Ausbildungsverträge überreicht

Pressemitteilung vom 31.07.2009

Pressearchiv - Meldung vom 31.07.2009

Ausbildungsverträge überreicht

Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann hat am Freitag, 31.07.2009, im Rolandzimmer des Altstädtischen Rathauses sechs neue Nachwuchskräfte in der Brandenburger Stadtverwaltung begrüßt. Im Beisein der Eltern, Freunde und Angehörigen sowie Vertretern des Personalrates und verschiedener Ämter überreichte das Stadtoberhaupt an vier junge Frauen und zwei Männer die Ausbildungsverträge.In ihren Begrüßungsworten hob die Oberbürgermeisterin die Bedeutung der bedarfsgerechten Ausbildung der jungen Nachwuchskräfte für die weitere Entwicklung des Dienstleistungsunternehmens Stadtverwaltung hervor. Sie ermunterte die neuen Azubis, die ihnen gebotene Chance einer umfassenden und fundierten Ausbildung zu nutzen. "Stellen Sie sich den neuen Herausforderungen, hören Sie nicht einfach nur zu, sondern fragen Sie auch, wenn etwas für Sie nicht verständlich ist. Und vor allem: Bringen Sie sich mit eigenen Gedanken zur Entwicklung unserer Verwaltung ein, denn diese steht nicht still, sie ist ständig im Umbruch. Es hängt auch von Ihnen ab, ob es uns zukunftig gelingt, dass die Bürgerinnen und Bürger noch schneller und unbürokratischer Leistungen der Verwaltung abfragen und in Anspruch nehmen können. So wie zum Beispiel durch das kürzlich in Betrieb gegangene so genannte virtuelle Bauamt, wo man sich von zu Hause aus über seinen Bauantrag informieren und den Stand der Bearbeitung online abfragen kann. Um solche und weitere Prozesse im Rahmen des E-Government zu gestalten, sind alle - vom Auszubildenden bis zur Verwaltungsspitze -  gefordert."Die neuen Azubis werden in den nächsten drei Jahren als Verwaltungsfachangestellte in der Fachrichtung Kommunalverwaltung ausgebildet. Sie sind im Alter von 16 bis 32 Jahre. Unter ihnen befindet sich ein ehemaliger Soldat auf Zeit.Mit den sechs neuen Nachwuchskräften erhöht sich die Zahl der derzeit bei der Stadt Brandenburg an der Havel eine Ausbildung absolvierenden jungen Menschen auf insgesamt 24 - davon 13 Frauen und 11 Männer . Sie werden in folgenden Berufen ausgebildet:Verwaltungsfachangestellte:

  • 1. Ausbildungsjahr   = 6
  • 2. Ausbildungsjahr   = 6
  • 3. Ausbildungsjahr   = 8

Straßenwärter:

  • 2. Ausbildungsjahr  = 2

Vermessungstechniker:

  • 3. Ausbildungsjahr   = 2

Insgesamt haben in der Brandenburger Stadtverwaltung seit 1991 ca. 230 junge Menschen eine Ausbildung absolviert.

Bilder in Hochauflösung

Interessantes