Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Pressemitteilung vom 23.11.2021

Am 25. November wird ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen gesetzt.
Am 25. November wird ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen gesetzt.

25. November: Fahne wird gehisst und Friedenswarte leuchtet

Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen ist gerade in Zeiten wie diesen aktueller denn je. Dass sich die Gewalt gegen Frauen und Mädchen durch die Corona Pandemie verschärft hat, ist statistisch belegt. Eine Umfrage bei Innenministerien und Landeskriminalämtern in den 16 Bundesländern im Hinblick auf häusliche Gewalt ergab für das Land Brandenburg eine Zunahme von 23 Prozent. Die Dunkelziffer dürfte jedoch höher liegen, da nicht jede Tat zur Anzeige gebracht wird.


Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Brandenburg an der Havel möchte zusammen mit Mitgliedern des hiesigen Arbeitskreises „Keine Gewalt gegen Frauen und Kinder“ auf diesen Umstand hinweisen und am 25. November um 11:00 Uhr die Fahne vor dem Rathaus hissen. Am Abend wird die Friedenswarte in einem orangefarbenen Licht erstrahlen.
Mit diesem Zeichen soll weltweit auf die Thematik hingewiesen werden, um sie bekannter zu machen und sie langfristig zu bekämpfen.

 

Bilder in Hochauflösung

Interessantes