Presseinformation

22.12.2020

Die Vielfalt der Ortsteile der Stadt Brandenburg an der Havel auf einen Blick

Die Vielfalt der Ortsteile der Stadt Brandenburg an der Havel auf einen Blick

Erster Ortsteilbericht vorgestellt - spannende Fakten und unterhaltsame Infos über unsere 8 Ortsteile

Der Informationsdienst der Statistikstelle der Stadt Brandenburg an der Havel veröffentlicht zum ersten Mal ein Berichtsheft zu den Ortsteilen der Havelstadt. Der Bericht ist exklusiv den acht Brandenburger Ortsteilen gewidmet, die in der Vergangenheit noch nie so detailliert wie jetzt hinsichtlich der demografischen Entwicklung betrachtet wurden.

Zu den reinen Zahlen gesellen sich dabei unterhaltsame und informative Eckdaten zu den Ortsteilen, z.B. über Sehenswürdigkeiten, zur Gründung oder zur gefühlten Mitte des Ortsteils. Um diese Besonderheiten aufzuspüren, waren Auszubildende der Stadtverwaltung direkt vor Ort in Kirchmöser, Plaue, Gollwitz, Wust, Mahlenzien, Schmerzke, Klein Kreutz/Saaringen und Göttin unterwegs.

Mit viel Freude und Engagement wurden für den Bericht Sehenswürdigkeiten fotografiert, in Stadtarchiv und Fouqué-Bibliothek bekannte Persönlichkeiten recherchiert und die grünsten Ecken erkundet. So wurde für Wust herausgefunden, dass sich das 1324 erstmals urkundlich erwähnte „Wuest“ vom Wort „vost“ für Diestel ableitet.

Das Naturschutzgebiet Silberquelle wurde als Mahlenziens grünste Ecke identifiziert. Auskunft gibt es auch über die Bevölkerung von Klein Kreutz/Saaringen, die insgesamt seit 2014 um 74 Personen angewachsen ist.

Dass in Schmerzke das Durchschnittsalter bei 42,3 Jahren und somit deutlich unter dem der anderen Ortsteile liegt, findet sich in dem Nachschlagewerk genauso, wie die Information, dass in Kirchmöser mit 13,9 % die meisten Personen in der Altersgruppe 80 Jahre und älter leben.

Unter den 830 Einwohnern von Göttin gibt es einen leichten Frauenüberschuss, dafür leben in Gollwitz insgesamt weniger Frauen als Männer. Und wer Henrycus de Plawe für Plaue war, lässt sich ebenfalls dem Bericht entnehmen…

Die Daten wurden zum Stichtag 31.12.2019 erhoben und es werden Veränderungen im Zeitvergleich mit den Jahren 2018 und 2014 dargestellt und durch Diagramme und Karten veranschaulicht.

Der Ortsteilbericht steht zum Download unter www.stadt-brandenburg.de/statistik zur Verfügung.

Bilder in Hochauflösung

Interessantes