Jahresempfang des Flüchtlingsnetzwerkes Brandenburg an der Havel

Pressemitteilung vom 24.01.2017

Pressearchiv - Meldung vom 24.01.2017

Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann im Gespräch mit der Koordinatorin des Brandenburger Flüchtlingsnetzwerkes, Bärbel Böer und Pfarrer Jens Meiburg
Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann im Gespräch mit der Koordinatorin des Brandenburger Flüchtlingsnetzwerkes, Bärbel Böer und Pfarrer Jens Meiburg
ca. 80 ehrenamtliche Helfer kamen zum Jahresempfang in den Gemeindesaal von St. Katharinen
ca. 80 ehrenamtliche Helfer kamen zum Jahresempfang in den Gemeindesaal von St. Katharinen

Ehrenamtlichen Helfern wird gedankt

Mit einem Empfang zum Jahresbeginn bedankte sich das Koordinationsteam des Flüchtlingsnetzwerkes Brandenburg am Montag, 23.01.2017, bei seinen Mitwirkenden und ehrenamtlichen Helfern für die ehrenamtliche Unterstützung und Zusammenarbeit in der Flüchtlingshilfe.
In ihrem Grußwort blickte Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann auf die vergangenen Jahre der Flüchtlingshilfe zurück und sagte: „Insbesondere das Jahr 2015 war für die Stadt und für die gesamte Gesellschaft eine große Herausforderung. Ich bin dankbar, dass wir in unserer Stadt so tolle und hilfsbereite Menschen haben und wir diese Herausforderungen gemeinsam meistern konnten.“
Während des Empfanges nutzten die Anwesenden die Möglichkeit sich weiter zu vernetzen und Kooperationen aufzubauen.

Bilder in Hochauflösung

Interessantes