorausgesetzt.

Sie erwartet eine interessante und abwechslungsreiche eigenverantwortliche Tätigkeit in einem multidisziplinären, freundlichen Team mit einer guten Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch familienfreundliche Arbeitszeiten. Die Weiterbildungsermächtigung für den FA für Öffentliches Gesundheitswesen liegt vor.

Wir freuen uns, wenn sich Menschen aller Nationalitäten angesprochen fühlen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte unter der Kennziffer EA 95/2022 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, ADV und Zentrale Dienste, Fachgruppe Personalverwaltung, Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderten Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Fragen zu den Inhalten der Stellenausschreibung beantwortet Ihnen gern die Leiterin des Gesundheitsamtes, Frau Wegert, unter der Rufnummer 03381/585300.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581127 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite http://www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter http://www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Sachbearbeiter/-in (m/w/d)

In der Stadt Brandenburg an der Havel sind im Fachbereich Ordnung und Sicherheit zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Sachbearbeiter/-in (m/w/d)

unbefristet zu besetzen.

Dem Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • fachliche Anleitung des Teams Fahrerlaubnisbehörde
  • Anordnen von Maßnahmen gegenüber Inhabern von Fahrerlaubnissen auf Probe (nach § 2a StVG)
  • Ergreifen von Maßnahmen gegenüber Inhabern von Fahrerlaubnissen auf Probe die betäubungsmittel- bzw. alkoholauffällig wurden bzw. welche die körperlich-geistige Eignung zum Führen von Fahrzeugen nicht besitzen
  • Bescheidungen über Anträge auf Genehmigung sowie Aufsicht im Bereich Gelegenheitsverkehr mit Kraftfahrzeugen nach dem Personenbeförderungsgesetz (Taxen, Mietwagen, gebündelter Bedarfsverkehr) sowie Überprüfung der Einhaltung der Taxenordnung
  • Bearbeitung von Entscheidungen von Anträgen auf Fahrtenbuchauflagen (§ 31a StVZO)
  • allgemeine in- und ausländische Fahrerlaubnisangelegenheiten
  • Erarbeitung von Stellungnahmen, Zuarbeiten, Statistiken sowie Übernahme von Aufgaben nach Weisung

Die Stelle als Sachbearbeiter in der Fahrerlaubnisbehörde ist mit der Entgeltgruppe 9b Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Wir bieten eine Beschäftigung in Vollzeit.

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in, Diplom-Verwaltungswirt/-in (FH) oder des Angestelltenlehrgang II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor der Fachrichtungen Verwaltung und/oder Recht

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Darüber hinaus wird von dem Bewerber erwartet:

  • allgemeine Verwaltungskenntnisse und Kenntnisse im Straßenverkehrsrecht (StVG), Straßenverkehrs- und Zulassungsordnung (StVZO), Straßenverkehrsrechts- und Güterkraftverkehrs-Zuständigkeits-Verordnung (StGÜZV), Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt), Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG), Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV), Begutachtungsleitlinie zur Kraftfahreignung, Personenbeförderungsgesetz (PBefG), Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrtunternehmen im Personenverkehr (BOKraft),Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)
  • vertiefte Kenntnisse zur aktuellen Rechtsprechung und zu fachlichen Publikationen
  • ausgeprägte Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick sowie Durchsetzungsvermögen
  • sicheres und korrektes Auftreten

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen und die Bereitschaft zur Einarbeitung in die Fachanwendungen werden vorausgesetzt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 15.02.2023 unter der Kennziffer EA 96/2022 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, ADV und Zentrale Dienste, Fachgruppe Personalverwaltung, Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581127 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Systembetreuer/-in (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Feuerwehr und Rettungswesen zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Systembetreuer/-in (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 10 TVöD -

zu besetzen.

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

Funktionale Sicherstellung der IT-Infrastruktur des Fachbereiches Feuerwehr und Rettungswesen, insbesondere der Fachanwendung RD (z. B. InManSys/Tech2Go), Fachanwendung RLS ( z.B. Celios/Cevas/Ivena), Fachanwendung KatS ( z.B. DISMA), Intranet und Verwaltungsnetz, Fachanwendung Atemschutz, Firecom, Fachanwendung FF

  • Installation, Wartung und Pflege vorgehaltener Leitstellen- und sonstiger IT-Technik im Fachbereich
  • Gewährleistung und Kontrolle der erforderlichen IT-Sicherheit
  • Administration von IT-Arbeitsplätzen und DV-Fachanwendungen
  • Analyse und Beseitigung auftretender Probleme
  • Systematische Eingrenzung und ggf. Behebung auftretender Störungen/ Ausfälle durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen

Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der gesamten IT-Infrastruktur

  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Auswahl, Optimierung und Fortentwicklung der Hardwarekonfiguration
  • Mitarbeit bei der Einführung von DV-Verfahren
  • Mitarbeit in Projekten und Arbeitsgruppen

Programmierarbeiten

  • Erstellen von benutzervorlagen, Vordrucken, Masken und IT-Anwendungen
  • Programmierung von Datenbanken einschließlich der Speicherplatz- und Zugriffsoptimierung
  • Anfertigen von entsprechenden Dokumentationen / Statistiken

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • Fachinformatiker mit mindestens nachweisbarer 3-jähriger Berufserfahrung
  • IT-Entwickler mit mindestens nachweisbarer 3-jähriger Berufserfahrung
  • Assistent - Informatiker mit mindestens nachweisbarer 3-jähriger Berufserfahrung
  • IT-Projektleiter mit mindestens nachweisbarer 3-jähriger Berufserfahrung
  • abgeschlossenes Fachhochschulstudium mit dem Schwerpunkt Informatik oder Mathematik

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • Fähigkeit zu selbstständigen, strukturierten und ergebnisorientierten Arbeiten
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit und Organisationsgeschick
  • Bereitschaft zur Teilnahme am IT - Rufbereitschaftssystem des Fachbereiches Feuerwehr und Rettungswesen

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte unter der Kennziffer EA 74/2022 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, ADV und Zentrale Dienste, Fachgruppe Personalverwaltung, Klosterstraße 14, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggfs. bereits in Ihrer Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581126 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Interessantes