Presseinformation

29.04.2013

Gedenkveranstaltung zum 68. Jahrestag der Befreiung

Pressearchiv - Meldung vom 29.04.2013

Sowjetisches Ehrenmal in der Steinstraße
Sowjetisches Ehrenmal in der Steinstraße
Sowjetisches Ehrenmal in der Steinstraße
Sowjetisches Ehrenmal in der Steinstraße
Ehrenmal am Marienberg
Ehrenmal am Marienberg
Ehrenmal am Marienberg
Ehrenmal am Marienberg
Gedenkstätte in der JVA
Gedenkstätte in der JVA

Am Sonntag, 28. April 2013, legten im Rahmen der Gedenkveranstaltung zum 68. Jahrestag der Befreiung des Zuchthauses Brandenburg-Görden die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Dr. Lieselotte Martius und Bürgermeister Steffen Scheller, Vertreter der russischen Botschaft sowie weitere Gäste Kränze am sowjetischen Ehrenmal in der Steinstraße und am Ehrenmal am Marienberg nieder.
In seiner Ansprache sagte Bürgermeister Steffen Scheller: „Der Blick zurück auf den Tag der Befreiung im Frühjahr 1945 sagt uns also nicht nur, wie zerstörerisch Kriege sind, sondern auch, wie wertvoll Frieden, Freiheit und Demokratie sind. Und er gibt uns den Antrieb, auf diesem Weg weiterzugehen.“
Fortgesetzt wurde die Gedenkveranstaltung in den Gedenkräumen der Justizvollzugsanstalt Brandenburg an der Havel (JVA). Dort begrüßte die Gedenkstättenleiterin Dr. des. Sylvia de Pasquale den Staatssekretär Martin Gorholt und weitere Gäste.

Interessantes