Pressemitteilung

01.10.2015

Keine Standortentscheidung zur Notfall-Flüchtlingsunterbringung

Pressearchiv - Meldung vom 01.10.2015

Städtischer Verwaltungsstab tagt mit Landesvertreter

Information des Verwaltungsstabes

 

 

Am heutigen Tag tagte der Verwaltungsstab zur Unterstützung der Flüchtlingsunterbringung des Landes in der Stadt Brandenburg an der Havel, an der auch ein Vertreter des Brandenburgischen Koordinierungsstabes Asyl teilnahm.

 

Aufgrund noch offener Vorfragen erfolgte eine Verständigung, dass eine Standortentscheidung seitens des Landes noch nicht getroffen werden kann. Es befinden sich mehrere Standorte in Prüfung.

 

Im Laufe der nächsten Woche werden verschiedene Objekte im Stadtgebiet mit Vertretern der Bauaufsicht, Feuerwehr und des Landes besichtigt. Im Ergebnis wird der Verwaltungsstab der Stadt mit dem Land erneut zusammentreten und beraten, ob und ggfs. welcher Standort zur Unterbringung von Flüchtlingen geeignet ist.

 

Interessantes