Aktionen am internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Pressemitteilung vom 18.11.2022

Am Tag zur Beseitigung gegen Gewalt an Frauen wird am Altstädtischen Rathaus die Flagge gehisst.
Am Tag zur Beseitigung gegen Gewalt an Frauen wird am Altstädtischen Rathaus die Flagge gehisst.

Anlässlich des internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am Freitag, 25. November 2022, wird am Altstädtischen Rathaus um 11:00 Uhr im Beisein der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Brandenburg an der Havel, Jeannette Horn, ein Zeichen gesetzt und die Flagge gehisst.

Am Abend, zwischen 17:00 und 19:00 Uhr, wird zudem die Friedenswarte symbolisch in der Farbe Orange beleuchtet sein.

Gewalt an Frauen hat viele Gesichter, ob zu Hause, im öffentlichen Raum, am Arbeitsplatz oder im Internet.

Sie beginnt mit der alltäglichen Anmache, mit frauenfeindlicher Sprache, Witzen und Beschimpfungen. Auch wo Frauen in ihrer persönlichen Freiheit eingeschränkt werden, wenn sie bestimmte Orte, Wege oder Situationen meiden müssen, um Belästigungen oder Bedrohungen zu entgehen, handelt es sich um eine Form von Gewalt.

führt Gleichstellungsbeauftragte Jeannette Horn aus.

Direkte Erscheinungsformen von Gewalt gegen Frauen sind beispielsweise sexuelle Belästigung, Demütigung, Beleidigung, Prügel, Bedrohung, soziale Kontrolle, sexuelle Nötigung, Stalking oder Vergewaltigung. In Deutschland ist statistisch gesehen jede vierte Frau mindestens einmal in ihrem Leben von häuslicher Gewalt betroffen - egal, aus welcher sozialen Schicht oder Altersgruppe sie kommt. Häusliche Gewalt geht uns alle an - direkt oder indirekt.

Wir schweigen nicht.

Wir haben keine Angst.

Wir wehren uns gemeinsam.

Das zeigen die Proteste der Frauen im Iran, die sich gemeinsam gegen die Frauenrechtslage in ihrem Land wehren. Unterstützt werden sie von Frauen weltweit, die sich mit ihnen solidarisieren. Daher ist es richtig und wichtig, immer wieder auf dieses Thema „Gewalt gegen Frauen“ aufmerksam zu machen.

Der Arbeitskreis „Keine Gewalt gegen Frauen und Kinder“ der Stadt Brandenburg an der Havel trifft sich regelmäßig zum Austausch und um Unterstützung zu geben.

Frauen können sich an den Arbeitskreis wenden, wenn sie von häuslicher Gewalt betroffen sind oder in einem konkreten Fall Hilfsmöglichkeiten suchen, wenn sie Begleitung zu Behörden wünschen, wenn sie Interesse an Informationen zum Thema „Keine Gewalt gegen Frauen und Kinder" haben.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Freitag, 25.11.2022 um 11:00 Uhr
Ort:
Altstädtisches Rathaus
Altstädtischer Markt 10
14770 Brandenburg an der Havel

Bilder in Hochauflösung

Interessantes