Presseinformation

02.04.2008

Europäische Impfwoche

Pressearchiv - Meldung vom 02.04.2008

Das Gesundheits-, Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt der Stadt Brandenburg an der Havel beteiligt sich mit zusätzlichen Impfangeboten an der Europäischen Impfwoche, die vom 21. bis 27. April 2008 stattfindet und vom Regionalbüro der Weltgesundheitsorganisation (WHO) initiiert wurde. Ziel der Europäischen Impfwoche ist es, mit verschiedenen Aktionen auf den besonderen Stellenwert von Impfungen aufmerksam zu machen. Es soll insbesondere ins Gedächtnis gerufen werden, dass ein guter Impfschutz in bestimmten Situationen lebenswichtig sein kann.

 

Zu folgenden Zeiten haben die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Brandenburg an der Havel die Möglichkeit, ihren Impfstatus im Gesundheitsamt (Stadtverwaltung, Klosterstraße 14, Gebäudeteil E, Zimmer 204) überprüfen bzw. vervollständigen zu lassen:

 

  • 21.4.2008 von 13.00-15.30 Uhr
  • 22.4.2008 von 08.00-12.00 Uhr und 13.00-17.30 Uhr
  • 24.4.2008 von 08.00-12.00 Uhr und 13.00-15.30 Uhr
  • oder nach telefonischer Vereinbarung

 

Impfungen gehören zu den wirksamsten und wichtigsten präventiven Maßnahmen auf dem Gebiet der Medizin. Moderne Impfstoffe sind gut verträglich. Nebenwirkungen werden nur in ganz seltenen Fällen beobachtet.
Ziel der Impfung ist es, den Geimpften vor einer Krankheit zu schützen. Bei Erreichen hoher Durchimpfungsgrade ist es möglich, Krankheitserreger weltweit auszurotten (Quelle: RKI).

Interessantes