Presseinformation

26.03.2021

Brandenburg an der Havel zur Modellstadt für Lockerungen machen

Brandenburg an der Havel zur Modellstadt für Lockerungen machen

OB Steffen Scheller wirbt für die Havelstadt und schreibt dem Ministerpräsidenten

Nach einer Mail bereits vom 22.03.2021 hat sich Oberbürgermeister Steffen Scheller nunmehr auch direkt per Schreiben vom 25.03.2021 an den Ministerpräsidenten Dietmar Woidke gewandt und schlägt vor, Brandenburg an der Havel zur Modellstadt für Lockerungen im Land Brandenburg zu machen.

OB Steffen Scheller erklärt dazu: „Ein solches Vorhaben braucht natürlich einige Voraussetzungen. Gerade hier ist unsere Stadt hervorragend aufgestellt: 

  • Als kreisfreie Stadt verfügen wir über alle administrativen Entscheidungsmöglichkeiten eines Landkreises und einer Stadt zusammen.
  • Eine seit Jahren eingespielte enge Abstimmung zwischen den Trägervereinen der Kinder- und Jugendhilfe und den Schulleitern in unserer Stadt sichert uns für den Bereich Kitas und Schulen kurze Entscheidungs- und Kommunikationswege.
  • Im Gesundheitsbereich sind wir mit unserem Städtischen Klinikum, drei weiteren Kliniken und einer umfangreichen ärztlichen Versorgungsstruktur aus MVZs und niedergelassenen Arztpraxen und einem engagierten Ärztenetzwerk hervorragend aufgestellt.
  • Zudem zeichnet unsere Stadt schon traditionell eine engagierte und in Gemeinsamkeit für die Zukunft unserer Stadt einstehende Bürgergesellschaft aus, die seit Monaten auch in der Corona-Pandemie zusammensteht. Darin möchte ich ausdrücklich auch die enge Zusammenarbeit mit der Stadtverordnetenversammlung einbeziehen. Unser Motto als Stadt ist deshalb seit Beginn der Pandemie: >Füreinander einstehen. Aufeinander achten.<
  • Mit derzeit 7, über das gesamte Stadtgebiet verteilten Teststellen und dem vom DRK-Kreisverband Brandenburg an der Havel betriebenen überregionalen Impfzentrum im Stahlpalast haben wir in den letzten Monaten in der Pandemie-Bekämpfung eine hohe eigene Erfahrung aufgebaut. 
  • Auch unsere Corona-Zahlen geben einen solchen Modellversuch her: Selbst wenn wir, wie alle anderen Kreise auch derzeit wieder steigende Infektionszahlen erkennen, so liegt unsere Stadt seit Anfang der Corona-Pandemie kontinuierlich mit den niedrigsten Werten unter dem Landeswert.“


„Für dieses Modellvorhaben habe ich dem Ministerpräsidenten angeboten, mit uns als Stadt ins Gespräch zu kommen, weil wir hierzu hervorragende Voraussetzungen bieten. Ich würde es gut finden, wenn wir uns trauen, gemeinsam und behutsam neue Wege zu gehen und zu unserem bisher gekannten Leben zurückzukehren“, sagt OB Steffen Scheller abschließend.

Für Details verweisen wir auf das anliegende Schreiben von Oberbürgermeister Steffen Scheller an den Ministerpräsidenten.

Bilder in Hochauflösung

Interessantes