Presseinformation

02.04.2008

Experten erläutern Grabungsergebnisse

Pressearchiv - Meldung vom 02.04.2008

Am Sonnabend, 05.04.2008, haben die Brandenburgerinnen und Brandenburger und alle an Archäologie und Geschichte interessierten Gäste der Stadt die Möglichkeit, die Grabungsfläche an der Sankt-Annen-Straße im Zentrum der Neustadt von Brandenburg an der Havel zu besichtigen.

 

Von 10.00 bis 12.00 Uhr werden der Grabungsleiter Oliver Damm und Stadtarchäologe Dr. Joachim Müller gemeinsam mit Kollegen vor Ort sein, um bei einer öffentlichen Führung Fundmaterial zu präsentieren und Erläuterungen zu den Ergebnissen der Grabung zu geben. Gefunden wurde auf dem Grundstück, wo zukünftig die geplante Sankt-Annen-Galerie errichtet werden soll, zum Beispiel diverse Kelleranlagen aus der Zeit vom 15. bis zum 20. Jahrhundert, Fußboden und Reste eines mittelalterlichen Fachwerkhauses, verschiedene mittelalterliche und frühneuzeitliche Gruben, Öfen, Herdstellen und Brunnen. Die Besucher der "Schaustelle" können sich aber auch über die nicht mehr sichtbaren Grabungsbefunde informieren, denn diese werden in Form von Fotos per Beamer gezeigt.

 

Treffpunkt für die öffentliche Führung ist der Eingang zum Grabungsfeld in der Straße Deutsches Dorf. Auf festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sollten unbedingt geachtet werden.

Interessantes