Presseinformation

27.01.2010

An die Opfer der "NS-Euthanasie" erinnert

Pressearchiv - Meldung vom 27.01.2010

An die Opfer der "NS-Euthanasie" erinnert
An die Opfer der "NS-Euthanasie" erinnert
An die Opfer der "NS-Euthanasie" erinnert

Anlässlich der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar 1945 wurde an der Gedenkstätte für die Opfer der "NS-Euthanasie" am Nicolaiplatz an die Millionen Menschen erinnert, die durch das Nazi-Regime entrechtet, verfolgt, gequält oder ermordet wurden.Bevor die Kränze niedergelegt wurden hielten Klaus Windeck, Mitglied des Präsidiums der Stadtverordnetenversammlung, und Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann vor ca. 120 Brandenburgerinnen und Brandenburgern Gedenkreden. Antonia Wünschmann und Jobst van Lessen, Schüler des von-Saldern-Gymnasiums, schilderten ihre Gedanken an die Opfer des Nationalsozialismus und für die musikalische Begleitung sorgten trotz der klirrenden Kälte Martin Sander und Hilfried Hoyer, Mitglieder der Brandenburger Symphoniker.

Interessantes