Presseinformation

12.04.2006

Baubeigeordneter informiert II. über:

Pressearchiv - Meldung vom 12.04.2006

- Beseitigung der Winterschäden in der Stadt Brandenburg an der Havel

- Dank an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MEBRA

Weiterhin informierte Baubeigeordneter Michael Brandt in seiner Pressekonferenz über die Beseitigung der Winterschäden in der Stadt Brandenburg an der Havel. Der langandauernde und harte Winter hat unübersehbar auf Brandenburgs Straßen Schäden hinterlassen. Ím Februar 2006 informierte das Bauamt über die vorgesehene Schadensbeseitigung. Zu diesem Zeitpunkt waren die langanhaltenden winterlichen Witterungsverhältnisse nicht absehbar. Dennoch konnte bereits ein großer Teil der Straßenschäden beseitigt werden. Vornehmlich im Bereich der stark frequentierten Bundesstraßen sind im Februar und März Instandsetzungen vorgenommen worden.· Magdeburger Landstraße, stadteinwärts· Potsdamer Landstraße, stadteinwärts· Beide Rampen der Quenzbrücke· Überführung Bahnhof AltstadtAußerdem wurden die viel befahrenen Straßen Gero-/Ziegelstraße, Wilhelmsdorfer Landstraße und teilweise die Brielower Straße repariert. Vorgenannte Arbeiten wurden durch beauftragte Straßenbaufachfirmen realisiert. Zur Zeit finden umfangreiche Arbeiten am Quenzweg statt.Der städtische Baubetriebshof hat in der Zeit vom 27.03. - 07.04.2006 vornehmlich in den Ortsteilen zur vorläufigen Gefahrenabwehr mittels bituminösem Kaltmischgut Instandsetzungen vorgenommen. Diese Arbeiten werden zwar umgangssprachlich oft als „Flickarbeiten“ bezeichnet, qualitativ tragen diese jedoch im notwendigen Umfang zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit bei. Demnächst werden weitere Arbeiten an stark beanspruchten Abschnitten des städtischen Straßennetzes in folgenden Straßen vorgenommen:· Fontanestraße· Zanderstraße· Otto-Sidow-Straße· Rathenower LandstraßeIn diesem Zusammenhang wird um Verständnis für die zu erwartenden Verkehrsraumeinschränkungen und Behinderungen gebeten. Weiterhin teilte Herr Brandt mit, das in der Magdeburger Landstraße (stadtauswärts) noch in diesem Jahr die Deckschicht zwischen den Einmündungen Neuendorfer Sand und Woltersdorfer Straße erneuert wird. Weiterhin wird die im letzten Jahr begonnene Teilerneuerung der Otto-Sidow-Straße zwischen Wilhelmsdorfer Straße und Hauptbahnhof fortgesetzt. Eine dünne bituminöse Schicht aus Emulsion und Splitt, die sogenannte Oberflächenbehandlung, wird im Sommer auf die Brielower Landstraße ab Friedrichshafener Straße stadtauswärts aufgebracht. Dies dient dem Schließen der „offenen Straßendecke“ und der Erzielung eines griffigen Belages. Auch in den Randstreifenbereichen hat der Winter seine Spuren hinterlassen. Streusand und andere Ablagerungen verhindern den Wasserabfluss von der Fahrbahn in die Seitenbereiche und Mulden. Deswegen hat der Baubetriebshof in den zurückliegenden Wochen Beräumungen in folgenden Straßen durchgeführt:· Wilhelmsdorfer Landstraße· Ziesarer Landstraße· Otto-Sidow-Straße· Rathenower Landstraße· Reckahner StraßeEbenso wurden schon viele Regenwassereinläufe im Stadtgebiet von Herbstlaub und Streusand befreit, um ein ordnungsgemäßes Abfließen des Wassers von der Fahrbahn zu erreichen. Infolge der zahlreichen Winterschäden an unseren Straßen können nicht alle Schäden kurzfristig beseitigt werden. Von daher wird die Instandsetzung im Wege einer Prioritätensetzung erfolgen. Die vollumfängliche Schadensbeseitigung auf Straßen und Wegen des Nebennetzes wird sich vermutlich aufgrund der begrenzten Mittel hinauszögern. Es werden jedoch alle Anstrengungen unternommen, um auch hier eine ungehinderte Straßennutzung zu gewährleisten. Schließlich bedankte sich der Baubeigeordnete auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der MEBRA für deren unermüdlichen und zuverlässigen Einsatz bei der Durchführung des diesjährigen langanhaltenden Winterdienstes.Der Winter 2005/2006 hatte insgesamt 56 Einsatztage. Es wurden an 22 Tagen eingeschränkter Winterdienst, an 11 Tagen Streueinsätze und an 23 Tagen Räum- und Streumaßnahmen geleistet.

Interessantes