Presseinformation

25.03.2021

Auslobung des Brandenburgischen Baukulturpreises

Gotisches Haus Ansicht von unten hinauf zum Dach

Unter der Schirmherrschaft des Ministers für Infrastruktur und Landesplanung Guido Beermann wird in diesem Jahr erneut der Brandenburgische Baukulturpreis ausgelobt.

Die Brandenburgische Architektenkammer (BA) und die Brandenburgischen Ingenieurkammer (BBIK) werden diesen mit Unterstützung des MIL an ein ganzheitlich geplantes und ausgeführtes Bauwerk oder Ensemble im Land Brandenburg vergeben, das zwischen Mai 2019 und April 2021 fertig gestellt wurde.

Baukulturelle Werke haben eine starke Beziehung zu ihrem Ort, sind aus der Situation oder dem Bestand entwickelt und berücksichtigen städtebauliche und soziale Bezüge. Die Ergebnisse gelebter Baukultur zeigen sich auch in unserer Stadt mit ihrem reichen historischen und neu entwickelten Baubestand an vielfältigen Projekten.

Bürgermeister Michael Müller möchte deshalb die in unserer Stadt planenden Architekt*innen und Ingenieur*innen ermuntern, sich mit ihren in der Stadt oder im Land Brandenburg erfolgreich umgesetzten Projekten um den mit insgesamt 21.000,- Euro dotierten Baukulturpreis, einen themenbezogenen Sonderpreis oder den Initiativpreis zu bewerben.

Die Wettbewerbsbeiträge können bis zum 27. April 2021 bei der Geschäftsstelle der Brandenburgischen Ingenieurkammer in Potsdam eingereicht werden.

Ausführliche Informationen zum Brandenburgischen Baukulturpreis 2021, der Auslobung sowie die Antragsunterlagen finden Sie im Internet unter:
www.ak-brandenburg.de/baukulturpreis2021 oder www.bbik.de/baukulturpreis
 

Bilder in Hochauflösung

Interessantes