Aufruf zur Briefwahl anlässlich der Bundestagswahl am 26. September 2021

Pressemitteilung vom 16.08.2021

Symbolbild Briefwahl: Briefe mit der Aufschrift "Wahlbenachrichtigung"

Am Sonntag, den 26. September 2021, findet die Bundestagswahl statt und wir wünschen uns eine möglichst hohe Wahlbeteiligung. Das aktuelle Infektionsgeschehen der Corona-Pandemie macht jedoch auch besondere Vorsicht und Rücksichtnahme notwendig.

Wir bitten daher darum, verstärkt von der Möglichkeit zur Briefwahl Gebrauch zu machen. Die Briefwahl ist für alle wahlberechtigten Bürger eine sichere und unkomplizierte Möglichkeit, das Wahlrecht ohne persönliche Kontakte auszuüben.

Die Briefwahlunterlagen können kontaktlos über ein Onlineformular auf der Internetseite der Stadt unter www.stadt-brandenburg.de/briefwahl, per Email an briefwahl(at)stadt-brandenburg.de oder per Fax an 03381/581024 beantragt werden. Eine telefonische Antragsstellung ist nicht möglich.

Die Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte, die allen Wahlberechtigten bis spätestens 5. September 2021 zugesendet wird, enthält ebenfalls einen Vordruck zur Beantragung der Briefwahlunterlagen. Dieser kann ausgefüllt und persönlich unterschrieben im frankierten Briefumschlag an die Stadt Brandenburg an der Havel, Klosterstraße 14, FG Statistik u. Wahlen 14770 Brandenburg an der Havel gesandt werden oder persönlich in den am Verwaltungsstandort Nicolaiplatz 30 befindlichen Briefkasten "Wahlbehör-de/Wahlleiter" eingeworfen werden. Nach Antragsstellung werden die Briefwahlunterlagen zugeschickt.

Wahlberechtigte Bürger können den Wahlschein und die Briefwahlunterlagen auch persönlich ab dem 6. September 2021 bei der zuständigen Wahlbehörde, Nicolaiplatz 30, 1. OG, Raum 108 beantragen und direkt vor Ort unter Vorlage von Personalausweis oder Reisepass per Briefwahl wählen.

Wegen der Hygiene- und Schutzmaßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie kann es hier zu Wartezeiten kommen, sodass abgewogen werden sollte, ob ein persönliches Erscheinen vor Ort notwendig ist.

Nutzen Sie die Chance, Ihre Stimme per Briefwahl abzugeben.
Das Wählerverzeichnis ist im Zeitraum vom 6. bis 24.  September 2021 zu folgenden Sprechzeiten geöffnet:

Mo.   15.00 Uhr - 17.00 Uhr
Di.    15.00 Uhr - 18.00 Uhr,
Mi.    09.00 Uhr - 12.00 Uhr und 13.00 Uhr - 17.00 Uhr
Do.    09.00 Uhr - 12.00 Uhr und 13.00 Uhr - 17.00 Uhr,
Fr.     geschlossen

zusätzlich am Freitag, den 24.09.2021 von 09.00 Uhr - 12 Uhr und 13.00 Uhr - 18.00 Uhr

Die Beantragung des Wahlscheins ist bis zum Freitag vor der Wahl, 18.00 Uhr, möglich, bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung noch bis zum Wahltag, 15.00 Uhr.

Wer den Antrag auf Briefwahl für eine andere Person stellt, muss eine schriftliche Vollmacht vorlegen. Die bevollmächtigte Person darf nur 4 Wahlberechtigte vertreten.

Der verschlossene Briefwahlumschlag kann unfrankiert in jeden Briefkasten der Deutschen Post AG eingeworfen werden oder bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle abgegeben werden. Der Wahlbrief ist nicht im Wahllokal abzugeben, sondern sollte spätestens 2 Werktage vor dem Wahltag (23. September 2021) bei der Deutschen Post eingeliefert werden. Ein Einwurf des Wahlbriefs in den Briefkasten der Stadtverwaltung am Verwaltungsstandort Nicolaiplatz 30 ist bis zum Wahltag, 17:15 Uhr möglich.

Bilder in Hochauflösung

Interessantes