Geänderte Wahlkreiseinteilung zur Bundestagswahl 2017

Pressemitteilung vom 27.01.2017

Pressearchiv - Meldung vom 27.01.2017

Wegen zu großer Abweichungen vom Bevölkerungsdurchschnitt mussten drei von den zehn Bundestagswahlkreisen, die auf das Land Brandenburg entfallen, neu zugeschnitten werden. Die damit einhergehenden Veränderungen betreffen insgesamt 7 Bundestagswahlkreise im Land Brandenburg, u. a. auch den Wahlkreis 60 (Brandenburg an der Havel - Potsdam-Mittelmark I - Havelland III - Teltow-Fläming I).
Das bisher dem Wahlkreis 60 zugeordnete Amt Nennhausen wird nunmehr dem Bundestagswahlkreis 56 (Prignitz - Ostprignitz-Ruppin - Havelland I) angehören. Der Neuzuschnitt war aufgrund der Unterschreitung der Bevölkerungszahl des bisherigen Wahlkreises 56 von der durchschnittlichen Bevölkerungszahl der Bundestagswahlkreise von mehr als 25 Prozent vorzunehmen. Nach dem erfolgten Neuzuschnitt setzt sich der Wahlkreis 60 (Brandenburg an der Havel - Potsdam-Mittelmark I - Havelland III - Teltow-Fläming I) wie folgt zusammen:
-  kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel,
-  vom Landkreis Havelland die amtsfreien Gemeinden Milower Land, Premnitz und Rathenow,
-  vom Landkreis Potsdam-Mittelmark die amtsfreien Gemeinden Beelitz, Bad Belzig, Groß Kreutz (Havel), Kloster Lehnin, Seddiner See, Treuenbrietzen und Wiesenburg/Mark sowie die Ämter Beetzsee, Brück, Niemegk, Wusterwitz und Ziesar,
-  vom Landkreis Teltow-Fläming die amtsfreien Gemeinden Jüterbog und Niedergörsdorf.Die Wahlkreiskarte ist im Internet unter http://www.wahlen.brandenburg.de/media_fast/4055/2016-11-23_24_20161111-01_Wahlkreise_Bundestag_2017_Endfassung.pdf abrufbar.

Interessantes