Blumeneschen und Spielgeräte für mehr Wohlfühlfaktor vor dem Brandenburger Rathaus

Pressemitteilung vom 20.04.2022

Oberbürgermeister Steffen Scheller, Bürgermeister Michael Müller und Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung im Einsatz bei der Pflanzaktion auf dem Altstädtischen Markt.
Oberbürgermeister Steffen Scheller, Bürgermeister Michael Müller und Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung im Einsatz bei der Pflanzaktion auf dem Altstädtischen Markt.
Auch kleine Spielgeräte wurden vor dem Rathaus gesetzt.
Auch kleine Spielgeräte wurden vor dem Rathaus gesetzt.
Blumeneschen und Spielgeräte für mehr Wohlfühlfaktor vor dem Brandenburger Rathaus
Blumeneschen und Spielgeräte für mehr Wohlfühlfaktor vor dem Brandenburger Rathaus
Blumeneschen und Spielgeräte für mehr Wohlfühlfaktor vor dem Brandenburger Rathaus

Sechs Blumeneschen (lat. Fraxinus ornus) haben ein neues Zuhause auf dem Altstädtischen Markt am Rathaus der Stadt Brandenburg an der Havel gefunden. Am Vormittag wurden sie im Beisein von Oberbürgermeister Steffen Scheller und Bürgermeister Michael Müller und einigen Stadtverordneten im Rahmen einer Pflanzaktion in die bereits vorbereiteten Plätze gesetzt. Die Blumeneschen ergänzen die bestehende große Linde, geben dem Marktplatz insgesamt ein grüneres Bild und werten die Mitte der Altstadt optisch auf. Inklusive der Pflege für die kommenden fünf Jahre beläuft sich die Investition auf rund 12.000 Euro. Um die Entwicklungspflege kümmert sich die Firma H&K Gartendesign aus Brielow.

Weitere 11.000 Euro kommen der Aufenthaltsqualität auf dem Rathausvorplatz zugute. So werden weitere Sitzmöglichkeiten geschaffen und einige kleine Spielgeräte für Kinder sind bereits platziert.

Über drei Jahre wurden die Blumeneschen im kontinental beeinflussten Brandenburgischen Klima kultiviert. Das bestätigte die Baumschule Lorberg als Lieferant des neuen Stadtgrüns. Jetzt schlagen die Blumeneschen in einer jeweils 2 x 2 x 1,20 Meter großen Pflanzgrube Wurzeln. Bis zu 12 Meter hoch können sie werden und spenden in Zukunft mit ihrer locker-lichten gewölbten Laubkrone den Brandenburgerinnen und Brandenburger sowie Touristen auf dem Altstadt Markt Schatten.

Ein sommergrüner Laubbaum der sich gern präsentiert. Zum Beispiel mit cremeweißen und angenehm duftenden langen Blütenständen. Im Herbst hat das eigentlich hellgrüne Laub zudem eine schöne Bronzefärbung.

Gesetzt werden die neuen „Marktbewohner" in einen Mix verschiedener Bodenschichten. Darunter eine besondere Rezeptur auf Lavabasis und ein Gemisch mit frischem Ziegelsplit. Entsprechende Körnungsgrößen gewährleisten Wasserspeicherung und Wurzelbelüftung. „Pufferzonen" sorgen für ein langlebiges und gesundes Wachstum.

Ein Baum, der mit der klimatischen Veränderung Schritt hält. So toleriert er doch alle Bodenarten, ist frosthart, und kann Trockenheit oder Hitze außerordentlich gut vertragend. Die Blumenesche ist Stadtklima-fest und ansehnlich. Vis-á-vis des Altstädtischen Marktes sind bereits Blumeneschen gepflanzt. Und so fügen sich die neuen Nachbarn ins Bild der Altstadt ein.

Interessantes