Presseinformation

15.10.2014

Akteure der Denkmalpflege trafen im Archäologischen Landesmuseum zusammen

Pressearchiv - Meldung vom 15.10.2014

Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann mit Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger und Prof. Dr. Franz Schopper, Direktor des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum (li.) sowie Landeskonservator Dr. Thomas Drachenberg, während der Jahrestagung
Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann mit Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger und Prof. Dr. Franz Schopper, Direktor des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum (li.) sowie Landeskonservator Dr. Thomas Drachenberg, während der Jahrestagung
Die Oberbürgermeisterin begrüßt die Gäste.
Die Oberbürgermeisterin begrüßt die Gäste.
Verabschiedung und Dankesworte an Werner Große, Bürgermeister a.D. Werder.
Verabschiedung und Dankesworte an Werner Große, Bürgermeister a.D. Werder.

Am 15. Oktober 2014 trafen sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg im Archäologischen Landesmuseum im Paulikloster zu ihrer Jahresversammlung und zogen eine Zwischenbilanz nach 25 Jahren Mauerfall.
Anhand von konkreten Beispielen erörterte die aus 31 Mitgliedsstädten bestehende Arbeitsgemeinschaft gute Lösungen für eine zeitgemäße Stadtentwicklung und diskutierte auch, welche Faktoren geeignete Lösungen hemmen.
Dr. Dietlind Tiemann, Oberbürgermeisterin der Gastgeber- und Mitgliedsstadt Brandenburg an der Havel, begrüßte die weit über 100 Gäste im Paulikloster und sagte: „Als Beispiel für gute Stadtentwicklung nannte sie die Johanniskirche, die von einer Ruine über die Sicherung in den 90-ziger Jahren zur Blumenhalle während der BUGA 2015  entwickelt wird. „Auch dieses Projekt zeigt, dass wir hier in der ältesten Stadt des Landes im vergangenen Viertel Jahrhundert auf dem Gebiet der Archäologie, Denkmalpflege und Stadtsanierung viel gelernt haben und heute den richtigen Weg beschreiten“, sagte die Oberbürgermeisterin abschließend.

Interessantes