Pressemitteilung

15.01.2021

634 Impfungen in Seniorenheimen / Aufbauarbeiten im Stahlpalast

634 Impfungen in Seniorenheimen / Aufbauarbeiten im Stahlpalast
634 Impfungen in Seniorenheimen / Aufbauarbeiten im Stahlpalast

OB Steffen Scheller dankt Hilfsorganisationen, Eigentümern und Betreibern

Oberbürgermeister Steffen Scheller traf sich heute mit dem mobilen Impfteam des DRK Kreisverbandes Brandenburg an der Havel vor dem Sankt Benedikt Seniorenheim und erklärt:

"Mit der heutigen Impfung der Bewohner des Sankt Benedikt Seniorenheimes haben die mobilen Impfteams bereits 6 Einrichtungen mit 634 Impfungen absolviert. Nächste Woche sollen dann die restlichen folgen, sodass wir in unserer Stadt alle Seniorenheime mit der Erstimpfung erreicht haben. Mir ist wichtig, den vielen ehren- und hauptamtlichen Kräften bei den Hilfsorganisationen, aber auch den betreuenden Heimärzten und den Trägern der Senioreneinrichtungen einmal Danke zu sagen, dass wir diesen Zwischenstand für die Menschen erreicht haben. Die Priorität der Impfung liegt insbesondere bei vulnarablen Gruppen, also insbesondere der Eltern- und Großelterngeneration in Senioren- und Pflegeheimen. Mit dem Aufbau des Impfzentrums werden dann weitere dazukommen können."

 

Zum Aufbau des Impfzentrums in der Veranstaltungshalle Stahlpalast erklärt Oberbürgermeister Steffen Scheller weiter:

„Nachdem wir als Stadt die kommunale Immobilie „Regattastrecke“ angeboten hatten, hat uns die letztendliche Auswahl des Landes bzw. der Kassenärztlichen Vereinigung hinsichtlich des Aufbaus des Impfzentrums in der privaten Veranstaltungshalle „Stahlpalast“ durchaus vor einige kurzfristige Herausforderungen gestellt.

Ich möchte mich deshalb bei allen bedanken, die seit der 1. Begehung am 6.1.2021 mit Hochdruck daran arbeiten, das Impfzentrum komplett fertig zu stellen, dass es beim Startschuss durch die Kassenärztliche Vereinigung am 26.01.2021 von uns aus losgehen kann, für unsere Stadt und unsere Nachbarlandkreise Potsdam-Mittelmark und Havelland.

In diesen Dank möchte ich neben den Hilfsorganisationen rund um das DRK als Betreiber des Impfzentrums ausdrücklich auch den Eigentümer sowie Herrn Muhtar von der FM Hospitality GmbH als aktuellen Objektbetreiber einbeziehen. Beide haben die Errichtung des Impfzentrums unkompliziert und unbürokratisch unterstützt und die entsprechenden vertraglichen Regelungen konnten sehr kurzfristig miteinander abgestimmt werden.“

 

Cavit Muhtar erklärt dazu: „Selbstverständlich unterstützen wir den Aufbau des Impfzentrums. Die Abstimmung mit der Stadt zu noch notwendigen Aufbauarbeiten läuft unkompliziert und wir bieten gerne an, noch vor der offiziellen Eröffnung einen Begehungstermin zu ermöglichen. Im Übrigen stellen wir das Objekt der Stadt für uns zum Selbstkostenpreis zur Verfügung.“

 

 

 

 

 

Bilder in Hochauflösung

Interessantes