Bilderstürmerei - Stadtspaziergang auf den Spuren zerstörter Denkmale

Pressemitteilung vom 11.05.2011

Pressearchiv - Meldung vom 11.05.2011

Die Bismarckwarte, die 1945 in Friedenswarte umbenannt und 1974 gesprengt wurde, werden viele Brandenburgerinnen und Brandenburger noch aus eigener Anschauung kennen. Daneben gibt es aber eine ganze Reihe weiterer Denkmale, Gedenktafeln oder -steine, die im Laufe der Zeit verschwunden sind. Einige sind zerstört, andere wurden umbenannt und wieder andere an einen anderen Ort gebracht.

Am Sonnabend, 14. Mai 2011 um 14:00 Uhr bietet das Stadtmuseum Brandenburg an der Havel einen Spaziergang auf den Spuren dieser Denkmale an. Die etwa 2-1/2-stündige Tour beginnt und endet im Museum im Frey-Haus, Ritterstraße 96, 14770 Brandenburg an der Havel, und enthält unter anderem einen Gang auf den Marienberg. Körperliche Fitness und passende Kleidung werden also vorausgesetzt.

Der Unkostenbeitrag beträgt 3€, ermäßigt 1,50€.

Interessantes