Presseinformation

04.10.2004

Ehrenbürgerrecht für Birgit Fischer

Pressearchiv - Meldung vom 04.10.2004

Die Stadtverordentenversammlung von Brandenburg an der Havel hat in ihrer Sitzung am 29.09.2004 den einstimmigen Beschluss gefasst, Birgit Fischer das Ehrenbürgerrecht zu verleihen. Damit sollen die herausragenden sportlichen Leistungen der erfolgreichsten deutschen Olympiateilnehmerin sowie ihre Verdienste als Botschafterin ihrer Heimatstadt gewürdigt werden.Am Sonnabend, 09.10.2004, findet um 13.00 Uhr im Dom zu Brandenburg der Festakt zur Verleihung des Ehrenbürgerrechts statt. Friedrich v. Kekulé, Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung, wird in seiner Laudatio die Entwicklung Birgit Fischers von den ersten Trainingsstunden auf dem Brandenburger Beetzsee bis zur weltbesten Kanutin aufzeigen. Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann wird in ihrer Ansprache die besondere Rolle der Ausnahmeathletin als Vorbild für junge Sportlerinnen und Sportler hervorheben und darauf verweisen, dass die geachtete Sympathieträgerin dem Namen der Stadt Brandenburg an der Havel weltweit Aufmerksamkeit verliehen hat. Zum Abschluss des Festaktes, zu dem alle Brandenburgerinnen und Brandenburger herzlich eingeladen sind, wird sich Birgit Fischer in das "Goldene Buch" der Stadt eintragen.Am Nachmittag findet dann ab 15.00 Uhr auf dem Neustädtischen Markt eine große Feier zum Empfang der Teilnehmerinnen an den Olympischen Spielen und den Paralympics von Athen statt. Neben der neuen Ehrenbürgerin Birgit Fischer werden die Brandenburgerinnen und Brandenburger die erfolgreiche Judoka Sandra Köppen und die Behindertensportlerin Martina Willing begrüßen können. Nach dem feierlichen Einmarsch der Olympionikinnen durch ein Spalier junger Sportlerinnen und Sportler und begleitet von Schalmeienklängen, wird Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann die Leistungen und Erfolge der drei Sportlerinnen in einer kurzen Ansprache würdigen. Im Anschluss daran wird den Besucherinnen und Besuchern ein buntes Programm aus Sport, Show und Unterhaltung geboten, das bis in den Abend für Stimmung auf dem Neustädtischen Markt sorgen wird.Wegen der begrenzt zur Verfügung stehenden Parkmöglichkeiten im unmittelbaren Umfeld des Domes werden die Teilnehmer am Festakt gebeten, den großen kostenlosen Parkplatz an der Kreuzung Grillendamm / Krakauer Straße oder die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.

Interessantes