Busfahrt zum "Tag der Demokraten" nach Halbe

Pressemitteilung vom 10.11.2006

Pressearchiv - Meldung vom 10.11.2006

Für Sonnabend, 18.11.2006, haben Ministerpräsident Matthias Platzeck, Innenminister Jörg Schönbohm, Landtagspräsident Gunter Fritsch und der Vorsitzende des Aktionsbündnisses gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit, Heinz-Joachim Lohmann die Menschen im Land aufgerufen, beim "Tag der Demokraten" in Halbe Bürgersinn und zivilgesellschaftliches Engagement zu zeigen und gegen den geplanten Aufmarsch der Neonazis zu demonstrieren. Während der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung von Brandenburg an der Havel am 25.10.2006 wurde eine gemeinsame Erklärung verlesen, in der auch die Bürgerinnen und Bürger der Havelstadt gebeten werden, das breite und starke Bündnis der demokratischen Kräfte in unserem Land zu unterstützen und am Vorabend des diesjährigen Volkstrauertages in Halbe vor Ort dabei zu sein.Da in den vergangenen Tagen hinsichtlich der Organisation und der Finanzierung des Transports der Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Brandenburg an der Havel zum Demonstrationsort nach Halbe unterschiedliche Informationen veröffentlicht wurden, stellt Bürgermeister Steffen Scheller in Abstimmung mit dem SVV-Vorsitzenden Thomas Krüger und nach Konsultationen mit dem Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit sowie dem DGB Mark Brandenburg noch einmal klar:"Für diejenigen Brandenburgerinnen und Brandenburger, die am 18.11.2006 zur Demonstration nach Halbe fahren wollen, wird die Stadt Brandenburg an der Havel die notwendigen Transportkapazitäten bereit stellen und finanzieren. Die Einbindung der von der Stadt zur Verfügung gestellten Busse in die vom DGB für das Aktionsbündnis übernommene landesweite Transportkoordinierung ist mit den beiden Partnern besprochen worden."Wie der Bürgermeister in diesem Zusammenhang informierte, haben sich bisher ca. 70 Personen für die Busfahrt nach Halbe gemeldet, die am 18.11.2006 um 10.30 Uhr am Brandenburger Hauptbahnhof startet. Da insgesamt 120 Plätze zur Verfügung stehen, besteht noch für weitere Interessenten die Möglichkeit zur Mitfahrt, die sich jedoch bis spätestens zum 15.11.2006 unter folgender Telefonnummer 03381 / 58 13 19 anmelden sollten. 

Interessantes