Presseinformation

29.08.2013

Dank und Glückwünsche aus Brandenburg an der Havel

Pressearchiv - Meldung vom 29.08.2013

Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann hat am Mittwoch, 28.08.2013, dem an diesem Tag zurückgetretenen Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg für die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit gedankt. In dem Schreiben an Matthias Platzeck heißt es unter anderem: "Wiederholt haben Sie sich persönlich für wichtige Vorhaben und Projekte hier bei uns in Brandenburg an der Havel stark gemacht und Entwicklungen unterstützt, die für den nachhaltigen Wandel der einstigen 'Stahlarbeiterstadt' hin zu einem modernen Wirtschaftsstandort und attraktiven Ort zum Leben und Wohnen von entscheidender Bedeutung waren."Außerdem wünschte Sie dem neuen Ministerpräsidenten Dr. Dietmar Woidke im Zusammenhang mit der Übernahme dieses wichtigen Amtes alles Gute und viel Erfolg bei der Bewältigung der nun vor ihm stehenden neuen Herausforderungen.Schließlich gratulierte Brandenburgs Stadtoberhaupt auch dem aus der Havelstadt stammenden neuen Innenminister des Landes. Im Brief an Ralf Holzschuher heißt es mit Bezug auf die von der Enquete-Kommission des Landtages im Rahmen einer möglichen Kreisgebietsreform empfohlene Aufgabe der Kreisfreiheit von Brandenburg an der Havel: "Wie Sie wissen, stehe nicht nur ich der vorgeschlagenen Einkreisung sehr skeptisch gegenüber. Deshalb würden wir Brandenburgerinnen und Brandenburger uns sehr freuen, wenn Sie sich als Innenminister für den Erhalt unserer Kreisfreiheit einsetzen würden."Die ausführlichen Schreiben finden Sie hier: 

  • Schreiben an Ministerpräsident a.D. Matthias Platzeck
  • Schreiben an Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke
  • Schreiben an Innenminister Ralf Holzschuher

Interessantes