Presseinformation

22.01.2015

1. Spatenstich für neue Stadtmarina

Pressearchiv - Meldung vom 22.01.2015

Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann und Sarah Engel (Stadtmarina Brandenburg) beim 1. Spatenstich
Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann und Sarah Engel (Stadtmarina Brandenburg) beim 1. Spatenstich
Entwurf zur neuen Stadtmarina Brandenburg
Entwurf zur neuen Stadtmarina Brandenburg

Vor gerade 4 Monaten wurde ein geeignetes Grundstück ausgewählt - nun wird mit dem 1. Spatenstich der Baubeginn der neuen Stadtmarina eingeleitet!

Beim Spatenstich sagte Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann:  "Es ist spannend, die Idee von der Entstehung einer neuen Stadtmarina bis hin zum Beginn des Neubaus des Hafenbeckens zu verfolgen. Das Vorhaben ist ein wichtiger Impuls für die Tourismusbranche in Brandenburg an der Havel, insbesondere für den Wassertourismus. Das Konzept zur Gestaltung der direkten Umgebung des Hafens basiert auf Gemütlichkeit und lädt sowohl die Brandenburgerinnen und Brandenburger als auch die Gäste der Havelstadt zum Verweilen ein. Für den Bau wünsche ich viel Erfolg und gutes Gelingen. Ich freue mich, dass voraussichtlich bis zum Sommer und somit während der Bundesgartenschau erste Bereiche fertiggestellt und nutzbar sein werden.“  Durch den Bodenaushub von 22.500 qm soll im neuen Hafenbecken eine Wasserfläche von 0,5 ha entstehen. Insgesamt werden 5.000 t Stahl verarbeitet. Eine 3.500 qm Spundwand wird die Baugrube schützen und somit für die entsprechende Abdichtung sorgen. Es sollen 6 feste Arbeitsplätze und 2 weitere Ausbildungsplätze entstehen.   Die Stadtmarina selbst äußert auf ihrer Internetseite:„Das Unternehmen Charterpoint vermietet Yachten und Hausboote an der Müritz und in Werder. Als die Kapazitätsgrenzen in der Havelstadt erreicht waren und eine Expansion dort nicht möglich war, setzte sich die Idee eines eigenen Hafens fest. Mit Hilfe der Stadt Brandenburg an der Havel wurden wir auf das Grundstück aufmerksam. Der Gedankensprung war nicht ganz leicht, wie sich diese winterliche Brachfläche in einen modernen Hafen verwandeln soll. Doch dann nahmen die Ideen Kontur an. Für uns stand fest, das Grundstück ist perfekt. Verhandlungen mit der Stadt und den Banken schlossen sich an. Dabei haben wir viel Unterstützung erfahren und eine sehr angenehme Zusammenarbeit mit der Stadt erlebt.“Die Preise der Liegeplätze, Liegeplatzanfragen und viele weitere Informationen zur Stadtmarina Brandenburg an der Havel können Sie der offiziellen Internetseite entnehmen: http://www.stadtmarina-brandenburg.de

Bilder in Hochauflösung

Interessantes